RICHTIG HEIZEN MIT HOLZGewinnerInnen der Ofenholz-Abos stehen fest - Auch im Bezirk Imst darf man sich freuen

LHStvin Ingrid Felipe und DI Bruno Oberhuber, GF Energie Tirol freuen sich mit den glücklichen GewinnerInnen.
  • LHStvin Ingrid Felipe und DI Bruno Oberhuber, GF Energie Tirol freuen sich mit den glücklichen GewinnerInnen.
  • Foto: Energie Tirol
  • hochgeladen von Petra Schöpf

BEZIRK. Gerold Neururer aus Arzl und Lydia Falkner aus Obsteig wurden von der Glücksfee ausgewählt und haben neben acht weiteren Glückspilzen aus ganz Tirol beim Gewinnspiel „Tiroler Ofenholz-Abo“ der Initiative „Richtig heizen mit Holz“ ein Jahreskontingent an Brennholz abgestaubt. Die nächste Heizsaison kann also kommen, denn alle glücklichen Gewinner und Gewinnerinnen können sich über eine wöchentliche Hauszustellung von hochwertigem und regionalem Brennholz freuen.
Das Gewinnspiel wird im Rahmen der Umweltinitiative „Richtig Heizen mit Holz“ von Energie Tirol in enger Kooperation mit der Lebenshilfe Tirol und dem Verein Tiroler Ofenholz organisiert.
Am 1. Februar überreichte Umweltlandesrätin Ingrid Felipe den zehn GewinnerInnen in den Geschäftsräumen von Energie Tirol in Innsbruck die Gutscheine für die Ofenholz-Abos. Die Landeshauptmannstellvertreterin nützte die Gelegenheit, um die Initiative zum richtigen Heizen zu loben: „Falsch angeheizte und alte Holzöfen verschlechtern die Luftqualität erheblich. Nur durch gezielte Aufklärung und Sensibilisierung der Bevölkerung, können wir dagegen etwas unternehmen“, so LHStvin Ingrid Felipe.

Falsch betriebene Herde und Öfen verursachen Hausbrand und Feinstaub
„Hinzu kommen in Tirol die häufigen Inversionswetterlagen im Winter mit zu wenig Luftaustausch, die zur Anreicherung der Luft mit Schadstoffen führen“, so Felipe weiter. „Um den beliebten erneuerbaren und heimischen Energieträger Biomasse nicht in Verruf zu bringen, dürfen nur geeignete Brennstoffe verfeuert werden. Denn egal ob als Stückholz im Kachelofen, Hackschnitzel im Fernheizkraftwerk oder vollautomatische Pelletskessel als Ersatz für fossile Hauptheizungen – Biomasse ist eine wesentliche Ressource zur Erreichung der Ziele von TIROL 2050 energieautonom“.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen