Telefon

Beiträge zum Thema Telefon

Die Möglichkeit der telefonischen Krankmeldung von Arbeitnehmern ist bis Ende Feber verlängert worden.

Wegen Corona-Lage
Krankmeldung weiter per Telefon möglich

Die Österreichische Gesundheitskasse hat die Möglichkeit der telefonischen Krankmeldung bis Ende Feber 2022 verlängert. Grund ist die aktuelle Corona-Situation. Die hohe Zahl der Infektionen bedeute ein Risiko für Versicherte und Vertragspartner, das Ansteckungsrisiko solle für alle möglichst gering gehalten werden, so die Begründung der Kasse. Ursprünglich war die telefonische Krankmeldung mit Ende des Jahres 2021 befristet.

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
(Symbolfoto) Krisenhotline, Telefon.

Forum Familie
Krisentelefonnummern während der Weihnachtsfeiertage

Das Forum Familie Lungau weist auf zwei Hotlines hin: zum einen die "Frauenhelpline" und zum anderen – und diese ist neu – die "Männerinfo". LUNGAU. Die Feiertage stehen vor der Tür; zu den Festtagen ist das Harmoniebedürfnis oft besonders groß. So machen Menschen plagen in diesen Tagen Sorgen; es kann vorkommen, dass man Hilfe und Unterstützung braucht. Forum Familie, die Elternservicestelle des Landes Salzburg, die auch auch eine Zweigstelle im Lungau hat, hat eine Übersicht an Telefonnummern...

  • Salzburg
  • Lungau
  • Peter J. Wieland
Die Betrugsmasche per Telefon ist derzeit verstärkt zu beobachten. Die Polizei warnt eindringlich.

Polizei
Telefonbetrüger schlugen in Uderns zu

UDERNS (red). Am 03.12.2021, gegen 19.00 Uhr, gelang es einem unbekannten männlichen Täter, der sich bei einem Telefonanruf als vermeintlicher Mitarbeiter einer Betreiberfirma für Ladebon-Karten ausgab, bei einem 58-jährigen österreichischen Angestellten einer Tankstelle das Vertrauen zu gewinnen und in der Folge die Aktivierung mehrerer Ladebon-Karten und Bekanntgabe der Ladecodes einer Internetplattform zu erreichen. Eine durch den Tankstellenbetreiber versuchte Stornierung war nicht mehr...

  • Tirol
  • Schwaz
  • Florian Haun
Unter dem Motto „Der Advent ruft an!“ verbreitet das Nachbarschaftszentrum 2 jetzt Adventstimmung übers Telefon. Das Angebot ist kostenlos.
2

Wiener Hilfswerk
Nachbarschaftszentrum 2 verlegt Advent aufs Telefon

Unter dem Motto „Der Advent ruft an!“ verbreitet das Nachbarschaftszentrum 2 jetzt Adventstimmung übers Telefon. Das Angebot des Wiener Hilfswerks ist kostenlos. WIEN/LEOPOLDSTADT. Die Zeit vor Weihnachten ist mitunter die schönste im Jahr. Doch mit der Pandemie und dem erneuten Lockdown ist es nicht leicht in festliche Stimmung zu kommen. Deshalb hat sich das Nachbarschaftszentrum 2 des Wiener Hilfswerks jetzt etwas besonderes einfallen lassen.  Unter dem Motto „Der Advent ruft an!“ verbreitet...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Kathrin Klemm
Das Jugendzentrum in Knittelfeld bleibt derzeit (noch) geschlossen. Nach dem Lockdown gilt die 2,5G-Regelung.
1 3

Jugendzentren
Jugendarbeit geht in Knittelfeld trotzdem weiter

Die Jugendeinrichtungen sind im Lockdown geöffnet. Es gilt die 2,5G-Regelung. Somit geht die Jugendarbeit im JUZ Knittelfeld weiter. MURTAL. Die Jugendarbeit ist ein unverzichtbarer Bestandteil einer kommunalen öffentlichen Infrastruktur. Trotzdem war die Öffnung der Jugendzentren im Lockdown noch fraglich. Nun ist es fix: Die Jugendzentren bleiben geöffnet.  Betreuung möglichDas Jugendzentrum in Knittelfeld verzeichnet in einer Woche 60 bis 80 Besuche von Jugendlichen. Es war vor Kurzem noch...

