Kohlendioxid

Beiträge zum Thema Kohlendioxid

Peter und Anna Liebhard wollen die Linde schützen.
 1   4

Hietzing fordert "Naturdenkmal"
Alte Linde soll geschützt werden

In der Hofwiesengasse könnte ein Wohnblock gebaut werden. Ein Baum steht dem Vorhaben aber im Weg. HIETZING. 18 Meter hoch ist die Linde, die auf dem Grundstück Hofwiesengasse 29–31 steht. Anna Liebhard-Wallner wohnt seit 1982 mit ihrem Mann Peter auf dem Nachbargrundstück. "Jedes Frühjahr ist die Krone dieses Baumriesen voller zwitschernder Vögel, aber auch eine Eichhörnchenmutter hat darin ihren Kobel", schwärmt sie von dem Stück Natur inmitten der Stadt. Nun ziehen aber dunkle Wolken...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Eine urbane Oase als temporärer Lebens- und Aufenthaltsraum soll die Gürtelfrische West werden.
 2  1

Neubaugürtel
Cool: Gürtelfrische West erfrischt den ganzen August

Am Neubaugürtel, zwischen der Stollgasse und der Rudolfsheimer Felberstraße, gibt es einen Verbindungsstreifen. Von 8. bis 30. August wird dort die "Gürtelfrische West" stattfinden. NEUBAU. Dazu wird die Grünfläche täglich von 10 bis 22 Uhr um Gastronomie mit mobilen Möbeln und einem Schwimmbecken ergänzt, wo es auch Freizeitangebote geben wird. Das Programm auf den Liegewiesen reicht dabei von Konzerten, Lesungen, DJ-Abenden bis hin zu Tanzvorführungen. Workshops und Veranstaltungen zum...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Innerhalb von zwei Jahren soll die Produktion von flüssigen, CO2-neutralen Energieträgern möglich sein. In Österreich soll dafür eine Power-to-Liquid-Anlage errichtet werden.

Energie Tirol
Pilotprojekt zur Herstellung synthetischer Brennstoffe

TIROL. Innerhalb von zwei Jahren soll die Produktion von flüssigen, CO2-neutralen Energieträgern möglich sein. In Österreich soll dafür eine Power-to-Liquid-Anlage errichtet werden. Produktion von klimafreundlichen Brenn- und Kraftstoffen Kürzlich fiel der Startschuss für Europas innovativste Power-to-Liquid-Anlage. Diese soll vom Institut für Wärme und Öltechnik (IWO) und der AVL List GmbH errichtet werden. Mit dieser Anlage soll es innerhalb von zwei Jahren möglich sein, Wasserstoff in...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol
Im Herbst wird der Baum durch Neupflanzungen ersetzt.
 1   2

Burggassenanger am Neubau
Ein Baum weg und sechs dazu

Nächste Etappe des Umbaus und der Begrünung des Burggassenangers. NEUBAU. Der sogenannte Burggassenanger ist die Seitenfahrbahn der Burggasse von Hausnummer 47 bis 53, gleich bei der Kreuzung mit der Kirchengasse. Weil die heutige U3-Station Neubaugasse in Zukunft zum Linienkreuz von U2 und U3 werden soll, sind auch in einiger Entfernung Umbauarbeiten an der Straßenoberfläche nötig – so auch am Burggassenanger: Die Nebenfahrbahn fällt zukünftig weg, stattdessen wird eine neue Nutzfläche...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
 Jürgen Rechberger,Helmut List, Magnus Brunner und Jürgen Roth (v.l.) präsentierten die neue PtL-Anlage im Klimaschutz-Ministerium.
 1  1   2

Energieforschung in Wien
Benzin oder Diesel? Wasserstoff!

Eine neue Power-to-Liquid-Anlage soll eine Zukunft ohne CO2-Ausstoß und Abhängigkeit von fossiler Energie ermöglichen: Das ist das Ziel einer Zusammenarbeit von AVL List und dem Institut für Wärme und Öltechnik (IWO). WIEN. "Benzin oder Diesel?" - Die altbekannte Frage an allen Tankstellen auf der Welt könnte bald mit "Wasserstoff!" beantwortet werden. Denn Wasserstoff und Kohlendioxid in synthetische und klimafreundliche Kraftstoffe umwandeln, das kann eine sogenannte Power-to-Liquid-Anlage...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
In der Neubaugasse stehen alle zusammen: Bauarbeiter, Politiker, Kaufleute und Ombudsmänner.
 1

Begegnungszone am Neubau
Die Neubaugasse Neu wird bis Schulbeginn fertig

Begegnungszone und "Kühle Meile" in der Neubaugasse sollen bis Schulbeginn fertig werden. NEUBAU. Mit einem Saugheber verlegen Arbeiter Pflastersteine an der Kreuzung zur Mondscheingasse: "Seit acht Wochen sind wir hier im Einsatz", sagt Herr Besic mit der Sandkelle in der Hand, "vorher hat die Neubaugasse noch ganz anders ausgeschaut." Auf der Baustelle herrscht spürbare Hektik – nicht nur wegen des Fototermins mit allen Baupartnern, sondern vor allem wegen des Fertigstellungstermins:...

  • Wien
  • Neubau
  • Mathias Kautzky
Hanna Posch, Wolfgang Gerlich, Birgit Hebein und Gerhard Spitzer (v.l.) wollen den Autoverkehr langfristig hinter sich lassen.
 6  2

Parkraumbewirtschaftung in Wien
Einheitliche Parkzonen kommen 2021

Es kommt erst nach der Wien-Wahl, aber es kommt: Ein einheitliche Parkzonenmodell soll es ab 2021 in allen Wiener Bezirken geben, das ist Ergebnis des Runden Tisches "Klimaschutz und Mobilität". Verkehrsstadträtin Birgit Hebein überlegt ein Drei-Zonen-Modell. WIEN. "Was verbindet uns? Dass wir uns auf ein Landesgesetz für die Parkraumbewirtschaftung geeinigt haben", erklärten eine merkbar erfreute Verkehrsstadträtin Birgit Hebein (Grüne) und Gemeinderat Gerhard Spitzer (SPÖ) bei einer...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
E-Autos und E-Bikes stehen im Sonnwendviertel bereit.
 1

Favoriten
Elektro-Carsharing im Sonnwendviertel

Nachhaltige Mobilitätslösungen auf zwei und vier Rädern werden nun auch in Favoriten angeboten. Carsharing ist in Wien nichts Neues mehr, E-Carsharing hingegen schon: In einer Tiefgarage im Sonnwendviertel Ost stellt MO.Point ab sofort zwei E-Autos zur Verfügung, die mittels Smartphone-App gebucht werden können und völlig ohne Abgase unterwegs sind. "Unseren E-Golf und den Evalia-Transporter sperrt man einfach per Bluetooth oder Zutrittskarte auf und fährt los. Bei jeder Buchung sind 200...

  • Wien
  • Favoriten
  • Mathias Kautzky
Wilfried Zankl, Barbara Marx und Jörg Neumayer in der "coolen Straße" Wolfganggasse.
 1

Meidling
Die Wolfganggasse ist eine "coole Straße"

Gemeinsam mit der Mobilitätsagentur hat die Stadt nun aus der Wolfganggasse eine Oase der Erfrischung gemacht: Neben Sitzgelegenheiten, Spielen und schattigen Plätzchen gibt es auch eine Sprühnebelanlage für die ganz heißen Tage. MEIDLING. Die Wolfganggasse ist nun offiziell eine temporäre "coole Straße" und keine Begegnungszone. Sie ist zum Aufenthalt und zur Abkühlung (Nebeldusche und Trinkbrunnen) gedacht, damit ein Stück des öffentlichen Raums wie ein Wohnzimmer belebt werden kann. Das...

  • Wien
  • Meidling
  • Mathias Kautzky
Am Hannovermarkt sollte eine Fußgängerzone die Lebensqualität erhöhen, meinen die Teilnehmer des Rad-Corsos hier am Wallensteinplatz.
 4  3   2

Brigittenau
Kommt Verkehrsberuhigung am Hannovermarkt?

