Alles zum Thema Gemeinderatswahl 2015

Beiträge zum Thema Gemeinderatswahl 2015

Wirtschaft
Walter Duller, Doris-Grit Schwarz, Vladimir Smrtnik, Franz Ulrich, Agnes und Ernst Igerc, Hermann Srienz und Mario Slanoutz
11 Bilder

Auszeichnung
Autohaus Igerc wurde Gemeindewappen verliehen

Am Dienstag, 19. Februar wurde dem Autohaus Igerc in St. Michael ob Bleiburg das Gemeindewappen für ihr 30-jähriges Bestehen verliehen. ST. MICHAEL OB BLEIBURG. Dem Autohaus Igerc mit Geschäftsführer und Gründer Ernst Igerc und seiner Frau Agnes wurde nun eine besondere Ehre zuteil: die Verleihung eines Gemeindewappens. "Wir freuen uns sehr dir das Gemeindewappen zu verleihen. Bei deinem Unternehmen sieht man, dass man auch in der Peripherie etwas Großes aufbauen kann", so der Bürgermeister...

  • 20.02.19
Politik

Kommentar
Vorboten eines herben Wahlkampfes

Der Umgangston politischer Vertreter wird rescher, wenn sie mit Kollegen anderer Polit-Lager diskutieren (siehe Gemeinderatssitzung Neunkirchen). Und die Hemmschwelle, an politischen Mitbewerbern kein gutes Haar zu lassen, sinkt bei so manchem Mandatar deutlich. Ausgerechnet das heikle Thema Hochwasserschutz in Warth liefert nun Munition für ein neues Polit-Geplänkel. Dieses Mal sind Rot und Blau sauer, weil die ÖVP-Bürgermeisterin eine Presseaussendung zum Hochwasserschutz-Start an Medien...

  • 03.12.18
Lokales
Im Natur- und Kräuterdorf Irschen sind noch einige Vorhaben auf der Agenda
3 Bilder

Halbzeitfazit
Im Kräuterdorf Irschen geht es zügig voran

IRSCHEN (ven). Im März 2015 fanden die letzten Gemeinderatswahlen statt, bei Oberkärntens Bürgermeister stand so einiges auf der Agenda, was es in ihrer Gemeinde umzusetzen gilt. Die WOCHE fragte auch in Irschen bei Bürgermeister Gottfried Mandler nach, was in der ersten Halbzeit der Periode schon erledigt wurde und was noch geplant ist. Hochwasserschutz um drei Millionen Bereits umgesetzt wurden Verbauungsmaßnahmen nach dem Hochwasser von 2016 im Mödritschgraben und Tieftalgraben. Drei...

  • 23.10.18
Lokales
Die Volksschule in Mörtschach wurde saniert und die Kindergruppe "Tauernblümchen" dort untergebracht
6 Bilder

Halbzeitbilanz
Mörtschach plant mit der Bevölkerung

In der Mölltaler Gemeinde setzt man auf Bildung und funktionierende Infrastruktur für die Gemeindebürger. MÖRTSCHACH (ven). Seit 2015 steht Richard Unterreiner als Bürgermeister der Gemeinde Mörtschach vor. In seiner Amtsperiode wurden bereits viele Vorhaben in der Mölltaler Gemeinde umgesetzt. Kultbox und Schule Als erstes Großprojekt stand die Fertigstellung der Kultbox samt Dorfplatzgestaltung vor dem Schmutzerhaus 2015 am Programm. Ein Jahr später folgte die Sanierung der...

  • 11.10.18
Politik
In die neue Erlebnissauna im Tauernbad Mallnitz wurde rund 700.000 Euro investiert
3 Bilder

Halbzeitbilanz
Mallnitz glänzt mit neuer Sauna und Ganztagesbetreuung

MALLNITZ (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und – zum Teil – ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 33 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Drei Projekte angestrebt "Am Beginn der derzeitigen Gemeinderatsperiode wurden drei Groß-Projekte für die Gemeinde Mallnitz definiert, die umgesetzt werden sollten. Darüber gibt es auch einen einstimmigen Beschluss des...

