Der Michaelerplatz war Römische Lagervorstadt und Römische Straßenkreuzung vor 2000 Jahren mitten in Wien

9Bilder

Am Michaelerplatz wurde 1838 die erste öffentliche Gasbeleuchtung in Form eines Gaskandelabers installiert, den ersten öffentlichen Kreisverkehr gab es dort 1927 und seit 1991 prägen freigelegte archäologische Ausgrabungen das Bild. Man kann sie besichtigen, so man an sie denkt beim eiligen Überqueren des Platzes zwischen Kutschen, Touristen, Führungen und Autos. Jetzt zur Zeit ist der Platz menschenleer und daher ideal, diese baulich antiken Raritäten einmal in Augenschein zu nehmen.

Bei einer großflächigen archäologischen Untersuchung um 1990 zwecks Neugestaltung des Michaelerplatzes wurden eindrucksvolle Mauerreste freigelegt, die die Geschichte des Lebens vor zweitausend Jahre widerspiegeln und durch Architekt Hollein quasi „in ein Fenster“ gestellt wurden, um den geschichtsträchtigen Boden allen Menschen zugänglich zu machen.

In der Römerzeit befanden sich hier ein Lagerdorf und eine Straßenkreuzung: Die vom Südtor des Lagers ausgehende Handelsstraße in Richtung Wiental und St. Pölten mit der Limesstraße als Verbindung zwischen den Donaukastellen. Links von dieser Fernstraße standen ein komfortables Wohnhaus, eine Eisenschmiede und ein weiterer großflächiger Gebäudekomplex. Die Lagervorstadt (Canabae) diente den Frauen und Kindern der Soldaten als Wohnstadt, da der römische Legionär offiziell bis ins dritte Jahrhundert nicht verheiratet sein durfte. Er lebte daher mit seiner Lebensgefährtin im Konkubinat und verbrachte die Freizeit in Läden, Schenken und Bordellen.
Es wurden auch Reste von vier verschiedenen Fachwerkhäusern vorgefunden, die bis in das 5. Jahrhundert bewohnt waren. Von einem Haus ist bekannt, dass es eine Vorhalle besaß, die nachträglich zu einem Verkaufsplatz umgebaut wurde. Es waren Fußboden- und Wandheizung vorhanden. Ein kleiner Rest einer Freske zeigt Wein und Weinranken.

Über das Ende der Siedlung vor dem Legionslager ist nichts bekannt. Sie dürfte ein erstes Mal in den Markomannenzeit und bei den Quadenkriegen zerstört worden sein und leider wurden beim Bau des Witmarktes im Mittelalter die oberen Schichten vernichtet. Im 13. Jahrhundert wurden dann die Pfarrkirche St. Michael und die Hofburg errichtet und es entstanden ab dieser Zeit adelige und bürgerliche Wohnhäuser, in denen auch Handwerker ihr Gewerbe ausübten.

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.
1 4

Veranstaltungstipps für Wien
Was geht APP in Wien?

Wohin in Wien während der Pandemie? Wenn du Abwechlsung suchst, dann lass dich täglich aufs neue INSPIrieren, denn Wien hat auch jetzt viel zu bieten. Covid-19 und Lockdowns machen es derzeit nicht gerade leicht, seinen Alltag abwechslungsreich zu gestalten. Vieles, das vorher möglich war, ist entweder weggefallen oder unterliegt Beschränkungen. Kein Wunder, wenn „Täglich grüßt das Murmeltier“ nicht nur ein Film, sondern Realität geworden ist. Wie kann man aus dem Hamsterrad ausbrechen, wenn...

3 8 6

Newsletter abonnieren und gewinnen
Apple iPhone 12 Pro im Wert von 1.149 EUR gewinnen!

Aufgepasst! Unter allen bis zum Stichtag am 30.04.2021, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten für Wien verlosen wir ein Apple iPhone 12 Pro / 128 GB im Wert von 1.149 EUR. Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Hinweise zum...

Ab jetzt verpasst du garantiert keine Veranstaltung mehr in Wien. Was auch immer in Wien abgeht – INSPI zeigt dir, wie du deine Freizeit kreativer gestalten kannst.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
3 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen