Firma Holzbau Aigner aus Molln hilft Schülerinnen in Tansania

Christine und Joachim Aigner übergeben ETMO-Obfrau Waltraud Steiner (re.) die großzügige Spende.
  • Christine und Joachim Aigner übergeben ETMO-Obfrau Waltraud Steiner (re.) die großzügige Spende.
  • Foto: Verein ETMO
  • hochgeladen von Martina Weymayer

MOLLN. ETMO (Entwicklungstransfer Molln) hat maßgeblich zum Bau einer höheren Mädcheninternatsschule in Kahama, Tansania, beigetragen und hilft nun mittellosen Schülerinnen, damit auch sie in den Genuss von Bildung kommen und später ein selbstbestimmtes Leben führen können. Die 320 Schülerinnen stammen zum Großteil aus der Umgebung. Kahama ist eine Stadt mit einer Goldmine. Viele Väter der Schülerinnen arbeiten dort zu schlechten sozialen Bedingungen. Es sind auch Waisenmädchen dabei, denn in Tansania führt Aids mangels der nötigen Medikamente immer noch zum frühen Tod.

Die Absolventinnen sind zum Teil schon berufstätig, teilweise studieren sie noch an tansanischen Universitäten. Es sind (angehende) Krankenschwestern, Lehrerinnen und Ärztinnen darunter. So bleibt zu hoffen, dass die jungen Frauen nicht nur ihr persönliches Glück finden, sondern auch ein Stück zur Entwicklung ihres Heimatlandes beitragen können.

Die Fa. Aigner hat nun neuerdings für das Jahr 2018 die Schul- und Internatskosten für vier bedürftige Schülerinnen übernommen und unterstützt die „Queen of Family Girls´ Secondary School“ mit mehr als 2.100 Euro.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen