Bilanz zur Corona-Demo
40.000 Teilnehmer, Demo-Stopp am Ring und Festnahmen

Auch am Samstag, 8. Jänner, hatte die Polizei in der Wiener Innenstadt wieder alle Hände voll zu tun
  • Auch am Samstag, 8. Jänner, hatte die Polizei in der Wiener Innenstadt wieder alle Hände voll zu tun
  • Foto: Robert Rieger
  • hochgeladen von Robert Rieger

Ein weiterer Samstag mit Demonstrationen gegen die Corona-Maßnahmen in der Wiener Innenstadt geht mit einer Abschlusskundgebung am Heldenplatz zu Ende.  Am Opernring drohte zwischenzeitlich die weitgehend friedliche Stimmung zu kippen. Wir haben die Ereignisse des Tages zusammengefasst.

WIEN/INNERE STADT. Bereits am Samstagmorgen ging es mit den ersten Kundgebungen los. Die angemeldeten Versammlungen im Sigmund-Freud-Park (9 Uhr), am Maria-Theresien-Platz (12 Uhr) und am Heldenplatz (12 Uhr) verliefen weitgehend friedlich. Die Polizei stand den ganzen Tag über mit mehr als 1.000 Beamtinnen und Beamten im Einsatz.

Ersten Einschätzungen der Landespolizeidirektion Wien zufolge dürften 40.000 Menschen an den Protesten teilgenommen haben. Für 15 Uhr war ein Marsch am Ring geplant - der Demozug setzte sich jedoch bereits gut eine Stunde davor in Bewegung. Und das zum Teil entgegen der geplanten Marschrichtung.

Angespannte Situation am Opernring

Recht weit waren die Demonstranten zunächst nicht gekommen. Gegen 14.45 Uhr wurde der Demozug im Bereich des Goethedenkmals am Opernring von der Polizei gestoppt, denn einige Personen in der Gruppe dürften laut Polizei gefährliche Gegenstände, wie Pyrotechnik, bei sich gehabt haben.

Dies führte bei Teilen an der Spitze der Demogruppe zu einer aggressiven Stimmung, die sich auch gegen die Beamtinnen und Beamten entlud.

Bereits im Vorfeld der Demonstrationen wurde in sozialen Medien zu Gewalt und einem "Sturm auf Wien" aufgerufen. Die Polizei kontrollierte daher einzelne Personen in der Gruppe.

Pfefferspray und Festnahmen

Auch wenn sich der Großteil der Demonstranten an diesem Tag friedlich verhielt, waren auch bei dieser Demo wieder rechtsextreme Gruppierungen und gewaltbereite Personen dabei. Beim Stopp durch die Polizei am Opernring musste auch Pfefferspray eingesetzt werden. Es kam zu Festnahmen, wie einige Medien berichteten.

Marsch fortgesetzt

Kurz vor 15.30 Uhr hob die Polizei die Sperre am Goethedenkmal schließlich auf. Der Demonstrationszug setzt seinen Marsch gegen die Fahrtrichtung am Ring fort, angeführt - wieder einmal - von den rechtsextremen Identitären.

Dabei wurde die marschierende Gruppe von der Polizei begleitet. Der Marsch verlief nach dem Stopp weitgehend friedlich.  Gegen 18 Uhr versammelte sich der Demozug wieder am Heldenplatz für eine Abschlusskundgebung.

Unter den Demonstrantinnen und Demonstranten dürften auch viele Menschen aus anderen Ländern angereist gewesen sein. Immer wieder waren Fahnen aus Deutschland, Staaten Osteuropas oder anderen Ländern zu sehen.

2

Wohin in Wien?
Täglich neue Freizeit-Tipps für Wien mit unserer INSPI-App

Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn bereits alle Ideen ausgeschöpft wurden? Wenn du Abwechslung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat wirklich viel zu bieten. Was machen in Wien?Wer suchet der findet, so lautet ein altbekannter Spruch. Wir machen es euch noch einfacher! Bei INSPI musst du nicht suchen, sondern bekommst täglich frische, unverbrauchte Ideen auf dein Handy. Inspi ist die App, mit der du von Hand ausgewählte Vorschläge von zufälligen...

Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
4 2

Mach mit!
Werde jetzt Leserreporter und gewinne tolle Preise

Die BezirksZeitung ist immer auf der Suche nach spannenden Nachrichten aus Wien. Sende uns deine Infos und gewinne jeden Monat tolle Preise! WIEN. Die Redakteurinnen und Redakteure der BezirksZeitung sind täglich unterwegs, um die besten und interessantesten Nachrichten aus Wien zu recherchieren – von Neuigkeiten aus dem Bezirk bis hin zur Stadtpolitik. Doch selbst das engagierte Team der BezirksZeitung kann nicht bei jedem Ereignis in Wien dabei sein. Hier kommst du ins Spiel. So gehtsWenn du...

Anzeige
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.
2 2

Gewinnspiel Kenwood Cooking Chef XL
Ultimativer Kitchen-Allrounder mit App-Steuerung

Wiener Newsletter-Abonnenten dürfen sich freuen: Wir verlosen unter allen Abonnenten eine Kenwood Cooking Chef XL, zur Verfügung gestellt von unserem Partner Karl Atzler KG. Ob klassisches Rühren, Dünsten, Garen oder Braten - mit ihr lässt sich nahezu jede Küchenarbeit ausführen. Alltäglich oder exklusiv: Der Cooking Chef Gourmet ist vielseitig Die hochwertige Multifunktions-Küchenmaschine versteht sich nicht nur als kulinarischer Alleskönner, sondern als vielseitiger Partner in der Küche; ob...

Anzeige
Diese Therme (Wolf CGU 2K 18KW) gibt es zu gewinnen
Aktion 4

Großes EUROSAN Gewinnspiel
Wolf - Kombitherme im Wert von € 4.314 zu gewinnen!

EUROSAN ist spezialisiert auf Heizung und Wohnungssanierung und setzt großen Wert auf Lehrlingsausbildung, um Erfahrung und Wissen auch an die junge Generation weiterzugeben. Einer der Spezialgebiete ist auch der Einbau bzw. Planung von behindertengerechter Sanitäreinrichtung. Auch was Förderungen, Finanzierungsmöglichkeiten und steuerliche Begünstigungen betrifft, bieten die Profis von EUROSAN Unterstützung an. Seit mehr als 30 Jahren begeistert die Firma Eurosan auch als Heizungsspezialist....

Wien bietet tolle Motive, die es wert sind, fotografiert zu werden!
Die Kenwood World App liefert täglich neue Ideen für Rezepte sowie hilfreiche Tipps für ein gelungenes Gericht.
Diese Therme (Wolf CGU 2K 18KW) gibt es zu gewinnen

6 Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?

Werde Regionaut!

Jetzt registrieren

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen