29.11.2017, 11:41 Uhr

Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfe

Bester Pistolenschütze des Bezirkes Imst - Rene Engensteiner (Mannschaft Karres)

Umhausen 1 (Luftgewehr) und Haiming 1 (Luftpistole) führen die Tabellen an.

BEZIRK IMST (ea). In der zweiten Runde der Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfe für Luftgewehr und Luftpistole setzten sich durchwegs die Favoriten durch. Bei den Luftgewehr-Rundenwettkämpfen gab es in der Klasse A die Lokalderbys der "Einser"- gegen die "Zweier"-Mannschaften von Umhausen, Roppen und Mieming. Überraschungen blieben dabei aus - alle "Einser"-Mannschaften holten sich die zwei Punkte. In der Klasse B der LG-Bewerbe liegen Haiming 1 und Tarrenz 1 mit vier Punkten in Front, an der dritten Stelle liegt Imst 1. Wald im Pitztal führt die Tabelle in der Klasse C an, Haiming 2 in der Klasse D. Das beste EInzelergebnis der Runde erzielte Marie-Theres Auer (Roppen) mit hervorragenden 419,2 Ringen, gefolgt von der Jungschützin Lisa Hafner (Umhausen - 413,7) und Hannes Patka aus Mieming mit 410,3.
Bei den Raiffeisen-Bezirksrundenwettkämpfen mit der Luftpistole kämpfen die Schützen in zwei Klassen um Punkte und Ringe. Haiming 1 führt die Tabelle der Klasse A nach zwei Runden mit einem Schnitt von 1070,5 Ringen an, gefolgt vom oftmaligen Gewinner dieser Meisterschaften - Oetz 1 -  und Imst 1. Überraschend, dass der Tabellenführer der Klasse B mit 1073,5 Ringen den besseren Schnitt vorweist, als der Führende in der Klasse A. Dies kommt daher, dass Rene Engensteiner aus Tarrenz mangels einer Mansnchaft in Tarrenz in dieser Saison bei Karres mitschießt, und das, wie von ihm gewohnt, mit hervorragenden Ergebnissen.
Die besten Einzelergebnisse (Runde zwei) bei den Luftpistolenschützen erzielten Rene Engensteiner mit 368 Ringen, Thomas Baumann (Haiming - 364) und Florian Pfefferle (Imst - 362).
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.