  • Stmk
  • Murtal
  • Julia Gerold
Leider war die 88-Jährige in ihrer Verzweiflung ein leichtes Opfer für die Betrügerin.
1

Gratwein-Straßengel
Schwerer Betrug: 88-Jähriger mehrere 1.000 Euro entlockt

Die Polizei warnt immer wieder davor, doch manchmal haben Trickbetrüger einfach leichtes Spiel. Vor allem bei älteren Menschen. So auch gestern, 11. November, in Judendorf: Eine bislang unbekannte Betrügerin hat sich am Telefon als Polizistin ausgegeben. Ihr gelang es, einer 88-Jährigen Bargeld in der Höhe von mehreren Zehntausend Euro zu entlocken. Gegen 13 Uhr erhielt die ältere Dame aus Gratwein-Straßengel einen Anruf. Die Frau am anderen Ende der Leitung, die sich als Polizistin ausgab,...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
1 4

Relikt aus alten Zeiten ...
Das Ende der letzten 2 Telefonzellen in Oeynhausen ist besiegelt

Im neuen Telekomgesetz, das Ende des Jahres in Kraft treten soll, kommen die "öffentlichen Sprechzellen" nicht mehr vor. Die über 100-jährige Geschichte der Telefonzelle nimmt nun offiziell ihr Ende. 9377 Telefonzellen gibt es noch in Österreich - weitgehend ungenutzt. Die Erfindung des Münzfernsprechers geht auf den Wiener Ingenieur Robert Bruno Jentzsch zurück. 1903 wurde die erste aufgestellt, 2022 werden die letzten abgebaut. Es bleibt jedoch offen, wie es weitergeht. Archiv: Robert Rieger...

  • Baden
  • Robert Rieger
Bei Demenz sind direkte Hilfe und individuelle Beratung durch nichts zu ersetzen.

Demenz in NÖ
Bei ersten Anzeichen gleich reagieren

Eichtinger/Farthofer/Nemeth: Das Demenz-Service NÖ bietet Information und individuelle, persönliche Beratung. Wichtig und sinnvoll ist eine Beratung schon zu Beginn einer Demenzerkrankung. NÖ. „Das Demenz-Service NÖ bietet Information rund ums Thema Demenz sowie individuelle, persönliche Beratung durch speziell ausgebildete und erfahrene Expertinnen. Mit diesen Angeboten wollen wir Demenz-Betroffene und ihre Angehörigen unterstützen“, betont Landesrat NÖGUS-Vorsitzender Martin Eichtinger....

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Anzeige
Telefonische Krankmeldung ab sofort wieder möglich

Österreichische Gesundheitskasse reagiert auf hohe Infektionszahlen
Telefonische Krankmeldung ab sofort wieder möglich

Die Österreichische Gesundheitskasse führt angesichts der steigenden Anzahl an Corona-Infektionen wieder die telefonische Krankmeldung ein. Um Versicherte wie behandelnde Ärztinnen und Ärzte bestmöglich zu schützen, ist ab sofort eine telefonische Krankmeldung möglich. Anfang und voraussichtliches Ende des Krankenstandes müssen angegeben werden. Die Ansteckungsgefahr durch die Delta-Variante des Corona-Virus ist um ein Vielfaches höher und macht diese Pandemie einmal mehr unberechenbar. Die...

  • Mistelbach
  • ÖGK Kundenservice Mistelbach
Video

Polizei-News
Vorsicht, Betrüger am Telefon!

BEZIRK FREISTADT. Ein bislang unbekannter Betrüger gab sich am Freitag, 20. August, telefonisch als Microsoft-Mitarbeiter aus und baute so Vertrauen zu seinem Opfer aus dem Bezirk Freistadt auf. Der Täter gab an, den Computer von Hackerangriffen zu befreien und Schadsoftware vom Laptop zu deinstallieren. Es kam jedoch zu keiner Überweisung oder Abbuchung durch den Täter, da die Frau den Kontakt sofort abbrach, als sie vom Anrufer zum Kauf von Bitcoins aufgefordert wurde. Über einen ähnlichen...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Soll ich oder soll ich nicht? Wir haben getestet, wie schnell Grazer Beamte das Telefon abheben.
1 2

Der große Test
So schnell wird im Grazer Magistrat das Telefon abgehoben

Die Wiener Magistratsabteilung 35 (MA 35) sorgte für große Aufregung, weil die Beamten dort tagelang kein Telefon abgehoben haben. Wir haben den Test im Grazer Magistrat gemacht. Ergebnis vorweg: Die Grazer Ämter sind (fast) durchwegs vorbildlich! In Wien herrschte ja große Aufregung, Grund war die Magistratsabteilung 35 (Einwanderungsamt), die über einen Mega-Aktenstau klagt. In diesem Zusammenhang wurde vom ORF ein Beamter mit folgenden Worten zitiert: "Die Telefone läuten bei uns tatsächlich...

  • Stmk
  • Graz
  • Roland Reischl
Mit neuer Broschüre: Amtsleiterin Ingrid Krammer und Stadtrat Kurt Hohensinner.

Bereitschaftsdienst
In familiären Krisen stets am Telefonhörer

Kinderschutz bei Tag und Nacht: Das ist der Auftrag des Bereitschaftsdienstes im Amt für Jugend und Familie. Familien in Krisenzeiten unterstützen: Schon seit mehr als 100 Jahren steht der Schutz von Kindern und Jugendlichen im Fokus der Arbeit des Amtes für Jugend und Familie. Jetzt passiert das allerdings rund um die Uhr: Der Bereitschaftsdienst feiert gerade sein "Fünf plus"-Einjähriges. Von Schule bis PolizeiRund 4.000 Meldungen über mögliche Kindeswohlgefährdungen sind in dieser Zeit dort...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur

St. Veit
Frau wurde Opfer von Telefonbetrügern

ST. VEIT. Eine 68 Jahre alte Frau aus dem Bezirk St. Veit wurde am 26. Juli von einer deutschen Telefonnummer angerufen und es wurde ihr mitgeteilt, sie habe rund 50.000 Euro im Lotto gewonnen. Am heutigen Tage wurde sie nochmals angerufen und es wurde ihr mitgeteilt, sie müsse für den Transport und den Notar 1.000 Euro via Online-Finanzdienstleister überweisen. Dies tat die Frau. Nun erstattete sie jedoch die Anzeige, weil sie auf den Betrug draufgekommen war. Die Erhebungen sind im Gange.

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Verena Grimschitz
Mitarbeiterin Theresa Sturm beim Telefonieren. Die ehemalige Radiomoderatorin ist auch als Coach für die neuen Mitarbeiter tätig.
Aktion 4

Mehr als nur ein Callcenter
Ein offenes Ohr für die Fragen der Kunden

Das Unternehmen "global office - die Telefonengel" bezog vergangene Woche seine neuen Büros in der Stadt Salzburg und will bis zum Jahresende die Mitarbeiter-Stellen auf 75 aufstocken. SALZBURG. Mit dem Umzug von der Strubergasse in die Hellbrunner Straße erweiterte das Callcenter-Unternehmen seine Räume und will bis zum Jahresende 50 weitere Stellen besetzen. Das derzeitige Team besteht aus 25 Personen. Eine davon ist Theresa Sturm. Neue Möglichkeiten der Verwirklichung gefunden Die 29-Jährige...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
Gruppeninspektor Reinhard Müller in Amstetten.
Video

Richtig Verhalten
Polizei warnt vor Betrügern in Amstetten (+Video)

Zahlreiche Anzeigen: Bei diesen Anrufen ist höchste Vorsicht geboten. Die Opfer sind meistens ältere Amstettner. BEZIRK AMSTETTEN. "Wir haben derzeit mit sehr vielen Betrugsversuchen zu tun", erklärt Reinhard Müller von der Polizei in Amstetten. "Es kommt zu Anrufen, wobei sich der Anrufer als Polizist ausgibt und erklärt, dass ein naher Angehöriger einen Unfall gehabt hätte", so Müller. Es sei dem Verwandten nichts passiert, allerdings wäre erheblicher Sachschaden entstanden und eine Kaution...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Die Täter geben sich am Telefon als Polizisten aus. Brechen Sie das Gespräch sofort ab.

Betrug
Telefonbetrüger geben sich als "falsche Polizisten" aus

TIROL. Aus aktuellem Anlass warnt die Polizei erneut vor Telefonbetrügern, die sich als „Polizisten“ oder „Kriminalbeamte“ ausgeben und behaupten, dass in der Wohngegend noch flüchtige Einbrecher unterwegs seien und die Gefahr eines Einbruchs bestünde. Betrüger geben sich als Polizisten ausUnter diesem oder ähnlichem Vorwand erkundigen sich die Kriminellen nach Bargeld, anderen Wertgegenständen (wie Goldbarren, Schmuck) und nach auch persönlichen Verhältnissen – z.B. ob die/der Angerufene...

  • Tirol
  • Florian Haun
Gewinnübergabe bei "kronehit".

Gewinnerin
Krankenschwester aus St. Georgen/Y. holt sich mit 6 Worten 10.000 Euro

Über 10.000 Euro für sechs Worte beim Abheben freut sich die 28-jährige Anna aus St. Georgen am Ybbsfelde. ST. GEORGEN/Y. Trotz anstrengender Nachtschicht hob die Intensivkrankenschwester auch im Halbschlaf am Morgen mit „Ich höre kronehit, die meiste Musik“ ab und Anita Ableidinger belohnte sie dafür mit 10.000 Euro. „So einen schönen Wecker habe ich noch nie gehabt“, freut sie sich on Air auf kronehit. Ein cooles Auto, den neuen Opel Mokka, gibt es für ein Jahr on Top dazu.

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Wieder einmal sind Telefonbetrüger im Raum Wien aktiv.
3

Polizei warnt
Höchste Vorsicht bei unbekannten Anrufern

Die Wiener Polizei warnt die Bevölkerung vor einer Betrugsmasche. Diese Form des Betruges ist bereits seit Jahren bekannt, allerdings häufen sich in letzter Zeit die Betrugsversuche. Aktuell gibt es noch keine Schadensfälle. WIEN. Wieder einmal sind Telefon-Betrüger im Raum Wien aktiv. Ihre Masche ist einfach:  Die Opfer werden von einer unterdrückten Telefonnummer angerufen und es wird ein sechsstelliger Gewinn vorgetäuscht. Der Gewinn soll kostenlos an die Wohnadresse geliefert werden....

  • Wien
  • Ernst Georg Berger
2

Fitness nur über App zuhause
Corona verändert das Training von Mrs. Sporty Gloggnitz

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Wer fit bleiben will, und dabei auf Unterstützung von Profis setzt, benötigt Internet, ein App oder zumindest ein Telefon. Wie hat sich das Training in Corona-Zeiten verändert? Claudia Wilfinger: Unser Training ist zu unseren Mitgliedern nach Hause gekommen. Sie trainieren ihr individuelles Training, was sie sonst im Club trainiert haben, Zuhause über unsere App. Zusätzlich haben wir immer wieder Mini Challenges, die gerne mitgemacht werden. Über unsere Plattform...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
 AK-Bezirksstellenleiter Scheibbs Helmut Wieser und Kamerrat Christian Fußthaler bei der Präsentation der Bilanz.

Bilanz
Arbeiterkammer Scheibbs: "Konnten 46 Millionen Euro erkämpfen!"

Das Jahr 2020 war kein leichtes Jahr – für niemanden. Die Arbeiterkammer (AK) Scheibbs hat das von der ersten Reihe aus mitbekommen. Die Telefone haben geglüht, die Leute waren verwirrt, niemand hat sich bei den neuen Corona-Regeln ausgekannt. Doch wie die Bilanz zeigt, sind auch positive Dinge in dieser Zeit entstanden. 46 Millionen Euro für AK-Mitglieder zum Beispiel.  SCHEIBBS. "Am Anfang waren alle überfordert. Mit dem Modul der Kurzarbeit haben wir dann aber schnell reagiert. So konnte...

  • Scheibbs
  • Sara Handl

Kurios
Dealer verwählt sich und bietet Amstettner Polizei Drogen an

Mutmaßlicher Dealer aus Melk ruft aus Versehen statt eines Freundes die Polizei in Amstetten an. Am "Übergabeort" schnappten die Polizisten nicht nur den 30-Jährigen. AMSTETTEN/MELK. Mehr als gewundert dürfte sich die Polizei in Amstetten über diesen Anrufer haben. Ein mutmaßlicher Drogendealer rief statt eines Freundes aus versehen die Polizeiinspektion Amstetten an. "Da er sich verwählt haben und in der Annahme gewesen sein dürfte, dass er einen Freund angerufen habe, teilte er dem Beamten...

  • Amstetten
  • Thomas Leitsberger
Jetzt können sich Bürger auch 4 Apotheken im Bezirk auf Covid-19 testen lassen.

Coronavirus, Antigen Schnelltest
Jetzt testen vier Apotheken im Bezirk Krems

Am 8. Februar standen gegen Mittag lange Menschenschlangen vor der Österreichhalle in Krems, um sich testen lassen. KREMS/ GFÖHL. Die Stadt Krems und Mautern erweiterte bereits ihr Angebot für Schnelltests zur Bekämpfung der Corona-Pandemie von einem auf zwei Testtage, weil der Andrang auf die kostenlosen Antigentests zur Coronavorsoge so groß war. Vier im Bezirk Krems Nun sind rund 400 Apotheken in ganz Österreich, die ab heute die Gelegenheit bieten, sich gratis mittels Antigen-Schnelltests...

  • Krems
  • Doris Necker

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.