Die Bürgerinitiative "Die 20er*innen" fordert rund um den Hannovermarkt eine Verkehrsberuhigung. BRIGITTENAU. Für ihre Forderung nach einer Verkehrsberuhigung am Hannovermarkt haben mehr als 200 Radfahrer kräftig in die Pedale getreten: Mit einem Rad-Corso machten sie sich für die Umgestaltung des Marktgebiets in eine fußgänger- und fahrradgerechte Zone stark. "Rund um den Hannovermarkt wohnen in einer Gehdistanz von weniger als zehn Minuten mehr als 20.000 Menschen, die den Markt...

  • Wien
  • Brigittenau
  • Mathias Kautzky
Die Begrünung der Hausfassaden ist einer der Vorschläge, der beim Ideenbazar vorgestellt wird.
 1   4

Ideenbazar der Lokalen Agenda
Die Favoritner gestalten ihren Bezirk

Lokale Agenda: Gemeinsam gegen Hitze, Staub und Trockenheit FAVORITEN. Die Auswirkungen des Klimawandels sind in der Stadt durch Hitze, Staub und Trockenheit besonders spürbar. Gerade Innerfavoriten ist in den heißen Sommermonaten einer zunehmenden Belastung durch die steigendenden Temperaturen ausgesetzt. "Umso wichtiger ist es, aktiv dagegen zu steuern und Begrünungsmaßnahmen zu fördern", so Katja Arzberger vom Team Lokale Agenda Favoriten. "Gemeinsam möchten wir Ideen für grünere,...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Eine Fahrspur der Lassallestraße wird nun für den Pop-Up-Radweg verwendet.
 1  1

Leopoldstadt
Neuer Pop-Up-Radweg auf der Lassallestraße

Einen neuen temporären Radweg gibt es in der Leopoldstadt. LEOPOLDSTADT. Bezirksvorsteherin Uschi Lichtenegger (Grüne) und Radverkehrsbeauftragter Martin Blum eröffneten heute Vormittag den neuen temporären Radweg auf der Lassallestraße. Er bildet gemeinsam mit dem Pop-Up-Radweg Praterstraße eine Radverkehrsachse von der Innenstadt zur Donau. Sie entlastet die schmalen, insbesondere in den Sommermonaten viel befahrenen Radwege. In der Bezirkspolitik ist der Pop-up-Radweg jedoch nicht...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Mathias Kautzky
Anna und Peter Liebhard wollen die Linde schützen.
 2   2

Baumschutz in Hietzing
Muss riesige Linde einem Wohnblock weichen?

In der Hofwiesengasse soll ein Wohnblock gebaut werden. Ein Baum steht dem Bauvorhaben im Weg. HIETZING. 18 Meter hoch ist die Linde, die in der Mitte des Grundstücks Hofwiesengasse 29-31 steht. Vor Kurzem gab es aber einen Besitzerwechsel, nun möchte eine Immobilienfirma dort einen großen Wohnblock bauen. Anna Liebhard-Wallner wohnt mit ihrem Mann Peter seit 1982 am Nachbargrundstück auf Hausnummer 33: "Jedes Frühjahr ist die Krone dieses Baumriesen voller zwitschernder Vögel, aber auch...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
"Fridays for Future Südburgenland" sorgte für ein Schildermeer für den Klimaschutz im Oberwarter Stadtpark.
 1   26

Oberwart
Fridays for Future Südburgenland - Schildermeer für Klimaschutz

Die Bewegung "Fridays for Future Südburgenland" organisierte ein Schildermeer für den Klimaschutz am Hauptplatz Oberwart. OBERWART. "Fridays for Future Südburgenland" organisierte im Rahmen einer österreichweiten Klimastreik-Aktion auch in Oberwart sowie in Oberschützen ein "Schildermeer". "Wir agieren überparteilich und wollen österreichweit ein Zeichen setzen. Diese Woche wurden im Parlament die Budgetverhandlungen geführt. Wir haben gemeinsam versucht zu intervenieren, dass finanzielle...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
Anzeige
Verladen der Papierrollen aus der Erzeugung am Standort Pitten.

Pitten
Hamburger – In Kreislaufwirtschaft an die Industrie-Spitze

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Dank eines neuen Dampfspeichers kann der Pittener Betrieb den Bedarf an Steinkohle um 3.500 Tonnen und damit den CO2-Ausstoß deutlich reduzieren. Sechs Generationen bauten Hamburger Containerboard zu Europas führendem Hersteller von Verpackungsrohpapieren auf. Gestartet als kleine Papierfabrik an den Ufern der Pitten, ist Hamburger heute ein international florierender Player in der Papierindustrie mit 280 Mitarbeitern in Pitten und weiteren Standorten in Deutschland,...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Bezirksvorsteherin Silke Kobald wünscht sich, dass die  Bedeutung des Biosphären Park Wienerwald mit Schildern sichtbar gemacht wird
 2   2

4.000 Euro bei „15 Jahre – 15 Projekte“ gewinnen
Ideen für den Biosphärenpark Wienerwald gesucht

Das Biosphärenpark Wienerwald Management veranstaltet anlässlich des 15 jährigen Bestehens den Projektwettbewerb „15 Jahre – 15 Projekte“. HIETZING. Seit dem Jahr 2005 wird der Wienerwald durch die UNESCO als Biosphärenpark ausgewiesen. Nach dem Walsertal in Vorarlberg wurde der Wienerwald der zweite in Österreich anerkannte Biosphärenpark. „Wien ist in dieser Hinsicht einzigartig, denn Teile der Westbezirke liegen im UNESCO Biosphärenpark. Diese Symbiose zwischen Naturschutz und...

  • Wien
  • Hietzing
  • Ernst Georg Berger
Helene (2.v.l.) demonstriert mit ihren Mitstreitern von Fridays For Future für den "Klima-Corona-Deal".
 1   17

Fridays For Future
Das Klimacamp am Ballhausplatz geht weiter

Fridays For Future zelten am Ballhausplatz für den Klima-Corona-Deal: Zuerst war eine Woche geplant, dann wurde verlängert. INNERE STADT. Helene ist 15 Jahre alt und wohnt normalerweise ein paar Kilometer von der Wiener Stadtgrenze entfernt. Seit ein paar Tagen übernachtet sie allerdings im Zentrum Wiens, nämlich am Ballhausplatz: "Wir von Fridays For Future zelten hier von Mittwoch bis Mittwoch, insgesamt 168 Stunden lang", erklärt die Schülerin. "Damit wollen wir die Bundesregierung an...

  • Wien
  • Innere Stadt
  • Mathias Kautzky
In der ganzen Stadt wird es auch in diesem Jahr neue Radverkehrswege geben.
 1  1

Radverkehr in Wien
Für Radfahrer wird 2020 viel gebaut

Der Radverkehr wird in Wien weiter gefördert: Neue Radwege werden 2020 genauso errichtet wie Fahrradstraßen und fahrradfreundliche Straßen. WIEN. Die Entlastung der Bevölkerung vom Autoverkehr ist nur ein Ziel der weiteren Förderung des Radverkehrs. Neue Radwege werden errichtet, aber auch bestehende ausgebaut, etwa in der Wagramer Straße, Am Tabor und auf einem Abschnitt der Breitenfurter Straße. Dazu wird das Radfahren gegen die Einbahn etwa in der Lindengasse und auf einem Abschnitt der...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Anandlin wünscht sich, dass alles wieder besser wird.
 2

Schüler in der Krise
Anandlin findet es gut, dass die Umwelt nicht so stark verschmutzt wird

Während des Tages schreibe ich mit meinen Freundinnen über Whatsapp, schaue Videos auf YouTube oder spiele mit meinem Bruder. Das Lernen zu Hause gefällt mir sehr gut. Ich finde an der momentanen Situation gut, dass nicht mehr so viel Umweltverschmutzung passiert. Aber es ist nicht gut, dass manche Menschen an dem Coronavirus verstorben sind. Ich hoffe, dass in der  Zukunft alles wieder normal und besser wird. Text: Anandlin, 4C

  • Wien
  • Maximilian Spitzauer
Mountainbiken im Wienerwald wird ab dem 1. Mai wieder möglich sein - mit dem nötigen Abstand
 1   2

Ab 1. Mai
Mountain-Bike-Strecken wieder geöffnet

Der Radsportverband und das Sportministerium haben gemeinsam Verhaltensregeln ausgearbeitet, die eine Aufhebung der Sperren der Mountain-Bike-Strecken in Wien ermöglichen. WIEN. Der Wienerwald Tourismus, als Wegehalter und verantwortliche Organisation für alle Mountainbike-Strecken im Wienerwald, hat auf Grund der im März erfolgten Ausgangsbeschränkungen entschieden, die Mountainbike-Strecken vorübergehend zu sperren. Nach intensiven Beratungen mit den Blaulichtorganisationen, dem...

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
Der 42A soll ab 2021 über das Gersthofer Platzl fahren.
 2  2

Öffis in Währing
Ein Runder Tisch zur neuen Strecke des 42A

Bürger, Politiker und Verkehrsexperten sollen über die neue Streckenführung des 42A diskutieren. WÄHRING. Die Kontroverse um die Autobuslinie 42A geht weiter: Protest regt sich vor allem gegen die geplante Führung durch die Salierigasse ab Sommer 2021. Darum lädt die Währinger SPÖ am 11. Mai zu einem "Runden Tisch" zur umstrittenen neuen Streckenführung ein. In Form eines Livestreams wird eine begrenzte Teilnehmeranzahl über Lösungen diskutieren. Mit dabei werden auch Vertreter der...

  • Wien
  • Währing
  • Mathias Kautzky
Autor Benedikt Narodoslawsky im bz-Interview.
 1   2

Buch über Fridays for Future
"Es geht um unser Überleben!"

Ein neues Buch erzählt die Geschichte der österreichischen "Fridays For Future"-Bewegung. WIEN. "Leonardo DiCaprio, António Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz – weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg ihren ‚Schulstreik für das Klima‘ vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, Autor des Buchs "Inside Fridays For Future". Darin beschreibt er die "faszinierende Geschichte der...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Beim weltweiten Klimastreik am 15. März 2019 demonstrierten 30.000 Menschen am Heldenplatz für mehr Klimaschutz.
 1   2

Klimaschutz in Wien
Fridays For Future feiert einjähriges Jubiläum

Am 15. März 2019 fand der erste weltweit organisierte Klimastreik von "Fridays For Future" statt - auch in Wien. WIEN. "Leonardo DiCaprio, Antonio Guterres und sogar der Papst mahnten zum Klimaschutz - weitgehend wirkungslos. Dann begann die 15-jährige Greta Thunberg im August 2018 ihren 'Schulstreik für das Klima' vor dem schwedischen Parlament und startete damit eine Weltrevolution", sagt der Journalist Benedikt Narodoslawsky, der nun das Buch "Inside Fridays For Future" veröffentlicht...

  • Wien
  • Mathias Kautzky
Ing. Christian Kudym, MSc
 1   2

100.000 kg CO2 einsparen
Größte PV-Anlage Vösendorfs

Anfang März 2020 wurde die Photovoltaik-Anlage am Dach des Vösendorfer Bauhofes ins Netz gestellt. Der projektverantwortliche GGR, Ing. Christian Kudym, MSc, hat gemeinsam mit Bauamtsleiter DI Wolfgang Hausladen und der Firma NIKKO die größte Photovoltaikanlage Vösendorfs in Betrieb genommen. Damit spart die Gemeinde Vösendorf im Jahr 150.000 kW Strom. Die PV-Anlage verfügt über eine Leistung von 150 kW Peak und produziert pro Jahr 150.000 kW Strom. Die englische Bezeichnung "peak" bezieht...

  • Mödling
  • Michael Landschau
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.