Primärversorgungszentrum

Beiträge zum Thema Primärversorgungszentrum

Politik

Gesundheit
Regionaler Gesundheitsplan vorgestellt

Land OÖ und OÖGKK wollen mit dem Regionalen Strukturplatz Gesundheit OÖ die demografischen Herausforderungen für das Gesundheitssystem meistern. LINZ. Das Land OÖ und die Oberösterreichische Gebietskrankenkasse haben unter Einbindung von Experten und den Krankenhausträgern den Regionalen Strukturplan Gesundheit Oberösterreich 2025 (RSG OÖ 2025) erarbeitet. Mit ihm sollen die nötigen Weichenstellungen gestellt werden. Ziel sei es laut Landeshauptmann-Stellvertreterin Christine Haberlander in...

  • 19.11.19
Gesundheit
 KGKK-Direktor Johann Lintner, LHStv. Beate Prettner, Dr. Manuel Treven, Dr.in Sabine Steinscherer, Dr. Günter Meisterl, Dr.in Maria Korak-Leiter, 1. Kurienobmannstellvertreterin der Ärztekammer für Kärnten und Dr. Gernot Melischnigg, Geschäftsführer des Kärntner Gesundheitsfonds
3 Bilder

Medizinische Versorgung
Bis Anfang Oktober 2020 soll in Klagenfurt die erste Primärversorgungseinheit eröffnen

Bis Anfang Oktober 2020 soll in Klagenfurt Nord die erste Primärversorgungseinheit (PVE) in Kärnten eröffnen. KLAGENFURT. Im Zuge der Gesundheitsreform sieht der Gesetzgeber primäre Versorgungseinheiten als Ergänzung des bestehenden medizinischen Angbots vor. In Kärnten sollen insgesamt fünf solcher Einrichtungen entstehen. Die Ärztekammer Kärnten und die Kärntner Gebietskrankenkasse konnten sich nun nicht nur auf konkrete Rahmenbedingungen für PVE und die Honorierung der ärztlichen...

  • 18.11.19
Gesundheit
Martina Amler (NÖGKK-Direktorin), Rafael Pichler, Michael Hochstöger (beides Ärzte im PVZ), Christoph Erber (PVZ-Manager), Bürgermeister Matthias Stadler, Anna Maria Kisser (Ärztin im PVZ), Brigitte Zarfl (Gesundheitsministerin)

NÖGKK lud Gesundheitsministerin Zarfl 
ins Primärversorgungszentrum St. Pölten

Vorzeigemodell der Primärversorgung im modernen Gesundheitssystem: Ganzheitliche Versorgung, Entlastung von Ambulanzen 
und Ärzteschaft in Niederösterreich. HARLAND. Hoher Besuch im Primärversorgungszentrum St. Pölten-Harland: Auf Initiative der NÖGKK besuchte Brigitte Zarfl, Bundesministerin für Arbeit, Soziales, Gesundheit und Konsumentenschutz, das Gesundheitszentrum und konnte sich so selbst ein Bild machen, wie das niederösterreichische Erfolgsmodell der NÖGKK in der Praxis...

  • 12.11.19
Lokales
Eigene Zentren für die Kinder-Gesundheit sollen Krankheiten vorbeugen und frühzeitig bekämpfen können.

GESUNDHEITSZENTREN FÜR KINDER
Mehr Kinderärzte im 20. Bezirk gefordert

Neos fordert bei jedem Bildungsgrätzl ein Zentrum mit Kinderärzten – auch in der Brigittenau. von Karl Pufler und Kathrin Klemm BRIGITTENAU. Laut Neos gibt es in Wien zu wenig Kassen-Kinderarztstellen. Die Partei verweist darauf, dass immer mehr Kinder an Übergewicht oder Zucker leiden und Impflücken bestehen. Um dies zu bekämpfen, stehen in der Brigittenau vier Kinderärzte mit Kassenvertrag zur Verfügung. Zu wenig, wie die pinken Politiker meinen. Um die Situation zu verbessern, fordern...

  • 06.11.19
  •  1
Lokales
Eigene Zentren für die Kinder-Gesundheit sollen Krankheiten vorbeugen und frühzeitig bekämpfen können.

GESUNDHEITSZENTREN FÜR KINDER
Mehr Kinderärzte im 2. Bezirk gefordert

Neos fordert bei jedem Bildungsgrätzl ein Zentrum mit Kinderärzten – auch in der Leopoldstadt. von Karl Pufler und Kathrin Klemm LEOPOLDSTADT. Laut Neos gibt es in Wien zu wenig Kassen-Kinderarztstellen. Die Partei verweist darauf, dass immer mehr Kinder an Übergewicht oder Zucker leiden und Impflücken bestehen. Um dies zu bekämpfen, stehen in der Leopoldstadt drei Kinderärzte mit Kassenvertrag zur Verfügung. Zu wenig, wie die pinken Politiker meinen. Um die Situation zu verbessern,...

  • 06.11.19
Gesundheit
Eigene Zentren für die Kinder-Gesundheit sollen Krankheiten vorbeugen und frühzeitig bekämpfen können.

Gesunheitszentren für Kinder
Mehr Gesundheit für Kinder

Neos fordert bei jedem Bildungsgrätzl ein Zentrum mit Kinderärzten. FAVORITEN. Laut Neos gibt es in Wien zu wenig Kassen-Kinderarztstellen. Die Partei verweist darauf, dass immer mehr Kinder an Übergewicht oder Zucker leiden und Impflücken bestehen. Um dies zu bekämpfen, stehen in Favoriten vier Kinderärzte mit Kassenvertrag zur Verfügung. Zu wenig, wie die pinken Politiker meinen. Um die Situation zu verbessern, fordern sie Primärversorgungs-Einheiten (PVE) für Kinder und Jugendliche....

  • 05.11.19
  •  1
Gesundheit
Ein Gesundheitszentrum für Kinder mit unterschiedlichen Spezialisten: Das fordert Neos für jedes Bildungsgrätzl.
2 Bilder

Kinderärzte in Wien
Gesundheitszentren für Kinder gefordert

Die Neos wollen Bildungsgrätzl mit Gesundheitszentren für Kinder koppeln. Mit dabei: Unterschiedliche Spezialisten für alle bis 18 Jahre. WIEN. Um die ärztliche Versorung in Wien zu verbessern, wurde von Gesundheitsstadtrat Peter Hacker gemeinsam mit der Wiener Gebietskrankenkasse und den Ärzten beschlossen, 36 Primärversorgungs-Einheiten (PVE) bis 2025 zu eröffnen. Das ist eine Art Gemeinschaftspraxis, in der mitunter auch Spezialisten aus Gesundheitsberufen arbeiten. Dieses Konzept...

  • 05.11.19
  •  1
Lokales
Arbeiten gemeinsam: Christian Schauer, Andrea Braunendal, Josef Harb, Björn Zeder und Helga Grablowitz

Ärzte feiern im neuen Gesundheitszentrum

Gratwein-Straßengel: Im neuen Gesundheitszentrum wurden zugleich besondere Jubiläen gefeiert. Zusätzliche Leistungen, kurze Wege und Verfügbarkeit sowie längere Öffnungszeiten sind nur einige der Vorteile, die das neue Primärversorgungs- beziehungsweise Gesundheitszentrum in Gratwein-Straßengel bietet. Am Freitag luden die Ärzte Andrea Braunendal, Björn Zeder, Helga Grablowitz sowie Christian Schauer zu einer Feier, um vorzustellen, wie gut ein erweitertes Leistungsangebot die regionale...

  • 10.10.19
Lokales
Bereit: das Team rund um die Allgemeinmedizinerinnen J. Leiter und E. Wejbora.

Primärversorgung Graz
Neues Ärztezentrum im Bezirk Gries

In der Karlauerstraße gibt es seit Oktober ein neues Primärversorgungszentrum mit dem Ziel, die Gesundheitskompetenz der Menschen im Bezirk zu erhöhen. Auch das Gesundheitszentrum Braunendal-Zeder in Gratwein stellt sich unter anderem mit Physiotherapie und Ernährungsberatung neu auf. "Die beiden Angebote zeigen die Buntheit der ärztlichen Versorgung. Alles, was nur am Reißbrett entwickelt wird, kann nicht funktionieren. Nötig sind das Engagement der Ärzte und ihrer Teams", sagt...

  • 04.10.19
Lokales
Nationalrat Alois Stöger und Bundesrat Dominik Reisinger im Gespräch.

Pressegespräch SPÖ
"Sozialdemokratie nimmt die Ängste ernst und stärkt die Sicherheit"

ROHRBACH-BERG (srh). "Demokratie entwickelt sich nur, wo Menschen keine Angst vor Krankheit, Armut, Benachteiligungen etc. zu haben brauchen. Die Sozialdemokratie nimmt die Ängste der Österreicher ernst und stärkt die Sicherheit", so Bürgermeister und Bundesrat Dominik Reisinger und Nationalratsabgeordneter Alois Stöger. Im Pressegespräch gaben die beiden ihre Erfolge und Forderungen bekannt. Kinder- und Jugendreha Stöger betonte bereits als Gesundheitsminister, wie wichtig...

  • 19.09.19
  •  1
Politik

Gesundheitsversorgung
Einstimmiger Beschluss für Primärversorgungszentrum in Wolkersdorf

WOLKERSDORF. Zwei Anträge, harte Diskussionen, Sitzungsunterbrechung. Und dann schafften die Wolkersdorfer Gemeinderäte doch noch eine Einigung. Thema war das der drohende Ärztemangel in der Stadt: zwei der drei Kassenstellen sind unbesetzt. Mit den Stimmen der Zukunftspartnerschaft (Team Wolkersdorf – ÖVP, MIT:uns, WUI- Die Grünen und SPÖ) wurde einer  Startförderung pro Kassenarztstelle in Höhe von 30.000 beschlossen. Es ist eine Sofortmaßnahme um den akuten Mangel zu beheben. Zentrum ...

  • 19.09.19
Lokales
2017 wurde das PHC gegenüber vom SMZ Ost eröffnet. Jetzt ist der Fortbestand gesichert.

Gute Nachrichten für Patienten
Primärversorgungszentrum Donaustadt bleibt

Seit Wochen stand die Existenz des Primärversorgungszentrum Donaustadt auf des Skalpells Schneide. Doch nun scheint man eine Lösung gefunden zu haben. DONAUSTADT. Anfang September kündigte die Wiener Gebietskrankenkasse überraschend den Vertrag mit dem Primärversorgungszentrum (PHC). Die Aufregung darüber war naturgemäß groß, wie die bz berichtete. Doch jetzt nimmt die Causa ein gutes Ende und die Gesundheitsversorgung bleibt gesichert. Die Stadt Wien/MA 24 (Strategische...

  • 18.09.19
  •  1
Lokales
Auf diesem Grundstück in der St. Stefanerstraße in Gratkorn könnte bald ein Ärztezentrum entstehen.
4 Bilder

Gute Chancen für Ärztezentrum in Gratkorn

Seit Jahren bemühen sich Gratkorns Kommunalpolitiker um die Ansiedlung von Ärzten. Die Idee zur Errichtung eines Ärztezentrums gibt es schon lange, mit so konkreten Vorschlägen wie jetzt trat aber noch nie jemand an die Gemeinde heran, bestätigte Bgm. Helmut Weber. Ein Ärztezentrum ist ein Glücksfall für eine Gemeinde, sagt Weber. Gratkorn steht mit ärztlicher Versorgung noch gut da. Eine absehbare Pensionswelle bei den Ärzten und der Zuzug von jungen Familien erfordern aber Handlungsbedarf....

  • 04.09.19
Lokales
Wolfgang Rotomer,  (Moderation), Alexander Biach (Vorstand SV-Träger), Beate Prettner (Gesundheitsreferentin), Maria Korak-Leitner (Ärztekammer), Josef Smolle (Gesundheitssprecher), Johann Lintner (KGKK)

Podiumsdiskussion
Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum

OBERVELLACH. In Obervellach drehte sich kürzlich eine Podiumsdiskussion rund ums Thema "Gesundheitsversorgung im ländlichen Raum - Chancen und Möglichkeiten". Hochkarätige Gäste Der Einladung von Organisator und Moderator Wolfgang Rotomer sind neben Gesundheitsreferentin Beate Prettner und Gesundheitssprecher Nationalrat Josef Smolle, auch der Vorstand des Hauptverbandes österr. SV-Träger Alexander Biach, Direktor der Kärntner Gebietskrankenkasse, Johann Lintner, sowie Maria Korak-Leitner...

  • 15.05.19
Lokales
Nicht ganz einer Meinung: TGKK-Obmann Werner Salzburger und Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg

Allgemeinmedizin geht neue Wege
Primärversorgung in Zentren: Weg richtig, keine neuen Stellen

Bis 2021 sollten in Tirol sechs Primärversorgerzentren die medizinische Grundversorgung mitsichern. TIROL. „Es ist ein großes Ziel, in Tirol in den kommenden Jahren die ärztliche Primärversorgung zu sichern. Die nun von der Bundesregierung geschaffene gesetzliche Möglichkeiten für Primärversorgerzentren ist ein richtiger Schritt“, sagt Gesundheitslandesrat Bernhard Tilg. Diese Einrichtungen hätten großes Potential für das Land, die Arbeitsbelastung der Ärzte würde aufgeteilt und die...

  • 16.04.19
Lokales
500 Kinder wurden im PVE bereits betreut.

Gesundheit
St. Pölten: Pichler zieht die erste "Versorgungsbilanz"

Das erste Quartal der St. Pöltner Primärversorgungseinheit ist abgeschlossen. Arzt Rafael Pichler zieht ein Fazit. ST. PÖLTEN (nf). Am Montag feierte die St. Pöltner Primärversorgungseinheit ihr erstes kleines Jubiläum. Das erste Quartal ist geschafft und Arzt Rafael Pichler zieht stellvertretend für die ganze Versorgungsmannschaft ein positives erstes Fazit: Willkommene "Alternative" "Wir sind sehr zufrieden. Viele Institutionen merken, dass es angenehm ist, dem Patienten jetzt eine...

  • 02.04.19
Lokales
Wolfgang Mückstein, Fabienne Lamel und Franz Mayrhofer (v.l.) sind das Kernteam von Medizin Mariahilf.

Medizin Mariahilf
Der sechste Bezirk ist Vorreiter bei der Primärversorgung

Mariahilf setzt auf die Primärversorgung. Ist das der Schlüssel zur Verbesserung der Gesundheitsversorgung? MARIAHILF. "Primary Health Care", kurz PHC, ist derzeit in aller Munde. Doch die Idee einer primären Gesundheitsversorgung gibt es schon lange. Das erfolgreiche Versorgungskonzept wurde bereits 1978 in der WHO-Deklaration von Alma-Ata festgehalten. Auch Österreich hat unterschrieben. Die ersten, die das Konzept im Zuge eines Pilotprojekts in Zusammenarbeit mit der Stadt Wien, der...

  • 01.04.19
  •  1
Lokales
Mehrere Ärzte und Fachpersonal aus medizinischen und sozialen Bereichen arbeiten in den Primärversorgungszentren zusammen.

Zwei Primärversorgungszentren für Wels geplant
Hand in Hand für das Patientenwohl

Ärztezentren sollen künftig die Versorgung sichern. Wels und Wels-Land sind hier Vorreiter. WELS, LINZ (mb). Zugang zu ärztlicher Betreuung, überall und für jeden: Gewährleisten will das die oö. Gebietskrankenkasse (OÖGKK) durch Zentralisierung des Angebots in Primärversorgungszentren (PVZ). "Natürlich muss das für die jeweilige Region angepasst werden", so OÖGKK-Obmann Albert Maringer. In Wels-Land steht eines der ersten PVZ, zwei weitere sind in Planung. Engpässe in StädtenDas neue...

  • 27.03.19
Gesundheit
2 Bilder

GHZ Enns
Die Primärversorgung in Enns ist Vorbild

ENNS. Haus- und Fachärzte, Therapeuten, Sozialarbeiter und Pflegekräfte findet man seit Jänner 2017 in Enns unter einem Dach. „Als wir von der Krankenhausschließung erfahren haben, spielte die weitere Gesundheitsversorgung der Bürger eine große Rolle“, so Bürgermeister Franz Stefan Karlinger. Man habe nach einer Lösung gesucht, um die Primärversorgung weiterhin hochzuhalten oder gar zu verbessern. Stadtarzt Wolfgang Hockl trat damals mit einem Vorschlag an den Stadtrat heran. „Mir war vor allem...

