12.10.2017, 18:56 Uhr

Immer wieder sieht man derzeit noch blühende Felder ......

Buchweizen
Gars am Kamp: Loibersdorf | Der Buchweizen wird in meiner Umgebung hauptsächlich als Gründüngung angebaut. Buchweizen keimt auch unter trockensten Bedingungen und geht schnell auf. Aufgrund der raschen Bodenbedeckung bietet er anderen Kulturen einen wirksamen Auflaufschutz. Daher ist der Buchweizen ein hervorragender Partner in Begrünungsmischungen. Er zeichnet sich durch ein feines Wurzelnetz im Krumenbereich aus. Schon bei leichten Frösten friert er sicher ab. Buchweizen bildet über Monate dekorative kleine weiße bzw. rosa Blüten, die gern von Bienen und anderen Blütenbesuchern angeflogen werden.  
Der Gelbsenf bekämpft als biologische Fangpflanze wirkungsvoll pflanzenschädliche Nemathoden, auch Älchen genannt, und liefert so einen wesentlichen Beitrag zur Bodengesundheit. Die raschwüchsigen Pflanzen des Gelbsenfs bilden schnell eine dichte, bodendeckende Blattmasse und lockern mit ihrem tiefreichenden Wurzelsystem den Boden.
Wenn der erste Frost kommt wird alles in das Feld wieder eingearbeitet!
5
5
4
4
5
5
5
17
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
9 Kommentareausblenden
145.102
Birgit Winkler aus Krems | 12.10.2017 | 19:05   Melden
57.553
Julia Mang aus Horn | 12.10.2017 | 19:07   Melden
59.142
Poldi Lembcke aus Ottakring | 12.10.2017 | 19:43   Melden
4.207
Franziska DOSTAL aus Horn | 12.10.2017 | 20:30   Melden
12.710
Anna Dobnik aus Hietzing | 12.10.2017 | 20:58   Melden
102.473
Heinrich Moser aus Ottakring | 12.10.2017 | 21:27   Melden
15.644
Hedy Busch aus Horn | 12.10.2017 | 22:55   Melden
21.322
Petra Maldet aus Neunkirchen | 13.10.2017 | 02:35   Melden
67.475
Ferdinand Reindl aus Braunau | 13.10.2017 | 12:29   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.