Podiumsdiskussion in Lainz
Klimaschutz - wie geht's weiter?

Fridays-For-Future setzen sich für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein.
3Bilder
  • Fridays-For-Future setzen sich für Klimaschutz und Klimagerechtigkeit ein.
  • Foto: Kautzky
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Wie geht es mit der Klimaschutzbewegung in Österreich weiter? Dazu gibt es am Freitag, 25. Juni, eine Podiumsdiskussion im Kardinal-König-Haus. Anmelden sollte man sich aber schon jetzt.

WIEN/HIETZING. Fridays-For-Future ist nur eine von vielen zivilgesellschaftlichen Initiativen, die sich für mehr Klimaschutz einsetzen. Bei der Podiumsdiskussion im Lainzer Kardinal-König-Haus am Kardinal-König-Platz stellen sich ausgewählte Initiativen mit ihren Schwerpunkten und Aktivitäten vor und präsentieren ihre Vorhaben und Perspektiven. Diskutiert wird am Freitag, 25. Juni, von 16.30 bis 18 Uhr.

Laut der Klimabewegung hängen die Finanz- und Klimakrise eng zusammen.
  • Laut der Klimabewegung hängen die Finanz- und Klimakrise eng zusammen.
  • Foto: Kautzky
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Mit dabei werden Anja Appel von der Koordinierungsstelle der Bischofskonferenz für internationale Entwicklung und Mission, Manuel Grebenjak von System Change not Climate Change, Niklas Niskate von Extinction Rebellion, Norbert Rainer vom Klimabündnis Österreich, Katharina Rogenhofer vom Klimavolksbegehren und Sophia Stanger von Fridays-For-Future Wien sein. Die Moderation übernimmt Ernst Fürlinger von der Donau-Universität Krems, von der die Diskussion auch organisiert wird.

Laut "System Chance Not Climate Change" sollte das Wirtschaftssystem verändert werden, um den Klimawandel und damit die Klimakrise zu stoppen.
  • Laut "System Chance Not Climate Change" sollte das Wirtschaftssystem verändert werden, um den Klimawandel und damit die Klimakrise zu stoppen.
  • Foto: Kautzky
  • hochgeladen von Mathias Kautzky

Klimaschutz an der Uni

Die Podiumsdiskussion ist zugleich die öffentliche Abschlussveranstaltung der Seminarreihe „Klimagerechtigkeit: Ethische Reflexion und transformatives Handeln“, deren erster Durchgang an der Donau-Universität Krems im Herbst 2019 gestartet ist.

4

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

1 Aktion Video

Foto-Gewinnspiel
Wir suchen deinen „Lieblingsort in der Natur“ – jetzt einreichen!

Wir suchen die schönsten Platzerl in der Natur – euren Lieblingsort. Unser Ziel ist es, stellvertretend für jeden der 23 Bezirke in Wien einen Lieblingsort in der Natur zu finden. Egal ob für einen gemütlichen Spaziergang durch den Wald, der beste Ort für Sport, zur Erholung nach einem anstrengenden Tag oder für einen Familienausflug am Wochenende - dein Lieblingsort in der Natur ist gesucht! Auf einer interaktiven Karte stellen wir euch dann alle Lieblingsorte in der Natur mit detaillierten...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.