Zu wenig Ärzte im achten Bezirk?

Wie viele Ärzte braucht die Josefstadt? Jedenfalls mehr Kassenärzte, sagt die Bezirksvorsteherin.
  • Wie viele Ärzte braucht die Josefstadt? Jedenfalls mehr Kassenärzte, sagt die Bezirksvorsteherin.
  • Foto: Aigner
  • hochgeladen von Maria-Theresia Klenner

JOSEFSTADT. Die Josefstadt wächst, so wie viele andere Bezirke Wiens. Doch wächst die lokale Gesundheitsversorgung mit? Glaubt man der Josefstädter Bezirksvorsteherin Veronika Mickel-Göttfert, muss diese Frage verneint werden. Vor allem bei den Kassenärzten sieht sie Handlungsbedarf: "Wir haben nur noch einen Dermatologen mit Kassenvertrag", sagt sie. "Die Wartezeiten in den Arztpraxen werden immer länger." Anders sehe es bei den Wahlärzten aus. Hier steige die Zahl.

Was steckt hinter den Begriffen "Wahlarzt" und "Kassenarzt"? Erstere arbeiten auf eigene Rechnung. Sie können sich ihre Patienten aussuchen. Kassenärzte haben einen Vertrag mit einer Krankenkasse, zum Beispiel der Wiener Gebietskrankenkasse (WGKK). Ein Kassenarzt, der einen Vertrag mit der WGKK hat, darf keinen bei dieser Kasse versicherten Patienten zurückweisen.

Zwölf Allgemeinmediziner

Konkrete Zahlen zur medizinischen Versorgung im Bezirk hat die Wiener Ärztekammer. Ein Blick auf deren jüngste Tabelle vom September dieses Jahres ergibt folgendes Bild: 2010 gab es 12 Allgemeinmediziner und 25 Fachärzte mit Kassenvertrag in der Josefstadt. Heuer sind es 8 Allgemeinmediziner und 21 Fachärzte mit Kassenvertrag. Das ist tatsächlich ein geringer Rückgang. Zum Vergleich: 2010 ordinierten in der Josefstadt 206 Wahlärzte, heuer sind es 245. 41 davon sind Allgemeinmediziner. Das sind deutlich mehr als jene mit Kassenvertrag.

Die Ärztekammer sieht deshalb Handlungsbedarf. Sie fordert 300 zusätzliche Kassenplanstellen für ganz Wien. Außerdem pocht sie auf Gespräche über die Schaffung neuer Fachgebiete im niedergelassenen Kassenbereich, zum Beispiel bei der Onkologie oder der Schmerztherapie. Bei der Wiener Gebietskrankenkasse hält man von dieser Forderung wenig, zumindest was die Bezirke Mariahilf, Neubau und Josefstadt angeht. "Dort hatten wir nie Probleme, Stellen nachzubesetzen", heißt es von der WGKK. "Im Gegenteil haben wir zu viele Bewerber."

Falsche Strategie?

Das entspricht nicht der Wahrnehmung der Bezirksvorsteherin. Sie hält die Strategie der WGKK für falsch. "Es werden zu viele Kassenärzte in die Außenbezirke verlegt. Für die Josefstadt bleibt da kaum etwas übrig", so Mickel-Göttfert. Auch hier ist die WGKK anderer Auffassung, vor allem was die Fachärzte angeht. "Viele Wiener nehmen Facharzttermine in der Nähe ihres Arbeitsplatzes wahr", so eine Sprecherin. "Deshalb ist eine auf die Einwohnerzahl bezogene Berechnung nicht immer sinnvoll."

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Sennheiser CX 400 Bluetooth Kopfhörer im Wert von 199€ gewinnen!
1 4 3

Gewinnspiel
Sennheiser CX 400 BT Kopfhörer im Wert von 169€ gewinnen!

Bei uns bekommst du wertvolle und interessante Nachrichten aus deiner näheren Umgebung, bist immer top über Veranstaltungen im Bezirk informiert und findest attraktive Gewinnspiele. Sei auch du näher dran und sichere dir die wichtigsten Infos aus deiner Region mit dem meinbezirk.at-Newsletter. Denn unter allen bis zum Stichtag am 7.12.2020, 23:59 Uhr, aufrechten meinbezirk.at-Newsletter-Abonnenten, verlosen wir folgende tolle Preise: 1. Sennheiser CX 400 Bluetooth True Wireless...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen