Medizinische Versorgung

Beiträge zum Thema Medizinische Versorgung

Politik
Gaby Schwarz übt Kritik am burgenländischen Pflegeplan.

Gaby Schwarz (ÖVP)
„Die medizinische Versorgung muss überall gewährleistet sein“

Interview mit Gaby Schwarz, Nationalratswahl-Spitzenkandidatin der ÖVP Burgenland. Sie sind im Jahr 2017 als politische Quereinsteigerin in den Nationalrat eingezogen. Sind Ihre Erwartungen erfüllt worden? Sie sind übererfüllt worden. Ich habe mich schnell im Klub eingefunden, wurde dann auch schnell Klubobmann-Stellvertreterin und im Jänner 2018 Gesundheitssprecherin der ÖVP. Die nächste große Herausforderung war dann der Fraktionsvorsitz im BVT-Untersuchungsausschuss. Was mich sehr...

  • 16.09.19
Lokales
Nur noch ein Kinderarzt auf Krankenschein in ganz St. Pölten. Werden jetzt schon unsere Kinder Patienten zweiter Klasse?
4 Bilder

St. Pölten
Kinderärzte fehlen: Eltern schlagen Alarm

In St. Pölten gibt es ab Ende September nur mehr einen Kassen-Kinderarzt. Versorgungsengpässe sind bereits bittere Realität. ST. PÖLTEN (pw). Die Gesundheit ist des Menschen höchstes Gut. Ärzte, vor allem gut ausgebildete Fachärzte, sind dabei unverzichtbar – gerade was die Kinder betrifft. In der Landeshauptstadt St. Pölten mit rund 60.000 Einwohnern gibt es mit Ende September nur mehr einen einzigen Kinderfacharzt mit Krankenkassenvertrag. Dieser tritt alleine die Versorgung gegen rund...

  • 11.09.19
  •  1
Lokales
Gahr fordert eine Standortgarantie für die Hausapotheken auf dem Tiroler Land.

Medizinische Versorgung
Standortgarantie für Hausapotheken gefordert

TIROL. Auf dem Land nimmt die flächendeckende medizinische Versorgung immer weiter ab, was auch an der abnehmenden Zahl von Hausapotheken zu sehen ist. Allein im vergangenen Jahr haben in Tirol 10 Hausapotheken geschlossen. ÖVP-Nationalrat Gahr will gegen das Schwinden der Apotheken vorgehen und fordert eine Standortgarantie für die verbleibenden 62 Hausapotheken.  25 Tiroler Gemeinden haben keine HausapothekeDie Plattform "Einarztgemeinde" stellte kürzlich fest, dass 25 Tiroler Gemeinden...

  • 30.08.19
Politik
Für künftige Herausforderungen bei der medizinischen Versorgung - speziell am Land - wird die Politik Geld in die Hand nehme müssen, so Elisabeth Fleischanderl, SPÖ Tirol.

Gesundheit in Tirol
Medizinische Versorgung steht vor Herausforderungen

TIROL. Anlässlich der Alpbacher Gesundheitsgespräche wurden auch Ambulanzgebühren und Spitalskosten diskutiert. Aber in Zukunft wird es mehrere Maßnahmen brauchen, um de Gesundheitsversorgung zu sichern. Kosten für medizinische Versorgung werden steigen„Wir wissen, dass die Kosten für die medizinische Versorgung steigen werden. Und wir wissen auch, dass die Verringerung der Bettenzahl mit Versorgungsengpässen - insbesondere im ländlichen Raum - einhergeht.", so Elisabeth Fleischanderl,...

  • 22.08.19
Gesundheit
Macht sich große Sorgen: Helmuth Czekal.

MEDIZINISCHE VERSORGUNG
Ex-Gemeindearzt Czekal schlägt Alarm

BEZIRK FREISTADT, LASBERG. Helmuth Czekal schlägt Alarm! Der ehemalige Lasberger Gemeindearzt zählt sechs Allgemeinmediziner aus dem Bezirk Freistadt auf, die demnächst in Pension gehen oder sich anderswo niederlassen werden. "Die Gebietskrankenkasse wird froh sein müssen, wenn sie auch nur zwei von diesen sechs Stellen nachbesetzen kann", sagt der Pensionist, der selbst noch immer in der Ordination seines Sohnes, Dominik Gratzl, mithilft. Von den Ärzten, die Czekal nennt, liegen der OÖ...

  • 02.08.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Fritz Feichtinger, Michael Schwarz, Maria Schwarz-Wagner, Gottfried Koller mit Gattin Irmgard Koller, Amtsleiter Joachim Wintner

Medizinische Versorgung gesichert
Maria Schwarz-Wagner als neue Gemeindeärztin angelobt

LAAKIRCHEN. Mit der Angelobung von  Maria Schwarz-Wagner als Gemeindeärztin hat die Stadtgemeinde Laakirchen das Glück eine Nachfolgerin für den pensionierten Gemeindearzt Michael Schwarz gefunden zu haben. „Aufgrund des neuen Gemeindearzt-Modelles des Landes OÖ, das nur einen Werkvertrag beinhaltet und so der Anspruch auf Ruhebezug entfällt, hat sich die Suche nach einem Gemeindearzt äußerst schwierig gestaltet. Wir sind froh, dass Frau Schwarz-Wagner die verantwortungsvolle Aufgabe...

  • 22.07.19
Lokales
Bürgermeister Walter Schneider, Moderator Michael Dihlmann, Arzt Johann Semm und Rechtsanwalt Markus Lechner.
4 Bilder

Medizinische Versorgung in Gefahr
Aurolzmünster bald ohne Arzt? (inklusive Video)

AUROLZMÜNSTER. Bei einer Infoveranstaltung in Aurolzmünster zum Thema Hausapotheke gingen die Wogen hoch. Der Grund: Die Zukunft der medizinischen Versorgung ist in dieser Gemeinde in Gefahr.  Kein Nachfolger in SichtDer 66-jährige Hausarzt  Johann Semm sucht bereits seit einiger Zeit einen Nachfolger für seine Ordination in Aurolzmünster. Ein schwieriges Unterfangen: „Mit 3.000 Menschen wären sicher genügend Patienten für den wirtschaftlichen Betrieb einer Ordination vorhanden. Doch ohne...

  • 27.05.19
Lokales
Die fehlende Hausapotheke in Pians sorgt bei der Bevölkerung in den vier Sprengelgemeinden für Ärger und Unverständnis.
11 Bilder

Bürgerversammlung
Pians: Fehlende Hausapotheke sorgt für Ärger

PIANS (otko). BürgerInnen aus den vier Sprengelgemeinden kritisierten untragbare Situation. Arztpraxis soll um 200 Meter verlegt werden, um gesetzliche Vorgaben zu erfüllen. Voll besetzter Gemeindesaal Seit 2014 führt der aus Ghana stammende Allgemeinmediziner Richard Antwi die Ordination in Pians. Zuvor war die Arztpraxis nach der Pensionierung seines Vorgängers monatelang verwaist. "Allerdings war es aufgrund der gesetzlichen Vorgaben nicht mehr möglich die Hausapotheke weiter zu führen....

  • 17.05.19
  •  1
Lokales

Unruhe um Bereitschaftsdienst
Kein Arzt in Gänserndorf und Strasshof

Mit den freiwilligen Bereitschaftsdiensten der Ärzte am Wochenende im Bezirk gibt es ein Problem. Walter Krichbaum, Chef der Bürgerliste, machte seinen Ärger darüber kund. Eine Neuregelung wurde von der Ärzteschaft mehrheitlich abgelehnt. GÄNSERNDORF/STRASSHOF. Die Stimmen werden immer lauter. Der Chef der Bürgerliste, Walter Krichbaumer, fürchtet um die medizinische Grundversorgung der Stadtgemeinde.  Laut seiner Aussage, wäre bereits am Osterwochenende kein Allgemeinmediziner für die...

  • 08.05.19
Lokales
Hausapotheke Pians: Dr. Richard Antwi lädt zum Informations- und Diskussionsabend.

Informationsveranstaltung
Hausapotheke in Pians: "Gibt es eine Chance?"

PIANS. Zum Thema Hausapotheke in Pians findet am 14. Mai um 19.00 Uhr eine Informations- und Diskussionsveranstaltung in den Pianner Gemeindesaal statt. Arztpraxis vor fünf Jahren übernommen Dr. Richard Antwi, Allgemeinmediziner aus Ghana, hat mit 2. Mai 2014 die verwaiste Arztparxis in Pians übernommen. Wegen der gesetzlichen Bestimmungen durfte er aber keine Hausapotheke einrichten. Am Dienstag, den 14. Mai um 19.00 Uhr lädt Dr. Antwi zu einer Informations- und Diskussionsveranstaltung...

  • 03.05.19
Lokales
Hartbergs Hausärzte-Netzwerk: Patrick Thurner, Reingard Glehr, Michael Schrittwieser, Alexander Moussa und Maria Seidl (v.l.).
4 Bilder

Digitale Hausärzteakte
Diese fünf Hartberger Ärzte sind Vorreiter

Österreichs erste und einzige digitale Hausärzte-Akte wird im Hausärzte-Netzwerk Hartberg erprobt. HARTBERG. Die Rückmeldungen der Patienten seien äußerst positiv. Bis zu fünf Patienten würden sich pro Tag in die digitale Hausärzte-Akte eintragen, die seit einem Jahr als österreichweit erste und einzige digitale Vernetzung im hausärztlichen Bereich angeboten wird, beschreibt Allgemeinmediziner Alexander Moussa. Er ist Mitbegründer des Hartberger Hausärzte-Netzwerkes, das vor drei Jahren von...

  • 27.04.19
Lokales
Martina Kerschhagl führt mit Lebensgefährte Günter Schmiedhuber eine Wahlarztordination in Machtrenk und übernimmt bald die Hausarztpraxis von Karl Peter Ettmayer in Waldkirchen am Wesen.
2 Bilder

Nach Pensionierung
Ärzte-Nachfolge in Waldkirchen am Wesen ist geregelt

WALDKIRCHEN (juk). Mit Ende März geht Waldkirchens Gemeindearzt Karl Peter Ettmayer in Pension. Die Nachfolge ist bereits geklärt: Martina Kerschhagl wird am 1. April seine Nachfolge antreten. Die Ordination bleibt vorerst am bisherigen Standort in Waldkirchen 44. Langfristig kann sich Kerschhagl vorstellen, auch die Wahlarztordination, die sie derzeit gemeinsam mit Lebensgefährte Günter Schmiedhuber in Marchtrenk betreibt, nach Waldkirchen zu verlegen. Sowohl Bürgermeister Herbert Strasser als...

  • 12.02.19
  •  1
  •  1
Lokales
Für Stefan Steinböck  sind alle Patienten gleich. Er ist Arzt in der Allgemeinen Ambulanz im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder.

Barmherzigen Brüder
Kostenlose medizinische Versorgung dank Spenden

Im Krankenhaus der Barmherzigen Brüder werden auch nichtversicherte Menschen behandelt. Finanziert wird dies durch Spenden.  LEOPOLDSTADT. "Den Versicherungsschutz zu verlieren, kann viele Gründe haben. Keiner ist davor geschützt", erzählt Frater Antonius Nguyen, Prior der Barmherzigen Brüder Wien. Dabei seien es immer Schicksalsschläge, die dazu führen, dass einem das Leben entgleitet. Deshalb steht das Krankenhaus der Barmherzigen Brüder jederzeit allen Menschen offen. Rund 25 Prozent...

  • 28.01.19
  •  3
Gesundheit
v.l.n.r. Landesrat Christopher Drexler, VAEB-Obmann Gottfried Winkler, KAGes-Vorstand Ernst Fartek

Mürzzuschlag erhält den Zuschlag
Sonderkrankenanstalt Breitenstein wird nach Mürzzuschlag verlegt

Nun ist es beschlossene Sache: Das Therapiezentrum für Stoffwechselerkrankungen soll im Bereich des Landeskrankenhauses Mürzzuschlag entstehen. Land Steiermark, VAEB (Versicherungsanstalt für Eisenbahnen und Bergbau) und KAGes haben sich auf die Verlegung der Sonderkrankenanstalt vom niederösterreichischen Breitenstein nach Mürzzuschlag geeinigt. Für Landesrat Christopher Drexler ist es „ein Tag der Freude“ und die gute Zusammenarbeit mit den Beteiligten „ein Paradebeispiel für gelungene...

  • 17.01.19
Wirtschaft
Kabeb-Vorstand Arnold Gabriel präsentiert die Pläne und das Budget für 2019
2 Bilder

Gesundheit
Kabeg Kärnten präsentiert Pläne für 2019

Das Jahr 2019 möglichst ausgeglichen abschließen, möglichst ohne bei den Patienten zu sparen: So lautet das Ziel der Kabeg für heuer. KLAGENFURT. Die Kabeg beschäftigen heuer vor allem zwei Schwerpunkte. Einerseits die Mitarbeiterzufriedenheit und andererseits das Budget für 2019, da die Gehaltsanpassung eine Finanzierungslücke hinterlässt. Kabeg Budget 2019 Durch die Anpassung der Gehälter trotz gleichbleibender Einnahmesituation der Kabeg entstand eine Finanzierungslücke von 3,1...

  • 17.01.19
Lokales
<f>Robert Freitag</f>, Bürgermeister von Hohenau begrüßt den neuen praktischen Arzt Shahram Adel vor der Praxis im Rathaus.

Neuer Arzt in Hohenau
Hohenau hat endlich einen neuen Arzt

HOHENAU (mb). Bereits ab 3. Jänner 2019 wird der neue Arzt, Shahram Adel, in der Arztpraxis im Rathauszubau, Rathausplatz 1/2/1, für seine Patienten öffnen. Das lange Warten der Hohenauer hat sich gelohnt. Jetzt ist ein top-ausgebildeter, langjährig erfahrener Arzt für sie da. Adel, promovierter Allgemeinmediziner, war mehrere Jahre sowohl in Österreich, als auch im Ausland tätig. 1995 machte er die Facharzt-Ausbildung für Anästhesie und Intensivmedizin am AKH Wien mit dem Spezialgebiet...

  • 18.12.18
  •  1
  •  2
Politik
Ärztekammer Präsident von Tirol Dr. Artur Wechselberger und NR Hermann Gahr.

Versorgungssicherheit
Reform des Ärztegesetzes gegen den Ärztemangel

TIROL. Das Ärztegesetz soll reformiert werden: Ein wichtiger Schritt dabei ist, dass Ärzte in Gruppenpraxen auch andere Ärzte beschäftigen dürfen. Versorgungssicherheit durch Gruppenpraxis Durch die Novelle des Ärztegesetzes profitieren zunächst die Hausarztpraxen im ländlichen Raum. Die Möglichkeit, einen weiteren Arzt in einer Gruppenpraxis anzustellen, soll dem Ärztemangel am Land entgegenwirken. "Künftig gibt es die Möglichkeit, dass Ordinationszeiten ausgedehnt werden. In Gruppenpraxen...

  • 14.12.18
Wirtschaft
Die "Zerschlagung" der Krankenkassen würde die medizinische Versorgung verschlechtern, so AK Präsident Zangerl.

Kassenzentralisierung
Zangerl prophezeit Gang zum Verfassungsgerichtshof

TIROL. Die geplante Kassenzentralisierung ist AK Präsident Zangerl ein Dorn im Auge. Er sieht darin die ersten Schritte in eine "Zwei-Klassen-Medizin" und prophezeit einen Gang zum Verfassungsgerichtshof.  Gefordert: Eine Gesundheitsreform mit bestmöglichen LeistungsniveauDer AK Tirol Präsident sieht die geplante Kassenzentralisierung als weiteres "inszeniertes Spektakel der Regierung und als ein sozialpolitisches Trauerspiel." Man hätte der Bevölkerung die Zentralisierung mit...

  • 13.12.18
Politik
Das a.ö. BKH Kufstein

452.400 Euro aus GAF-Mitteln
Ausbau der medizinischen Versorgung im Bezirk

BEZIRK (red). Die Tiroler Landesregierung gewährt dem Bezirkskrankenhaus-Gemeindeverband Kufstein für das Jahr 2018 452.400 Euro aus dem Gemeindeausgleichfonds (GAF). Durch die verschiedenen Investitionen, die in dem Bezirkskrankenhaus mithilfe der GAF-Gelder getätigt werden, soll die moderne medizinische Versorgung im Bezirk Kufstein sichergestellt und ausgebaut werden „Die projektbezogenen Bedarfszuweisungen tragen dazu bei, die vielfältigen Vorhaben des...

  • 18.10.18
Lokales
Im Bezirkskrankenhaus St. Johann wird die medizinische Versorgung ausgebaut.

