12.10.2014, 14:07 Uhr

Schnee von gestern

(Foto: WStLA/PID)
Dieses Foto aus dem Wiener Stadt- und Landesarchiv zeigt die frisch fertiggestellte Albertinapassage im Jahr 1964. Der Bau kostete rund 24 Millionen Schilling, Architekt war Adolf Hoch. Ausschlaggebend für den Bau der Fußgängerunterführung waren Spitzenwerte von bis zu 6.000 Passanten, die stündlich über diese Kreuzung den Ring passierten. Doch mit der Zeit wurde die Passage weniger stark frequentiert, ab 2005 wurde sie nach und nach stillgelegt. Heute ist dort ein Dinner Club.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.