Eröffnung
SKI-Internat der NMS Windischgarsten: Die Vision wurde Wirklichkeit

<f>Das neue Internat der Skimittelschule Windischgarsten</f> wurde in moderner Holzbauweise errichtet.
6Bilder
  • <f>Das neue Internat der Skimittelschule Windischgarsten</f> wurde in moderner Holzbauweise errichtet.
  • Foto: Markus Kohlmayr
  • hochgeladen von Martina Weymayer

WINDISCHGARSTEN. Mit dem Neubau des Internates in Windischgarsten wurde ein weiterer Grundstein für die erfolgreiche Zukunft der Skimittelschule gelegt.

Am 2. Oktober 2018 fand die offizielle Eröffnung des Ski-Internats der NMS Windischgarsten statt. Zahlreiche Ehrengäste waren der Einladung von Bürgermeister Norbert Vögerl und Schuldirektor Klaus Hüthmair zur feierlichen Eröffnung des Ski-Internats gefolgt. Auch Landeshauptmann Thomas Stelzer war persönlich vor Ort und eröffnete den neuen Lebensraum für die künftigen Ski-Asse.

Höchste Ansprüche erfüllt

Das Gebäude erfüllt nebenbei höchste ökologische, energetische und wirtschaftliche Ansprüche. An die 40 Schüler genießen aber auch in ihren Zimmern das stimmige Wohlbefinden dieses Großbaus in Holzbauweise und einen herrlichen Blick auf die Berge rund um das Garstnertal. Der helle, moderne Bau mit einer Länge von 60 Metern bietet eine Nutzfläche von zirka 2.400 Quadratmetern. Verarbeitet wurden dafür mehr als 90 Kubikmeter Schnittholz/KVH/Brettschichtholz, über 300 Kubikmeter Brettsperrholz sowie mehr als 16 Kubikmeter Lärchenfassade.

Zu den vielen Besonderheiten des Gebäudes gehören beispielsweise die Indoor-Skipiste und ein 80 Quadratmeter großer Fitnessraum für weitere Trainingseinheiten. Zusätzlich können die Kids im Skiserviceraum ihre Ski am Abend für die anstehenden Trainings vorbereiten und pflegen.
ÖSV-Sportdirektor Hans Pum überzeugte sich ebenfalls von der Qualität des neuen Sportlerheimes und sprach sein Lob an die Beteiligten aus: „Die Kinder sollen sich wohlfühlen, und das ist hier mit der Errichtung dieser Anlage in Holzbauweise auf einem der schönsten Plätze in Windischgarsten gegeben.“

"Bedeutendes Projekt"

"Mit dem Neubau des Internats für die neue Ski-Mittelschule Windischgarsten ist es gelungen, dass dieses bedeutende Projekt – die einzige alpine Kaderschmiede in Oberösterreich – wesentlich zur Sicherstellung dieses Schultyps für die Zukunft beiträgt", betont Windischgarstens Bürgermeister Norbert Vögerl. "Insgesamt wurden 45 Betten geschaffen, die allen zeitgemäßen Anforderungen entsprechen und somit wesentlich zum Wohlbefinden der Schülerinnen und Schüler beitragen. Das Projekt wurde auf einem Standort umgesetzt, das die Wohnqualität unterstreicht. Besonders freue ich mich, dass dieses neue Ski-Internat in Holzbauweise von heimischen Professionisten gebaut wurde. Damit hat die Marktgemeinde Windischgarsten ein deutliches Bekenntnis für diesen Baustoff gesetzt. Hier sei ein großer Dank an alle beteiligten Professionisten und Betriebe ausgesprochen, die damit ein besonderes Schmuckstück für die Region errichtet haben."

Einzigartig: die Indoor-Skipiste

Im Gebäude befindet sich die einzige Indoor-Skipiste Österreichs, die wetterunabhängig beste Trainingsmöglichkeiten im Haus bietet – vor allem für Gleichgewicht und Koordination. Bei dem neuen Trainingstool handelt es sich um die kompakteste und realitätsnächste Skisimulationseinheit, die bisher entwickelt wurde. Ein semitransparenter Spiegel am unteren Ende der Simulationseinheit, die wie ein überdimensionales Laufband wirkt, ermöglicht den Sportlern, sich beim Training zu beobachten.

Musterbau in Sachen Klimaschutz

Energieeffizient bauen und Kohlendioxid sparen: Diese Themen spielen heutzutage eine wichtige Rolle. Ein Gebäude mit Holz zu bauen, ist aktiver Klimaschutz. Anlässlich der Eröffnung des Ski-Internats wurde auch eine Klimaschutz-Auszeichnung überreicht. Durch den Holzbau wurden rund 1.004 Tonnen Kohlendioxid aus der Atmosphäre langfristig gebunden und eingespart. Dies entspricht rund 8,4 Millionen Kilometer Autofahrt. Das Internat der Skimittelschule Windischgarsten leistet somit einen wesentlichen Beitrag zum Klimaschutz.

Fotos: Andrea Steindl/Holzbau Steindl, Markus Kohlmayr

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen