24.09.2014, 08:10 Uhr

Die ÖVP "will mehr"

Herbert Gaggl: "Unsere Leute sind integriert und haben gezeigt, dass sie immer für die Bevölkerung da sind." (Foto: Moosburg)

Bezirksparteiobmann Herbert Gaggl sieht gute Chancen, im März mehr als sieben Bürgermeister zu stellen.

(vp). Sieben Bürgermeister stellt die ÖVP im Bezirk Klagenfurt Land und diese treten alle auch bei der Gemeinderatswahl im März wieder an. Bezirksparteiobmann Bgm. Herbert Gaggl ist zuversichtlich: "Wir wollen die Bürgermeister nicht halten, wir wollen mehr." Schließlich habe man schon bei den Wahlen 2009 in neun Gemeinden die meisten Mandate erhalten. "Wir haben gute Chancen, auch zusätzliche Bürgermeister zu stellen. Und wir haben ein Steigerungspotential bei den Stimmen in vielen Gemeinden. Viele, die sich 2009 verirrt haben, finden wieder eine Heimat in der ÖVP im Bezirk."

"Hochmotivierte Leute"

In den Ortsgruppen herrsche "sehr gute Stimmung". Gaggl will zwar der Präsentation der Teams durch die Ortsgruppen selbst nicht vorgreifen, sagt aber: "Es gibt viele neue Gesichter, auch parteifreie Kandidaten. In den Teams finden sich besondere Persönlichkeiten, hochmotivierte, die vor Ort integriert sind, die tun und nicht nur reden." Das seien Leute, die in Vereinen, bei der Feuerwehr etc. schon gezeigt hätten, dass sie "immer für die Bevölkerung da sind" - Leute, die man kennt.

Im ganzen Bezirk zentral ist das Thema Lebensqualität. Das will die ÖVP transportieren. "Wir unterstützen jede Initiative, die Arbeitsplätze und eine einfachere Vereinbarkeit von Beruf und Familie schafft. Wir setzen uns für flexible Kinderbetreuung ein und wollen Freiwilligenarbeit und Vereinsleben fördern."

Überparteilichkeit sei auch zentral, so Gaggl: "In Kommunen ist die ideologische, straffe Parteipolitik nicht erfolgreich." Er gibt auch zu: "Und das ist in jeder Fraktion so: Es wird immer schwieriger Kandidaten zu finden, die sich als Bürgermeister aufstellen lassen oder auch in den Gemeinderat wollen. Der Bürgermeister ist der, der am meisten für alles haftet, kein Kanzler."

Die Wahl wird jeder Kandidat individuell angehen. "Jeder auch mit einem anderen Slogan, der authentisch ist." Ob es hie und da Wahlplakate gibt, wird auch vor Ort entschieden.

Zur Sache:

Bei den Gemeinderatswahlen 2009 war die ÖVP im Bezirk Klagenfurt Land auf dem dritten Platz mit 23,64 Prozent der Stimmen - hinter SPÖ und BZÖ.

Momentan stellt man sieben Bürgermeister:
Stefan Deutschmann (Grafenstein)
Herbert Gaggl (Moosburg)
Valentin Happe (Schiefling)
Johann Koban (Techelsberg)
Josef Liendl (Köttmannsdorf)
Manfred Maierhofer (Ludmannsdorf, GL)
Anton Schmidt (Maria Saal)

Die meisten Mandate erreichte die ÖVP 2009 sogar in neun Gemeinden, nämlich in Ludmannsdorf, Köttmannsdorf, Pörtschach, Krumpendorf, Maria Saal, Maria Rain, Moosburg, Schiefling und Techelsberg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.