  • 26.03.19
Lokales
Vertretung zu finden ist für viele Ärzte schwierig. Auch Nachfolger reißen sich nicht um freie Stellen.
2 Bilder

Ärztemangel
Nicht genug Ärzte für die Region Enns?

Nachfolger für Allgemeinmediziner zu finden, wird immer schwieriger – drohen unbesetzte Praxen? REGION. Seit Jahren ist in Österreich bekannt: es müssen Nachfolger für niedergelassene Allgemeinmediziner gefunden werden. Die Gründe sind vielfältig: Pensionierungen, die in den nächsten Jahren ihren Gipfel erreichen werden, aber vor allem auch die fehlende Bereitschaft der Jungärzte, sich als Einzelkämpfer in die Praxis zu begeben. Die Gemeinde Ennsdorf steht aktuell genau vor diesem Problem:...

  • 26.03.19
Lokales
In den nächsten vier Jahren gehen im Bezirk Ried zahlreiche niedergelassene Hausärzte in Pension.
2 Bilder

Ärztemangel im Bezirk Ried
Der Kassenarzt als Auslaufmodell?

BEZIRK RIED. "Derzeit haben wir gerade noch genug niedergelassene Ärzte im Bezirk Ried. In den nächsten vier Jahren gehen aber viele Ärzte in Pension. Betroffen sind zum Beispiel Waldzell, Pramet, Weilbach oder Reichersberg", erklärt der Bezirksärztevertreter Silvester Hutgrabner, Praktischer Arzt in Eberschwang. Auch Hutgrabner selbst wird in zwei, drei Jahren seinen Ruhestand antreten. Dank einer standortübergreifenden Zusammenarbeit mit seinem Sohn Christoph Hutgrabner, Arzt in St....

  • 26.03.19
Gesundheit
Diese Gebäude werden 2019 abgerissen. Hier sollen Geschäftsflächen, ein Ärztezentrum sowie Wohnungen entstehen

Pielachtal
Ober-Grafendorf macht ernst mit Ärztezentrum

Die Gemeinde schaut sich bereits um, welche Möglichkeiten es gibt und welche Rahmenbedingungen nötig sind. OBER-GRAFENDORF (th). "Vorwiegend geht es darum, nicht nur Allgemeinmediziner, sondern beispielsweise Physiologen oder Psychologen mit an Bord zu holen und ob dies sinnvoll ist", erzählt Bürgermeister Rainer Handlfinger. Die Gemeinde durfte sich vor Kurzem die Gesundheits- und Primärversorgungszentren in St. Pölten und Böheimkirchen ansehen. Er betont, dass es um eine...

  • 25.03.19
Lokales
Vize-Bgm. Kurt Christof, Bgm. Ernst Meixner, Rot Kreuz-Bezirks-GF Aldo Striccher, Primar Peter Mrak
2 Bilder

Medizinische Versorgung
Voitsberg "bastelt" an einem Primärversorgungszentrum

Derzeit gibt es neun verschiedene Standorte von Ärzten in der Stadt Voitsberg. Eine Kassenstelle für einen Allgemeinmediziner ist derzeit offen, diese Stelle fördert die Steirische Gebietskrankenkasse mit einer finanziellen "Starthilfe". Um das Angebot der Gesundheitsförderung und krankheitsvorbeugenden Maßnahmen weiter zu verbessern, ist das Bündeln der Kompetenz von Ärztinnen und Ärzten zu einem Primärversorgungszentrum angedacht. Voitsberg Vorreiter "Das Modell eines solchen Zentrums...

  • 25.02.19
Lokales
2 Bilder

Infoabend zu Welser Primärversorgungszentren
"Einer drohenden Unterversorgung entgegenwirken"

WELS. Rund 20 Allgemeinmediziner sowie eine Reihe weiterer Gäste diskutierten am 30. Jänner auf Einladung der Oberösterreichischen Gebietskrankenkasse (OÖGKK) und Gesundheitsreferentin Vizebürgermeisterin Silvia Huber in der Volkshochschule Pernau über die Zukunft der hausärztlichen Versorgung im Stadtgebiet. Anlass für die Veranstaltung sind die aktuellen Probleme in der Nachbestzung von Hausärztestellen und die damit verbundene Besorgnis seitens der Mediziner wie auch der Patienten. In...

  • 01.02.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.