TuS Kremsmünster
Anita Baierl beendet Karriere

Im Einsatz für Österreich bei der Team EM in Israel.
  • Im Einsatz für Österreich bei der Team EM in Israel.
  • Foto: ÖLV
  • hochgeladen von Franz Staudinger

Kremsmünsterin prägte jahrelang den Langstreckenlauf in Österreich. Nach 14 Jahren Leistungssport beendet sie ihre Karriere.

KREMSMÜNSTER (sta). Die 13-fache österreichische Staatsmeisterin und 25-fache oberösterreichische Landesmeisterin aus Kremsmünster hat zum Jahresende ihre aktive Karriere nach 14 Jahren im Leistungssport beendet. Sie hat seit 2005 den Langstreckenlauf in Österreich mitgeprägt. Sie sammelte ihre Titel in einem breiten Spektrum von 1500 Meter bis zum Marathon. Neben den unzähligen Staats- und Landesmeistertiteln hat sie eine Vielzahl von hervorragenden Platzierungen errungen.

Dritte in ewiger Bestenliste

Die größten Erfolge, welche sie mit ihrem Trainervater Johannes Baierl, welcher leider 2016 viel zu früh verstarb, erreichte, waren dabei die Teilnahme bei der Europameisterschaft 2016 in Amsterdam beim Halbmarathon, sowie der vierte Platz beim Berliner Halbmarathon 2015, wo sie sich als beste Europäerin mit einer Zeit von 1:13:23 auf Platz drei in der ewigen Bestenliste des österreichischen Laufsports platzierte. Bereits 2012 wurde sie aufgrund ihrer herausragenden Leistungen zur österreichischen Läuferin des Jahres gewählt. "Ich werde mich jetzt in erster Linie meiner Familie, meinem Job und meinen Hobbys widmen. Dem Laufsport möchte ich aber schon erhalten bleiben," so Baierl.
Eine Rückkehr in den aktiven Laufsport möchte sie aber auch nicht ausschließen. Sie hat ja dafür ein gutes Beispiel in der Familie. Ihre Mutter Helga Baierl hat jenseits der Vierzig mit dem Laufsport begonnen und im Vorjahr bei der Masters Europameisterschaft in Venedig eine Bronzemedaille über 10.000 Meter geholt.

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen