16.11.2017, 10:07 Uhr

Jakob Schubert feiert 18. Weltcupsieg in Kranj (SLO)

IMST/KRANJ. Kürzlich stand das Saisonfinale im Lead Weltcup in Kranj (SLO) an, wo die perfekte Vorstellung von Jakob Schubert mit dem Sieg belohnt wurde. Schubert dominierte den ganzen Bewerb und gewann souverän jede Runde. Im Finale kletterte er als einziger zum Top und sicherte sich so den Sieg. Es war sein 18. Weltcupsieg.

Jakob Schubert hatte die Weltcups in China ausgelassen, um in Hinblick auf die Heim-WM 2018 in Innsbruck gut erholt in die nächste Saison zu starten. Bei den Weltcups in Arco (Platz 1) und Edinburgh (Platz 3) hat er seine Klasse gezeigt. In Kranj kletterte er in beiden Qualifikationsrouten und im Halbfinale am weitesten und zog als Führender ins Finale ein. Dort gelang ihm eine perfekte Vorstellung. Er schien in der Finalroute zu keinem Zeitpunkt wirklich gefordert zu sein und kletterte mit spielerischer Leichtigkeit als Einziger zum Top. Das bedeutete den Sieg vor Alexander Megos (GER) und Dmitrii Fakirianov (RUS). 
"Es hat einfach extrem Spaß gemacht. Mir ist die Finalroute richtig gut aufgegangen. Als Führender ins Finale einziehen, dann Top klettern und wissen, dass man gewonnen hat: Besser geht es nicht. Das neue Bundesleistungszentrum hat mir heuer nochmal einen Schub gegeben. Im letzten Monat habe ich ein bisschen weniger trainiert. Wie man sieht, ist auch das manchmal nicht verkehrt. Das war ein perfekter Saisonabschluss," so der überglückliche Jakob Schubert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.