16.10.2016, 12:45 Uhr

Punktgewinn nach verpenntem Start

Glück für Imst II: Dieser Schuss geht an Interims-Keeper Marcel Gstrein, aber auch am Tor vorbei. (Foto: Peter Leitner)
IMST (pele). „Was ist los? Seid ihr noch mit dem Kopf in der Kabine“, schrie der Trainer der zweiten Imster Mannschaft, Thomas Klaus, schon nach zwei Minuten der 1. Klasse-West-Partie gegen Mils II. Da lagen die Oberländer bereits mit 0:1 zurück. Und hatten auch in der Folge riesiges Glück, als in der sechsten Spielminute ein Milser-Stürmer alleine auf das wieder von Stürmer Marcel Gstrein gehütete Tor zulief, den Ball aber knapp neben das Gehäuse setzte.
Der Tabellendritte fing sich aber schließlich, kam allerdings erst in der 63. Minute durch Dominik Trenkwalder zum Ausgleich. Als Thomas Allinger in der 79. Minute zum 2:1 traf, schien der Sieg in greifbarer Nähe. Doch die Milser kamen aus einem Elfmeter nur zwei Minuten später zum Ausgleich. Das 2:2 bedeutete gleichzeitig auch den Endstand.
Am kommenden Samstag gastiert Imst II bei der zweiten Mannschaft von Union Innsbruck. Anpfiff ist um 16 Uhr.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.