„Gemeinsam gesund!“

3Bilder

Das Aufzeigen der hohen Bedeutung sowie des oft sehr leichten Weges zur Förderung der Gesundheit von Mitarbeitern war das Ziel der Impulsveranstaltung „Gemeinsam gesund“ des ÖAAB und Wirtschaftsbund Bezirk Kirchdorf im Landeskrankenhaus Kirchdorf mit mehr als 100 Besuchern. „Beide Seiten, Arbeitnehmer wie Arbeitgeber, profitieren von betrieblicher Gesundheitsförderung enorm“, waren sich ÖAAB-Bezirksobmann Bürgermeister. Helmut Hechwarter und WB-Bezirksobmann Klaus Aitzetmüller einig.

„Die Förderung der Gesundheit im Unternehmen ist eine WIN-WIN-WIN-Situation für ALLE – MitarbeiterInnen, Betrieb, Gesellschaft! Ein Euro an Investition bringt eine Ersparnis von 2,50 bis 10 Euro an Kosten für Entgeltfortzahlung, Überstunden, Ersatzarbeitskräfte und dergleichen“, untermauerten die Obmänner der OÖVP-Teilorganisationen den Nutzen von betrieblicher Gesundheitsförderung.

„Burnout – ich dachte immer mir kann so etwas nicht passieren!“
Der bekannte Unternehmer Walter Schweiger, Gründer der bis heute erfolgreichen Firma „Speedmaster“ in Ried im Traunkreis und bis 2011 erfolgreicher Geschäftsführer der Firma „Pabneu“ sprach an diesem Abend schonungslos offen über seine Gefühle und Gedanken und die Aussichtslosigkeit während der schlimmsten Phase seiner Burnout-Erkrankung. Aber auch über die Erfahrungen und Erkenntnisse zum Thema Burnout und über Führungsverantwortung, Motivation, Gesundheitskompetenz und seinen Weg zurück in ein neues Leben.

Broschüre mit gesundheitsfördernden Angeboten
In einer gemeinsamen Broschüre haben ÖAAB und Wirtschaftsbund daher alle gesundheitsfördernden Angebote für Unternehmen zusammengefasst, die von OÖGKK, Land OÖ, AK OÖ, AUVA, WK OÖ sowie dem in Linz ansässigen Institut für Gesundheits- und Sozialkompetenz (IGuS) angeboten werden. „Vertreter des Landeskrankenhauses sowie vom Fitnesstudio INJOY Kirchdorf haben es uns bei der Veranstaltung aufgezeigt, wie leicht es ist, Gesundheitsaktivitäten im Unternehmen zu setzen. Nun liegt es an den Geschäftsführern, Betriebsräten und Mitarbeitern im Bezirk Kirchdorf diesen Positiv-Beispielen zu folgen“, fordert WB-Bezirksobmann Aitzetmüller weitere Betriebe zu Gesundheitsmaßnahmen auf. „Wir müssen vom Planen und Wollen hier endlich zu einem Tun kommen! Die Broschüre zeigt den Weg auf, den entscheidenden letzten Schritt zur Umsetzung müssen die Betriebe mit unserer Unterstützung aber von sich aus gehen“, so ÖAAB-Bezirksobmann Hechwarter abschließend.

Die Broschüre „Gemeinsam gesund“ mit konkreten Gesundheitsangeboten zur Umsetzung kann jederzeit kostenlos unter www.ooe-oeaab.at oder www.ooe-wb.at her-untergeladen werden!

Autor:

Franz Staudinger aus Kirchdorf

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

Eine/r folgt diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.