Bezirkskrankenhaus St. Johann
Ausbau der medizinischen Versorgung im Bezirk Kitzbühel

186.500 Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds BEZIRK KITZBÜHEL (jos). Die Tiroler Landesregierung gewährt dem Bezirkskrankenhaus-Gemeindeverband St. Johann für 2018 186.500 Euro aus dem Gemeindeausgleichfonds (GAF). Durch die verschiedenen Investitionen, die in dem Bezirkskrankenhaus mithilfe der GAF-Gelder getätigt werden, wird die moderne medizinische Versorgung im Bezirk Kitzbühel sichergestellt und ausgebaut. „Die projektbezogenen Bedarfszuweisungen tragen dazu bei, die vielfältigen...

  • 17.10.18
Lokales
Das Krankenhaus St. Vinzenz in Zams wird bis 2021 um insgesamt 96 Millionen Euro ausgebaut.

KH Zams: 1,4 Millionen Euro aus dem Gemeindeausgleichsfonds
Ausbau der medizinischen Versorgung im Tiroler Oberland

ZAMS. Die Tiroler Landesregierung gewährt dem Gemeindeverband zur Förderung des Krankenhauses St. Vinzenz in Zams für das Jahr 2018 1.392.000 Euro aus dem Gemeindeausgleichfonds. Das Krankenhaus hat mit den baulichen Sanierungsmaßnahmen, Planungsmaßnahmen und Bauarbeiten für das Projekt Haus 3 im Jahr 2008 begonnen. Die Umsetzung soll bis voraussichtlich 2021 erfolgen. Durch die Investitionen, die in dem Krankenhaus mithilfe der GAF-Gelder getätigt werden, wird die moderne medizinische...

  • 12.10.18
Lokales
Zufrieden mit dem Baufortschritt: Bgm. Helmut Ladner (Kappl), GF Bernhard Guggenbichler, Generaloberin Maria Gerlinde Kätzler, Verbandsobmann Bgm. Siggi Geiger (Zams) und Bgm. Hansjörg Falkner (Ötz) (v.l.).
18 Bilder

Firstfeier des "Haus 3" im Krankenhaus St. Vinzenz Zams
Zams: Weiterer Meilenstein beim Spitalsausbau

ZAMS (otko). Der Ausbau des Krankenhaus St. Vinzenz Zams ist eines der größten medizinischen Infrastrukturprojekte Tirols. Mit der Erweiterung wurde ein wichtiger Baustein zur umfassenden Entwicklung der medizinischen Versorgung im Tiroler Oberland geschaffen. Insgesamt 96 Millionen Euro werden in den Krankenhausausbau investiert. Das a.ö. Krankenhaus St. Vinzenz ist eine Einrichtung des Ordens der Barmherzigen Schwestern des heiligen Vinzenz von Paul. Vergangenen Mittwoch wurde ein weiterer...

  • 12.10.18
Gesundheit
Laut Ärztekammer verliert die Brigittenau in den nächsten zehn Jahren 60 Prozent der Allgemeinmediziner.
3 Bilder

Ärztekammer sieht Mangel an Allgemeinmedizinern voraus

Zuzug, steigendes Bevölkerungsalter und Ärzterückgang gefährden die medizinische Versorgung im 20. Bezirk. BRIGITTENAU. Die Brigittenau wird als Wohnort immer beliebter. Derzeit hat sie rund 86.000 Einwohner. „Bis 2025 sind wir der am zweitstärksten wachsende Bezirk in Wien“, erklärt Bezirksvorsteher Hannes Derfler. Mit der wachsenden Bevölkerung steigt auch der Bedarf an medizinischer Nahversorgung. Doch nimmt die Zahl an Doktoren nicht zu, sondern sogar drastisch ab, prognostiziert...

  • 28.05.18
Politik
Bundesrätin Doris Hahn wurde vom Rabensburger Bürgermeister Wolfram Erasim mit einem Blumenstrauß empfangen.

Rabensburg: Zwei Lehrer in reger Diskussion

RABENSBURG. Nicht nur, dass beide Lehrer sind, verbindet Bundesrätin Doris Hahn und den Rabensburger Bürgermeister Wolfram Erasim. Klar, dass beim Besuch der SPÖ-Politikerin  die Bildung ein zentrales Thema war. Beginnend beim neu errichteten Kindergarten, den der Bürgermeister seiner Besucherin vorstellen konnte. Gesprochen wurde auch über fexiblere Öffnungszeiten der Schulen, da vor allem am Morgen Kinder oft  über eine halbe Stunde lang vor der Schule warten müssen, ehe sie rein...

  • 24.04.18
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.