01.12.2016, 11:41 Uhr

Bergrettung Ortsstelle Imst hielt Jahreshauptversammlung ab

v.l.n.r. Obmann Schwetz Gerhard, BM Weirather Stefan, fertig ausgebildetes Mitglied Crozzoletto Erwin, Bezirksleiter Prantl Manfred (Foto: Bergrettung Imst)
Verganene Woche fand die Jahreshauptversammlung der Bergrettung Imst statt. Beim Jahresrückblick wurde über 43 Einsätze, die insgesamt 497 Einsatzstunden beanspruchten, resümiert. Bei den Imster Bergbahnen wurden 39 Pistendienste mit 465 Stunden und 12 Abtransporten durchgeführt. Ebenso wurden 3 Ambulanzdienste mit 28 Stunden und 9 öffentliche Repräsentationen in der Statistik erfasst. Als weiteren Punkt auf der Tagesordnung konnte die Angelobung des fertig ausgebildeten Mitgliedes Crozzoletto Erwin durchgeführt werden. Besonders erfreulich war, als Bürgermeister Stefan Weirather sich spontan bereit erklärte die Kosten eines neuen Einsatz-Anhängers, welcher von der Kameradschaftskasse finanziert wurde, zu übernehmen. Der große Wunsch der Ortsstelle Imst ist aber nach wie vor eine eigene Garage für das neue Einsatzfahrzeug in Stadtnähe.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.