  • 09.10.18
Politik
In der Gemeinde Lurnfeld arbeitet man am Bachgeländer neben der Straße in Göriach
10 Bilder

Halbzeitbilanz
Flattach und Lurnfeld investieren in Hochwasserschutz

Lurnfeld will gelbe Zone ausmerzen, in Flattach wartet man noch immer auf das Gletscherprojekt. LURNFELD, FLATTACH (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und – zum Teil – ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 33 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Lurnfeld im Plan Im Lurnfeld sind die geplanten Projekte mehrheitlich auf Schiene. Gerade wird deshalb am Hochwasserschutz...

  • 02.10.18
Politik
Das Gemeindeamt in Rennweg hat eine brandneue Photovoltaik-Anlage auf dem Dach
4 Bilder

Halbzeitbilanz
Gemeinden setzen auf Sanierung und Wegenetz

In Gmünd gibt es Fortschritte in Sachen Kinderbetreuung, Rennweg ist auf dem Weg, energieautark zu werden.  GMÜND, RENNWEG (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und – zum Teil – ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 33 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Grund für Bauvorhaben Der Gmündner Bürgermeister Josef Jury blickt auf einige umgesetzte Vorhaben zurück. Im Kize in...

  • 02.10.18
Lokales
Im August wurde das neue Feuerwehrhaus in Seeboden eingeweiht
2 Bilder

Halbzeitbilanz
Seeboden investiert in Sicherheit, Wasserversorgung und Straßenbau

SEEBODEN (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und – zum Teil – ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 33 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Kreisverkehr kommt 2019 Bürgermeister Wolfgang Klinar aus Seeboden ist zufrieden mit den laufenden Projekten. "In punkto Straßenbau haben wir bis jetzt schon alles erledigt, was wir vor hatten. Für die Jahre 2018 und 2019 wurden hier 1,2...

  • 24.09.18
Politik
In Obervellach in Mölltal hat Bürgermeisterin Anita Gössnitzer das Ruder in der Hand
4 Bilder

Halbzeitbilanz
Bauprojekte haben in Gemeinden Vorrang

In Mühldorf und Obervellach wird viel in Straßen- und Wasserbau investiert. OBERVELLACH, MÜHLDORF (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und – zum Teil – ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 33 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Straßen und Brücken In Obervellach ist Bürgermeisterin Anita Gössnitzer das erste Mal Ortschefin. Unter ihrer Feder wurde bereits das Gemeindeamt...

  • 24.09.18
Lokales
Darauf warten die Wasserratten schon lange: Der Sprungturm in Millstatt soll 2019 endlich saniert werden
3 Bilder

Millstatt und Malta: Bürgermeister zufrieden

In den beiden Gemeinden wurden große Bauvorhaben und Sanierungen umgesetzt. In Millstatt ist als nächstes der Sprungturm dran, in Malta der "Alte Pfarrhof". MILLSTATT, MALTA (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und - zum Teil - ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 31 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Diesmal haben wir uns Millstatt und Malta angesehen. Ortskern wird...

  • 11.09.18
Politik
Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger vor dem Areal, welches das neue Dorfzentrum werden soll

In Lendorf wird überall gebaut

Straßenbau, Dorfzentrum, Breitband und flexible Kinderbetreuung als Schwerpunkte in der laufenden Gemeinderatsperiode. LENDORF (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und - zum Teil - ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 31 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Kein konkretes Wahlprogramm Lendorfs Bürgermeisterin Marika Lagger-Pöllinger sei ohne konkretes Wahlprogramm in die Wahl...

  • 05.09.18
  •  1
Politik
Das Reißecker Schwimmbad glänzt wieder für seine Gäste. Es wurde generalsaniert
2 Bilder

Reißeck: Nächstes Millionenprojekt wartet

Weniger Miete, neue Schule und Schwimmbad sowie Vereinslokale in Reißeck umgesetzt. REISSECK. Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und - zum Teil - ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun in allen 31 Gemeinden nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Kleine Brötchen Der Reißecker Bürgermeister Kurt Felicetti habe bereits bei der Wahl versprochen, nur "kleine Brötchen zu backen, die auch machbar sind. Aber es...

  • 05.09.18
Politik
Bürgermeister Pirih blickt auf eine für ihn positive erste Halbzeit zurück
6 Bilder

Halbzeit als Spittaler Bürgermeister: "Vieles auf Schiene"

Kanal- und Wasserbau schreiten voran, Haltestelle Ost und Bildungszentren lassen noch auf sich warten. SPITTAL (ven). Im März 2015 wurde in Kärnten Gemeinderat und - zum Teil - ein neuer Bürgermeister gewählt. Die WOCHE fragte nun nach, welche Vorhaben aus den damaligen Wahlversprechen bereits umgesetzt wurden und wo es noch hapert. Brückenstraße belebt Aus der Bezirkshauptstadt Spittal berichtet Bügermeister Gerhard Pirih: "Die Belebung der Innenstadt war mir immer ein großes Anliegen....

  • 29.08.18
Politik
Bürgermeister von Brückl: Burkhard Trummer

Brückl: Keine Chance auf günstiges Wohnen

Bürgermeister Burkhard Trummer im Interview über die erste Hälfte der Gemeinderatsperiode. Herr Trummer, die erste Hälfte Ihrer ersten Amtszeit als Bürgermeister stand im Zeichen von HCB. Wie schwierig war es für Sie? TRUMMER: Der ganze Skandal ist ja erst so richtig aufgekommen, als ich Bürgermeister wurde. Es war sehr schwierig für mich, da ich bis dorthin keine Anknüpfungspunkte zu W&P bzw. der Donau Chemie hatte. Ich habe mich massiv dafür interessiert, habe heute noch Ordner voller...

  • 18.07.18
Lokales
Richter Slawomir Wiaderek
3 Bilder

Ramsau: Ex-Bürgermeister zu Geldstrafe verurteilt

RAMSAU/ST. PÖLTEN. Äußerst emotional ergriff der ehemalige Bürgermeister von Ramsau, Raimund Reichel, der sich wegen Amtsmissbrauchs am Landesgericht St. Pölten zu verantworten hatte, am Ende seines Prozesses das Wort: „Ich habe nichts Verbotenes getan!“ „Das alles ärgert und kränkt mich“, erklärte der 57-Jährige mit Tränen kämpfend. „Meine Mutter und meine Kinder wollten mit ihrer Anmeldung nur ausdrücken, dass wir eine Familie sind. Und das wird durch Lügen und skrupellosen Neid durch den...

  • 15.05.18
Lokales
Der Oberndorfer Peter Schröder mit seinem Wunsch- Nachfolgeer Georg Djundja.

Oberndorf: Djundja soll Bürgermeisternachfolge antreten

OBERNDORF (kha). Seit 2004 ist Peter Schröder Bürgermeister der Stadtgemeinde Oberndorf, jetzt wurden die Weichen für seine Nachfolge gestellt:  Bei der gestrigen SPÖ Mitgliederversammlung wurde der derzeitige Vizebürgermeister Georg Djundja einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten und Wunsch-Nachfolger von Peter Schröder gewählt. Keine politischen Experimente "Oberndorf hat heute wieder stabile Finanzen, so der Oberndorfer Bürgermeister Peter Schröder in der Rückschau auf seine bisherige...

  • 09.05.18
  •  1
PolitikBezahlte Anzeige

ÖVP-Riedlingsdorf: Piff als Bürgermeister-Spitzenkandidat nominiert

Bei der letzten Fraktionssitzung wurde Gemeindeparteiobmann Florian D. Piff einstimmig vom Vorstand der Riedlingsdorfer Volkspartei zum Bürgermeister- und Spitzenkandidaten für die Gemeinderatswahlen im Herbst 2017 gewählt. Piff will, wie Sebastian Kurz auf Bundesebene – in Riedlingsdorf die Gemeinderatsmandate nach absoluten Vorzugsstimmen vergeben und nicht nach dem bisherigen Listen-Punkte-System. Die Spatzen pfiffen es schon länger von den Dächern: Der Riedlingsdorfer Unternehmer und...

