25.12.2017, 23:24 Uhr

45 Jahre „Licht ins Dunkel“

Wien: ORF Zentrum | Bei der 40. Sendung des ORFs am Heiligen Abend und der 45. Spendenaktion „Licht ins Dunkel“ wurden insgesamt 7.912.590,28 Euro gespendet. Tatkräftig unterstüzt wurde die Spendenaktion von zahlreichen Prominenten und den Gardesoldaten des österreichschen Budesheeres. Den ganzen Tag wurden telefonisch Spenden für Menschen in Not entgegen genommen. Rund eine Million Euro mehr als im Vorjahr wurde gesammelt.   
Auch der Bundespräsident und Schirmherr der Aktion "Licht ins Dunkel", Alexander Van der Bellen, kam mit seiner Frau Doris Schmidauer, um an den Spendentelefonen zu helfen. Bundeskanzler Sebastian Kurz und Vizekanzler Heinz-Christian Strache nahmen ebenfalls am Telefon Spenden entgegen.  
Der Radiosender Ö3 sendete unter dem Motto „Weihnachtswunder“ wieder 120 Stunden nonstop aus einem gläsernen Studio vor dem Alten Rathaus am Hauptplatz in Linz. Mit der Wundertütenaktion kamen insgesamt 2,28 Millionen Euro zusammen. 
Spenden für „Licht ins Dunkel“ ist das ganze Jahr möglich.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.