DIG-Tagesheimstätten
Küchen in Kirchdorf und Windischgarsten erhalten Auszeichnung

Mario Schwarz, Eva Rieser, Magdalena Jaksch, Kathrin Leitner (von links)
3Bilder
  • Mario Schwarz, Eva Rieser, Magdalena Jaksch, Kathrin Leitner (von links)
  • Foto: DIG
  • hochgeladen von Martina Weymayer

Die Küchen der DIG-Tagesheimstätten für Menschen mit Beeinträchtigung in Kirchdorf und Windischgarsten mit derzeit insgesamt 63 Betreuungsplätzen wurden vom Land OÖ als „Gesunde Küchen“ ausgezeichnet.

KIRCHDORF, WINDISCHGARSTEN. Im Rahmen eines Festaktes am 14. Jänner 2020 überreichten Landtagsabgeordneter Christian Dörfel und Nationalratsabgeordneter Johann Singer den Verantwortlichen des Vereins „Schloss Klaus – Diakonie in der Gemeinde (DIG)“ die Urkunde.

Unterstützt von Ernährungsexpertinnen der Abteilung Gesundheit, sind die Speisepläne auf die „Gesunde Küche“-Kriterien sowie auf die Bedürfnisse der in der DIG verpflegten Menschen abgestimmt. Als „Gesunde Küche“-Betriebe leisten die DIG-Tagesheimstätten freiwillig einen proaktiven Beitrag zu einem bewussten Lebensstil.

„Die richtige Mischung an Nährstoffen fördert die geistige und körperliche Fitness im Alltag sowie langfristig auch die Gesundheit. Das Hinführen zu gesundem Essen mit Genuss wird bei uns als positive Herausforderung und Vorteil fürs Leben erlebt, und ist soll gleichzeitig gelebte Wertschätzung für die von uns begleiteten Menschen mit Beeinträchtigung sein“, erklärt Eva Rieser, Küchenleiterin der Tagesheimstätte Windischgarsten.

Gesunde Küche

Die „Gesunde Küche“ ist eine Auszeichnung des Landes OÖ für engagierte Küchen, welche Beratungs- und Fortbildungsmodule absolvieren und einen ausgewogenen Speiseplan entsprechend den praxiserprobten „Gesunde Küche“- Kriterien anbieten. Die Aspekte Gesundheit, Genuss und Nachhaltigkeit verbinden sich dabei zu einem stimmigen Ganzen.

Weitere Infos zum Projekt „Gesunde Küche“: www.gesundes-oberoesterreich.at

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell
Anzeige
Das Wiener Jaukerl und die Schluck I. - seit kurzem nur noch zensuriert erhältlich
1 4 4

Das Warten aufs Jaukerl hat ein Ende!

Wenn zwei Wiener Urgesteine zusammenfinden, entsteht etwas Großes! Das Bioweingut Lenikus und die bz-Wiener Bezirkszeitung haben mit dem "Wiener Jaukerl" und der "Schluck I." gemeinsam das 750ml Serum aus bestem gegorenem Traubensaft ins Leben gerufen. Das Jahr 2020 wird immer als das Jahr der weltweiten Pandemie in Erinnerung bleiben, und das Jahr 2021 als das, der weltweiten Impfung gegen Covid-19. Das „Serum“ hilft zwar offensichtlich nicht gegen das Virus und kann auch die richtige Covid-19...

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen