Goldene Kellen für Langenlois und Weißenkirchen

Goldene Kelle für ein neu errichtetes Wohnhaus in Langenlois: Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer, Bgm. Hubert Meisl, DI Petra Eichlinger, DI Josef Hauer, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, DI Martin Wagensonner, DI Karl Gruber
2Bilder
  • Goldene Kelle für ein neu errichtetes Wohnhaus in Langenlois: Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer, Bgm. Hubert Meisl, DI Petra Eichlinger, DI Josef Hauer, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, DI Martin Wagensonner, DI Karl Gruber
  • Foto: BD1
  • hochgeladen von Simone Göls

Am vergangenen Dienstag, 14. Mai 2013 wurde zum 31. Mal die Goldene Kelle, die höchste Auszeichnung für vorbildliche Baugestaltung in Niederösterreich, in der Bibliothek des Stiftes Altenburg verliehen.
Dieser feierliche Austragungsort unter dem berühmten Deckenfresko von Paul Troger wurde letztlich auch deshalb gewählt, weil auch die Neuerrichtung der Altane des Stiftes Altenburg von der „größten Jury des Landes, nämlich den Leserinnen und Lesern des Magazins „Niederösterreich GESTALTE(N) mit den meisten Stimmen ausgezeichnet wurde“, erklärt die Leiterin der Initiative „Niederösterreich GESTALTE(N), DI Petra Eichlinger.
Zu den weiteren Gewinnern zählten: die Sanierung der Bernhardsmühle in Hofstetten, der Neubau eines Wohnhauses in Wiesenfeld, der Neubau des Gastronomiebetriebes „Wirt am Teich“ in St. Valentin, die Neuerrichtung von drei Wohngebäuden am Rathausplatz in Weißenkirchen, die Generalsanierung eines ehemaligen Wirtschaftsgebäudes in Ebersbrunn sowie die Neuerrichtung eines Wohnhauses in Langenlois.
Im Rahmen der Verleihung wies in Vertretung des Landeshauptmannes Dr. Erwin Pröll, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka „auf die Verantwortung der Architektur gegenüber seinem Nächsten, basierend auf den veränderten gesellschaftlichen Rahmenbedingungen“, hin. Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer ergänzte, dass „Umgebung und Gebautes nicht losgelöst voneinander betrachtet werden kann“.
Die Initiative „Niederösterreich GESTALTE(N)“ sei mittlerweile mehr als nur eine Idee, sie sei eine Bewegung, der „sich immer mehr Menschen anschließen und das reichhaltige Angebot des „Niederösterreich GESTALTE(N)“ Kompetenzteams annehmen“, so Eichlinger. Abt Christian Haidinger dankte in diesem Zusammenhang für die große Unterstützung durch das Land Niederösterreich.
Abgerundet wurde dieser Festakt durch die Altenburger Sängerknaben, an dem unter den knapp 500 Gästen auch Landerätin Elisabeth Kaufmann - Bruckberger, zuständig für die Bauordnung in Niederösterreich, der Präsident der Architektenkammer Mag. Walter Stelzhammer, Landtagsabgeordneter Jürgen Maier sowie Bundesrat Andreas Pum teilnahmen.

Goldene Kelle für ein neu errichtetes Wohnhaus in Langenlois: Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer, Bgm. Hubert Meisl, DI Petra Eichlinger, DI Josef Hauer, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, DI Martin Wagensonner, DI Karl Gruber
Weißenkirchen punktet mit der Neuerrichtung dreier Wohnhäuser am Rathausplatz: Landesbaudirektor DI Peter Morwitzer, Vizebgm. DI Hubert Trauner, Dir. Günter Hanko, DI Petra Eichlinger, Dir. Alfred Graf, LH-Stv. Mag. Wolfgang Sobotka, Mag. arch. Thomas Tauber
Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen