02.11.2016, 19:35 Uhr

Arbeitsunfall beim Aufstellen eines Fertigteilhauses

(Foto: Pixabay)
Am 02.11.2016 um 09:05 Uhr wurde die Besatzung Geras 1 nach Hötzelsdorf wegen eines Arbeitsunfalles beordert.
Beim Aufstellen eines Fertigteilhauses war der Baustellenleiter (44) mit Arbeiten auf einer ca. 150 cm hohen Holzstehleiter beschäftigt. Dabei geriet er zu Sturz und schlug sich den Kopf an einer Metallkiste an. Da ihm im Zuge des Sturzes der Baustellenhelm vom Kopf gefallen war, erlitt er eine klaffende Rissquetschwunde.
Er wurde nach der Erstversorgung mit dem RD ins LKH Horn verbracht.
Der Verletzte war bei der Aufnahme des Sachverhaltes jederzeit ansprechbar und schilderte den Vorfall. Er gab an, dass sich der Unfall durch seine eigene Unachtsamkeit ereignet hatte.
Hinweise auf Fremdverschulden liegen nicht vor.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.