23.10.2017, 10:27 Uhr

Ötztaler Berg-Gin ist ein Geschmackserlebnis

Gin erlebt ein Revival und wird von Edelbrandsommelier Helmut Mair zum Kult-Getränk erhoben.

Edelbrandsommelier Helmut Mair aus Sautens im Ötztal beschäftigt sich neben seinen edlen Obstbränden sehr stark mit Gin. Nach einiger Tüftelei belebte er den Gin mit neuem Leben. Der mehrmalige Landessieger bei der Landesschnapsprämierung steht für Qualität auf höchstem Niveau. Er verfügt auch über das Wine & Spirit Education Zertifikat und zahlreiche, international ausgezeichnete Brände. Sein Credo lautet: hervorragende Rohware mit Sorgfalt verlesen und mit Liebe ein gemaischt sind die Grundlage für seine ausgezeichneten Brände.
Mit seinem Ötztaler Berg-Gin ist ihm wieder eine edle Kreation gelungen. Der Ötztaler Berg-gin Blutwurz Edition 16.08 ist eine trendige Spirituose, die das Aroma von Wacholder, Zirbe, Meisterwurz, Blutwurz aus der Ötztaler Bergwelt in der Flasche vereint. Insgesamt wurden
16 Zutaten – Kräuter, Wurzeln und Zitrusfrüchte verwendet. Das Geschmackserlebnis repräsentiert die Wacholdernote sowie Meisterwurz und die Aromen von der Blutwurz. Auf der Zunge finden auch die schönen Zitrus- und Orangentöne
Ihren Niederschlag. Für den harmonischen Abgang sorgen dezente Spuren von Zirben und
Rosen. Der Berg-Gin wurde bereits von einigen Haubenköchen verkostet, die sich von der neuen Kreation ganz begeistert zeigten. Die Leidenschaft des Brennens wird in der gesamten Familie gelebt. Vater Helmut und Tochter Nina haben, um ihre Brennkünste zu perfektionieren bereits 2010 die Ausbildung zum Edelbrandsommelier erfolgen abgeschlossen. Schon bald wurden auch Helmuts Frau Gabi und Schwiegersohn Markus vom „Brenn-Virus“ infiziert und haben sich der Kunst und Herstellung von edlen Bränden verschrieben.


www.edeldestillerie-mair.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.