Ärztemangel

Beiträge zum Thema Ärztemangel

2

GRÜNE REGAU
MEHR ÄRZT*INNEN FÜR REGAU - Utopie oder Lösung in Sicht?!

MEHR ÄRZT*INNEN FÜR REGAU - Utopie oder Lösung in Sicht?! ... unter diesem Titel lud Michael Reisecker, Bürgermeisterkandidat der Grünen Regau, am 21.9.2021 ins Pfarrheim Regau ein. Es fand ein konstruktiver Info-Abend, eine spannende Podiumsdiskussion statt. Mit einem hochkarätig breit besetzten Podium:  OMR Dr. Silvester Hutgrabner Gruppenpraxis Eberschwang Vertreter d. Landärzte, Ärztekammer OÖ Referat für Hausapotheken via Filmbeitrag/Videobotschaft Dr. Heidelinde Schuberth...

  • Vöcklabruck
  • Grüne Regau
Impfstraße im Landecker Stadtsaal: Im Oktobers soll dort die dritte Impfung der über 80-Jährigen erfolgen.
6

Landecker Stadtpolitik
Dritter Stich, neue Kassenärztin und Umbau der Altersheimküche

LANDECK (otko). Derzeit laufen die Vorbereitungen für die dritte Impfung der über 80-Jährigen. Am 1. Oktober öffnet die Ordination der neuen Allgemeinärztin mit Kassenvertrag am Marktplatz. Der Umbau der Altersheimküche liegt im Kostenrahmen. Dritte Impfung wieder im Stadtsaal Der Landecker Bürgermeister Herbert Mayer berichtete in der Gemeinderatssitzung am 16. September über aktuelle Projekte und Vorhaben. Am Beginn stand das Thema Corona. "Die Impfstraße im Stadtsaal wurde Ende August...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
 Gemeinden kämpfen immer wieder damit, Nachfolger für ihre Allgemeinmediziner zu finden.
2

Ärzte-Mangel
Rund jede zwanzigste Kassenarzt-Stelle in Österreich unbesetzt

Ende 2019 waren in Österreich rund 4,6 Prozent aller Planstellen für Kassenärzte und Kassenärztinnen unbesetzt. Das geht aus einem am Freitag veröffentlichten Bericht des Rechnungshofs (RH) hervor.  ÖSTERREICH. Insgesamt 327 von 7.142. Kassenarzt-Stellen sind hierzulande unbesetzt. 185 davon waren Allgemeinmedizin-Stellen. Kritik übte der Rechnungshof auch an der Datenlage.  Eine systematische Erhebung der Bedürfnisse der Patienten und Patientinnen fehlt, und bei der Umsetzung der...

  • Julia Schmidbaur
Feldbachs 2. Vizebürgermeister Robert Trummer macht Druck in Sachen Frauenarzt-Kassenstelle.
Aktion 2

Feldbach
Ärztemangel: SPÖ fordert rasche Nachbesetzung

Die SPÖ-Gemeinderatsfraktion hat in den jüngsten Sitzungen des Feldbacher Gemeinderates bereits mehrere Anfragen zum Thema Frauenärzte eingebracht. Durch Pensionierungen im Oktober des Vorjahres und im April dieses Jahres hat die Stadt Feldbach nämlich keinen Kassen-Frauenarzt mehr. Frauen in der Stadt könnten sich nur noch an Privatärzte wenden, wofür sie teilweise einige hundert Euro für die Behandlungen ausgeben müssten, kritisiert 2. Vizebürgermeister Robert Trummer (SPÖ). "Auch wenn es...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch: "Der flächendeckende Ausbau der wohnortnahen kassenärztlichen Versorgung ist und bleibt unser primäres Ziel in der Gesundheitspolitik."

Ärzte- und Pflegemangel
LA Lentsch begrüßt Ende der "Medical-School-Ausritte"

BEZIRK LANDECK, TIROL. Der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch fordert angesichts des immer stärker fortschreitenden Ärzte- und Pflegemangels mehr niederschwellige und leistbare Ausbildungs- und Schulungsmöglichkeiten für interessierte Menschen zu schaffen. Niederschwelliges und leistbares Angebot schaffen „Die neue SPÖ Tirol hat sich immer klar gegen eine private Medical School ausgesprochen. Private medizinische Hochschulen, die Studierenden aus einkommensschwachen Familien nicht...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Einige Kassenärzte im Bezirk Kufstein haben eine enorm hohe Auslastung. (Symbolfoto)
4

Grundversorgung
Kassenärzte im Bezirk Kufstein stehen unter Druck

In manchen Gemeinden im Bezirk Kufstein sind Kassenärzte überlastet, teilweise sind offene Stellen auch lange unbesetzt. Gründe dafür könnten vorgeschriebene Arbeitszeiten und bürokratische Auflagen sein. BEZIRK KUFSTEIN. Es sei unmöglich, in Kufstein und Umgebung einen neuen Hausarzt zu finden, schildert eine Leserin der Bezirksblätter ihre verzweifelte Lage. Tatsächlich haben im Bezirk bereits einige Allgemeinmediziner mit Kassenvertrag einen Aufnahmestopp für neue Patienten verhängt. Auch in...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Christoph Klausner
ÖVP-Gesundheitssprecherin Gabriela Schwarz sprach mit der Kärntner WOCHE über den Notstand in der psychischen Gesundheit und den drohenden Ärztemangel im Bereich der Kinder- und Jugendheilkunde

Gesundheit
Psychische Gesundheit & Ärztemangel in den Fokus rücken

ÖVP-Gesundheitsprecherin Gabriela Schwarz machte auf ihrer Österreich-Tour Halt in Kärnten und sprach mit der Kärntner WOCHE über Pläne, die dringend umgesetzt werden müssen. Zwei Themen sind für sie dabei besonders wichtig: die psychische Gesundheit und der drohende Ärztemangel. KÄRNTEN. Nicht erst seit der Pandemie sei der Notstand in der Psychotherapie bekannt - doch seit dem Frühjahr 2020 habe sich der Bedarf vervielfacht, so ÖVP-Gesundheitssprecherin Gabriela Schwarz, die sich auf ihrer...

  • Kärnten
  • Mirela Nowak-Karijasevic
Personalknappheit und steigender Zeitdruck werden durch die Salzburger Spitalsärzte als gravierendes Problem wahrgenommen.
4

Spitalsärzte am Limit
Ärztekammer sucht Lösung für Personalmangel

805 Spitalsärzte wurden in einer Befragung der Ärztekammer Salzburg zu ihrer Zufriedenheit am Arbeitsplatz befragt. Die Mehrheit zeigte sich zufrieden mit dem Arbeitsklima. Kritisiert wurde allerdings die fehlende Wertschätzung durch den Arbeitgeber und die Unternehmenskultur der einzelnen Spitäler.  SALZBURG. Das International Institut für Markt- und Sozialinstitut führte im Auftrag der Ärztekammer Salzburg eine Studie zur Zufriedenheit der Salzburger Spitalsärzte durch. Allgemein zeigten sich...

  • Salzburg
  • Johanna Janisch
Die angehende Ärztin Alina Pasterk sammelt derzeit wertvolle Ehrfahrungen bei Hausarzt Dr. Thomas Hirsch in Leutschach.
2

Wichtige Lehrzeit in Leutschach
Praxis beim Landarzt in der Südsteiermark

Der Ärztemangel - vor allem im ländlichen Bereich - ist ein seit Jahren bekanntes Problem. Um jungen Ärzten die Arbeit in einer eigenen Praxis am Land schmackhafter zu machen, setzt man in Leutschach, unterstützt von der Gemeinde, verstärkt auf Ausbildung vor Ort. LEUTSCHACH. Der beliebte Leutschacher Hausarzt Thomas Hirsch stammt selbst aus Graz und hat sich vor einigen Jahren weg von der einigermaßen geregelten Arbeitszeit und dem geregelten Einkommen in einer Klinik für das selbständige...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Musterbeispiel: Gabi Kolar, Mediziner Nashat Kirbaa, Studentin Annika Irina Eitler, Manuela Khom und Ulrike Spary-Kainz (Med-Uni Graz).
1 Aktion

Murau/Murtal
Auf der Suche nach Landärzten

Mit einem neuen Projekt will das Regionalmanagement Landärzte in die Region bringen. MURAU/MURTAL. Der Ärztemangel in der Region ist hinlänglich bekannt. Deshalb gab es bereits erste Maßnahmen wie neue Ambulanzen bei den LKHs in Judenburg und auf der Stolzalpe. Zudem ist ein Gesundheitszentrum mit niedergelassenen Ärzten in Zeltweg geplant. Herausforderung Einen neuen Zugang für diese Herausforderung hat das Regionalmanagement Obersteiermark West (ROW) mit dem Projekt "Landarzt Zukunft"...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
Ärzte – und Pflegeservice24 GmbH-Inhaber Martin Schneider und Patrick Steffens verringern den Mangel an Ärzten und Pflegekräften.

Ärzte – und Pflegeservice24
Neuer Ärzteservice am Seefelder Plateau

SEEFELD. Das Tiroler Unternehmen Ärzteservice24 sorgt für ein Novum im Österreichischen Gesundheitswesen. Als erstes Unternehmen in Österreich darf die Firma, die sich in kürze in Seefeld niederlassen wird, Ärzte im Zuge der Arbeitskräfteüberlassung an Krankenanstalten überlassen. Bisher nicht möglich Ein Arbeitskräfteüberlassung war bei Ärzten bisher rechtlich nicht möglich. Bereits 2016 wies die Wirtschaftskammer Wien in einer Aussendung offiziell darauf hin, dass „die fehlende gesetzliche...

  • Tirol
  • Telfs
  • Nicolas Lair
Rund 800 Ärzte steiermarkweit impfen in ihren Ordinationen – mit der zusätzlichen Aufgabe steigt der organisatorische Aufwand.
Aktion

(+ Umfrage)
Schutzimpfung: Ärzte kommen an ihre Grenzen

In Arztpraxen schreitet die Impfung gegen Covid-19 voran. Für die Mediziner ist es aber auch mehr Aufwand. In Zeiten einer weltweiten Gesundheitskrise ist die regionale Medizinversorgung wichtiger denn je. Nicht zuletzt, seit das Impfen in Praxen begonnen hat, sind die Ärzte aber noch mehr gefordert. Auf insgesamt 443.066 GUler kommen 62 Allgemeinmediziner – umgerechnet bedeutet das, dass jedem Einwohner 0,01 Prozent ärztlicher Rat zur Verfügung steht. Wie also lässt sich die Arbeit der...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
Ortschef Alfred Artmäuer: "Wenn uns die ÖGK nicht entgegen kommt, haben wir bis auf weiteres keinen Arzt."
2

Ärztemangel
"Reagiert nicht auf unsere Anfragen"

Niedergelassene Ärztin hat von einem Tag auf den anderen ihre Ordination geschlossen und ist nicht erreichbar. GÜNSELSDORF. Aufregung herrscht derzeit in der Gemeinde Günselsdorf. Denn dort hat die niedergelassene Ärztin Dr. Derya Ö. in einer "Nacht-und-Nebel-Aktion" ihre Ordination geschlossen. So jedenfalls erzählt es der örtliche Bürgermeister Alfred Artmäuer: "Am letzten Märztag hat sie einen Zettel an die Ordinationstür gehängt mit der Info, dass die Ordination ab 1. April geschlossen...

  • Steinfeld
  • Elisabeth Schmoller-Schmidbauer
Viele ältere Ärzte werden in den nächsten Jahren ihre Pension antreten. Weniger junge Mediziner stehen bereit, um nachzurücken.

Medizinische Versorgung
Freie Stellen in den Perger Arztpraxen

Der Ärztemangel betrifft auch den Bezirk Perg. In einzelnen Gemeinden wird schon länger gesucht. BEZIRK PERG. Die Generation der älteren Hausärzte tritt nach und nach den Ruhestand an. In manchen Gemeinden gestaltet sich die Suche nach einem Nachfolger langwierig, so etwa in Langenstein. Hausarzt Michael Hohl verstarb im Juli 2020. Ein Nachfolger hat sich bisher noch nicht gefunden, bei den vorigen Ausschreibungen gab es keine Bewerbungen. Eine voll ausgestattete Ordination würde zur Übernahme...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Ärzte sind in der Region sehr gefragt.
1

Murau/Murtal
Lösungen für den Ärztemangel gesucht

Kassenstellen sind in der Region derzeit Mangelware - nach Lösungen wird gesucht. In Zeltweg soll ein Gesundheitszentrum entstehen. MURTAL. Wer in Judenburg einen Kinderarzt sucht, der wird leider enttäuscht. Die Praxis von Erwin Schober wurde pensionsbedingt geschlossen, die nächste Fachärztin befindet sich mit Clara Gundolf in Knittelfeld. Eine Situation, die sich auch in anderen medizinischen Bereichen spiegelt. Weil es mit Helmut Veit beispielsweise nur mehr einen Gynäkologen mit...

  • Stmk
  • Murtal
  • Stefan Verderber
4

Hausarztmangel im Bezirk Braunau
Ein überwiegend städtisches Problem

Obwohl die betroffenen Gemeinden zunehmend finanzielle Anreize schaffen, fehlt es am Interesse von Medizinern, als Kassenarzt anzufangen. BEZIRK BRAUNAU (ebba). Für immer mehr Hausarztstellen findet sich kein Nachfolger mehr. Kurt Roitner, Bezirksärztesprecher und praktizierender Allgemeinmediziner in Braunau, hat schon vor vielen Jahren vor dem Ärztemangel gewarnt und forderte Maßnahmen. „Das Problem wurde damals jedoch nicht ernst genug genommen“, meint der Hausarzt. Vier Hausärzte fehlen In...

  • Braunau
  • Barbara Ebner
Die Ärztekammer Burgenland hält die Pläne von Land und KRAGES für einen Schnellschuss, der nach hinten los gehen werde.

"Schlichtweg unzumutbar"
Ärztekammer kritisiert geplante Ambulanzen

Nachdem das Land und die KRAGES dislozierte Ambulanzen als Übergangslösung für fehlende Hausärzte angekündigt hat, schlagen die Spitalsärzte Alarm: Es seien keine Zusatzbelastungen mehr möglich, heißt es in einer Pressesaussendung BURGENLAND. Wie berichtet, soll zunächst in Weppersdorf (Bezirk Oberpullendorf) ein Pilotprojekt vorangetrieben werden, das in weiterer Folge auch in Gattendorf (Bezirk Neusiedl) Anwendung finden soll. Der Hintergrund: In jenen beiden Gemeinden werden bereits seit...

  • Burgenland
  • Franz Tscheinig
Eine zentrale Erstanlaufstelle für Kinder und Jugendliche bei Gesundheitsfragen soll in Linz forciert werden.

Appell an Gesundheitskasse und Ärztekammer
Raml will Primärversorgung für Kinder und Jugendliche

Gesundheitsstadtrat Michael Raml macht sich bei Ärztekammer und Gesundheitskasse für die Schaffung eines Primärversorgungszentrums für Kinder und Jugendliche in Linz stark. Applaus dafür kommt unter anderem von der VP. LINZ. Die Einschränkungen der Corona-Pandemie belasten Kinder und Jugendliche stark. „Psychische Erkrankungen verdichten sich zurzeit und treten seit Corona früher auf“, sagt Doris Koubek, Kinder- und Jugendpsychiaterin bei pro mente OÖ. So kämen gerade bei jungen Menschen, die...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Landeshauptmann Hans Peter Doskozil, Aufsichtsratsvorsitzender der KRAGES, und Hubert Eisl, Geschäftsführer der KRAGES

Pilotprojekt in Weppersdorf
Land Burgenland und KRAGES unterstützen Gemeinden bei Ärztemangel

Das Land Burgenland und die Burgenländische Krankenanstalten-GmbH wollen Gemeinden unterstützen, für die seit längerem kein Hausarzt gefunden werden kann. WEPPERSDORF/GATTENDORF. Derzeit wird über eine dislozierte Ambulanz des Krankenhauses Oberpullendorf in Weppersdorf als Pilotprojekt gesprochen. Eine weitere wäre später in Gattendorf möglich, die wiederum vom Krankenhaus Kittsee betrieben werden könnte. Wohnortnahe ärztliche Versorgung „Wir haben im Burgenland ein umfassendes Maßnahmenpaket...

  • Bgld
  • Oberpullendorf
  • Barbara Diewald
Vier offene Kassenstellen: In der Bezirkshauptstadt Landeck fehlen derzeit unter anderem zwei Allgemeinmediziner.
Aktion 2

Primärversorgungszentrum
Lentsch: "Hausärztemangel im Bezirk Landeck handfestes Problem"

BEZIRK LANDECK, ZAMS. Für den Zammer SPÖ-Landtagsabgeordneten Benedikt Lentsch braucht es mehr Konzepte zur Absicherung der Gesundheitsversorgung im Bezirk Landeck. Offene Kassenstellen in Landeck Schon mehrfach wurde angekündigt, dass auch in Landeck ein Primärversorgungszentrum eingerichtet werden soll. Weitere fünf Standorte in Tirol sind geplant. Derzeit gibt es allein in der Bezirkshauptstadt Landeck vier offene Kassenstellen. Nach wie vor sind zwei von vier Kassenstellen für...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Offene Kassenstellen: In der Bezirkshauptstadt Landeck fehlen derzeit zwei Allgemeinmediziner.
2

Versorgung sichern
Pilotprojekt Hausärzteambulanz im Bezirk Landeck vorantreiben

ZAMS, LANDECK. „Wir müssen jetzt die Weichen für die Versorgung durch niedergelassene Ärzte in den kommenden Jahren stellen", betont der Zammer SPÖ-Landtagsabgeordnete Benedikt Lentsch. Antrag im Landtag gestellt Nach wie vor sind in der Stadt Landeck zwei von vier Kassenstellen für Allgemeinmediziner unbesetzt. Dieser Notstand wirkt sich mittlerweile auch auf die Versorgung aus. So sind im Bereich Landeck/Umgebung nicht mehr alle Wochenenddienste besetzt. Auch zwei Stellen für einen Augenarzt...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp

Gesundheitsversorgung
Gruppenpraxen gegen Linzer Ärztemangel

"Das Ärzte-Netz in der Landeshauptstadt ist groß und stabil", meldet sich die Österreichische Gesundheitskasse (ÖGK) in der Debatte um offene Arztstellen in Linz zu Wort. LINZ. "Es gibt offene Stellen, aber auch Ordinationenmit freien Kapazitäten", heißt es von der ÖGK in einer Aussendung. Die Vertragsärzte-Lage sei in Linz "fordernd, jedoch unter Kontrolle" weist die ÖGK Vorwürfe zurück, dass es in Linz Versorgungslücken gebe. Bürgermeister Klaus Luger und Gesundheitsstadtrat Michael Raml...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner
Harald Gnadenberger, Mohammad Ibraheem, Walter Salaberger und Erich Buxhofer vor dem Arzthaus.
5

2. Quartal
Endlich: Gresten bekommt bald einen neuen Zahnarzt

Seit dem Pensionsantritt von Walter Salaberger im Jänner 2020 hat die Gemeinde Gresten keinen Zahnarzt mehr – bis jetzt. Denn im zweiten Quartal diesen Jahres soll Mohammad Ibraheem das neu sanierte Arzthaus neben drei weiteren Ärzten bewohnen.  GRESTEN. "Die Gesundheitsversorgung wurde in den letzten Jahren deutlich erschwert. Deswegen freuen wir uns umso mehr, einen neuen Zahnarzt hier in Gresten begrüßen zu dürfen", sagt Harald Gnadenberger, Bürgermeister von Gresten, bei einem Gespräch in...

  • Scheibbs
  • Sara Handl
Nicht alle LinzerInnen profitieren vom Anstieg der Ärzteschaft in der Stadt.

Gesundheitsvorsorge
Ärzte-Engpass im Franckviertel und im Linzer Süden

Die Zahl der ÄrztInnen in der Stadt steigt. Wer sich keinen Wahlarzt leisten kann und nicht im Stadtzentrum lebt, profitiert davon allerdings nur wenig. LINZ. Die Zahl der ÄrztInnen in Linz ist in den letzten Jahren gestiegen. 797 Ärzte gab es mit Jahresbeginn in der Stadt. Damit könne man "annehmen, dass die These des Ärztemangels überzogen ist. Was uns allerdings Sorgen macht: Die Zahl der Ärzte mit Kassenvertrag ist rückläufig", führt Bürgermeister Klaus Luger aus, dass das Angebot der...

  • Linz
  • Andreas Baumgartner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.