Laurentiuskonzerte 2013 am Imster Bergl

3Bilder
  • Foto: Hager/Mathoi – privat
  • hochgeladen von Sandra Haid

Ein abwechslungsreiches Programm haben heuer die Laurentiuskonzerte am Imster Bergl, veranstaltet durch das Kulturreferat der Stadt Imst und – erstmals - in Zusammenarbeit mit der BANK AUSTRIA, zu bieten: Jazz, Klassik, Ambient stehen in der Laurentiuskirche am Imster Bergl auf dem Programm.

Das 1. Konzert findet am Donnerstag, 13.06.2013 um 19 Uhr statt: Philipp Hager und Stephan Mathoi konzertieren mit Kompositionen von Werner Pirchner und eigenen Stücken für Vibraphon und Gitarre in einem der schönsten Plätze für Konzerte in Imst – in der Laurentiuskirche am Imster Bergl.

Das 2. Konzert am Freitag, 21.06.2013, 19 Uhr, bestreitet ebenfalls ein Duo: Heidelore Schauer und Wolfgang Brunner (Mozarteum Salzburg) geben „Gehämmert und gehackt“ – Barockes Vergangenes (W. A. Mozart, Vivaldi…) auf Hammerklavier und Hackbrett.

Zum Abschluss und als 3. Konzert des Konzertreigens am Donnerstag, 27.06.2013, 19 Uhr, präsentieren „Die Quadrofniker“ – Harry Triendl, Gösta Müller und Paul Heis Ambient-Musik (orientiert u. a. an Philip Glass‘ Tirol Concerto und einem Mix von Eigenkompositionen) im Audio-Kokoon. Ein Klang-Farb-Musik-Erleben der besonderen Art.

Eintrittskarten (€ 13,--) für die Laurentiuskonzerte gibt’s im Vorverkauf im Stadtamt Imst, Rathausstraße Imst, Tel. 05412 6980-0 und an der Abendkassa.

1. Konzert, Do., 13.06., 19 Uhr: Duo Philipp Hager und Stepahn Mathoi – zwei virtuose Musiker in furiosem Einklang

Sollten sie ihre Musik in einem Slogan beschreiben so lautet dieser: „Entgleiste Klassik!“
Schon seit Jahren arbeiten Philipp Hager (Vibraphon) und Stephan Mathoi (Gitarre) in und an musikalischen Projekten zusammen. So begann ihr gemeinsamer Weg durch die heimische Musikszene mit dem grenzgängerischen Ensemble KaOra, wurde fortgesetzt bei der Gruppe Hermes und die Sterndeuter und führte sie unter anderem auch gemeinsam in die von Stephan Mathoi gegründete Mundartband TOI. Mit ihrem Duo erfüllen sich Hager und Mathoi einen langersehnten Wunsch - auf den Spuren von Werner Pirchner und Harry Pepl zu wandeln, die sich ebenfalls der eher seltenen Kombination von Vibraphon und Gitarre bedienten und in der Jazzszene ihrer Zeit durch kompositorische und improvisatorische Klasse brillierten. Im Repertoire der beiden jungen Tiroler finden sich sowohl Tunes des Vorbilder-Duos, als auch Arrangements von Pirchners „ernster“ Musik aus späteren Tagen wieder. Genügend Platz finden auch Eigenkompositionen von Philipp Hager und Stephan Mathoi. Alles zusammen ergibt dies eine höchst spannende Mischung aus E-und U-Musik, Jazz und Klassik, feuriger Improvisation und bedächtig Komponiertem, ekstatischem Geschwindigkeitsrausch und genießerischer Einfachheit.

Musikalische Kurzbiographien

Philipp Hager …
… studierte Klassisches Schlagwerk am Tiroler Landeskonservatorium und sammelte schon von Jugend an reichlich Erfahrung als Schlagzeuger in verschiedensten Musikrichtungen. Die dörfliche Musikkapelle war ebenso für den vielseitigen Werdegang mitbestimmend wie diver se Projekte im Pop/Rock-Bereich. Ebendort sind die aktuellen Bands Sunt und TOI anzusiedeln, mit denen Philipp Hager als kreativ agierender Drummer und gewandter Sänger jeweils CD-Produktionen einspielte und etliche Konzerte bestritt. Dem Vibraphon widmete sich Philipp Hager unter anderem als Gründungsmitglied in den Ensembles KaOra (CD-Veröffentlichung mit Eigenkompositionen) und Hermes und die Sterndeuter (Auftritte u.a. im Treibhaus Innsbruck, Kultur Am Land). Seit Sommer 2012 besteht das Vibraphon-Gitarren-Duo mit Stephan Mathoi.

Stephan Mathoi …
… studierte Gitarre (Instrumentalpädagogik) sowie Jazz- und Populärmusik am Tiroler Landeskonservatorium. Seit 2007 ist er am Tiroler Musikschulwerk tätig, zur Zeit in Imst.
Von seiner Schulzeit an agierte Stephan Mathoi als Sänger und Gitarrist in etlichen Pop- und Rockbands, war aber auch im Bereich der Neuen Musik tätig (u.a. Aufführungen mit Gunter Schneider - inkl. der Ö1-Cd-Veröffentlichung „Trackling Stones‘ Voices“ (2004), Erika Santek-Pircher und Günther Zechberger). Im Dezember 2010 gründete Stephan Mathoi die Mundartband TOI, in der er als Texter und Songwriter tätig ist. TOI veröffentlichten im Jänner 2012 ihr Debütalbum „ Wårum it“ und die Band bestritt seit ihrer Gründung zahlreiche Konzerte (u. a. Treibhaus Innsbruck, Altes Kino Landeck).Mit Philipp Hager spielte Stephan Mathoi bereits bei TOI sowie in den Ensembles KaOra und Hermes und die Sterndeuter. Seit Sommer 2012 besteht das Vibraphon-Gitarren-Duo mit Philipp Hager.

Wann: 13.06.2013 ganztags Wo: Am Bergl, 6460 Imst auf Karte anzeigen
Autor:

Sandra Haid aus Imst

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.