  • 19.06.17
Politik
FPÖ-Chef Johann Tschürtz möchte seine Partei für Bürgerlisten und Parteifreie öffnen.

Tschürtz (FPÖ): „Der Weg der SPÖ ist sehr FPÖ-nah“

LHStv. Johann Tschürtz über die FPÖ als Regierungspartei und die Ziele für die Gemeinderatswahl. Die FPÖ Burgenland sitzt nun eineinhalb Jahre in der Regierung. Wie oft mussten Sie Positionen aus der Oppositionszeit revidieren, um auf Regierungslinie zu bleiben? JOHANN TSCHÜRTZ: Man muss natürlich in der Regierung Kompromisse eingehen. In der Opposition argumentiert man etwas geradliniger und schärfer. Aber vieles, was wir in der Oppositionszeit gefordert haben, tritt ja nun ein – etwa die...

  • 04.01.17
Politik
Kein Platz für Fußgänger am Gehsteig in Graz! Die Bürgermeisterpartei braucht diesen für ihre Plakattafeln...
4 Bilder

Fußgänger weggesperrt

Gehsteigsperre durch Grazer Volkspartei Einfach krank, der Werbewahn der Bürgermeister-Partei in Graz. Rotzfrech wird das Recht der Fußgänger auf freie Gesteigbenutzung ignoriert. Der Werbetafelslogan - eigentlich ein wahrer Hohn - oder was denken Sie sich dabei - bei diesem Anblick :-( Es gibt aber auch andere Optionen für Graz ;-) Auszug aus dem Wahlprogramm vom Einsparkraftwerk "...Ebenfalls treten wir für eine verstärkte Förderung der unabhängigen und freien Mobilität ein. JA...

  • 02.01.17
Lokales
Die Vorbereitungen laufen: Marina Borics, Simon Schwarz, Martin Plank und Misheel Ariun von der Landesschülervertretung
6 Bilder

Gemeinderatswahl Graz 2017: WOCHE lädt zur großen Schüler-Diskussion!

"Elefantenrunde": Die Spitzenkandidaten stellen sich auf der Messe den Grazer Jugendlichen. Es dürften rund 8.500 Grazerinnen und Grazer im Alter zwischen 16 und 19 Jahren sein, die am 5. Feburar 2017 erstmals bei einer Gemeinderatswahl zur Abstimmung schreiten dürfen. Eine große und wichtige Personengruppe – die sich aus Sicht beste Information aus erster Hand verdient hat! Und genau deshalb kommt es auf der Grazer Messe zum großen Jugend-Showdown: Am Freitag, dem 13. Jänner um 10 Uhr, laden...

  • 29.11.16
  •  2
  •  1
Politik
Hofkirchens Bürgermeister Thomas Berger (ÖVP)

"Möchte die Jungen im Ort halten"

Hofkirchens Ortschef Thomas Berger (ÖVP) zieht im BezirksRundschau-Interview Jahresbilanz. HOFKIRCHEN. Vor einem Jahr waren die Landtags- und Gemeinderatswahlen in Oberösterreich. Kurz darauf wurde Berger zum Bürgermeister von Hofkirchen gewählt. BezirksRundschau: Wie sieht Ihr Resümee des ersten Amstjahres aus? Thomas Berger: Das Jahr ist sehr schnell vergangen. Es hat sich viel in der Gemeinde getan. Als mich mein Vorgänger Johann Lachmair vor zwei, drei Jahren gefragt hat, ob ich sein...

  • 23.09.16
Politik
Regina Petrik sieht die Grünen nach dem Wahlsieg von Van der Bellen gestärkt.

Burgenlands Grüne wollen „Aufwind“ nützen

Grünen-Chefin Petrik nach Van der Bellen-Wahlsieg optimistisch EISENSTADT. Der Sieg von Alexander Van der Bellen bei der Bundespräsidentenwahl habe Burgenlands Grünen „Aufwind und Rückenstärkung“ gegeben. „Diesen Schwung gilt es nun mitzunehmen“, sagt Grünen-Chefin Regina Petrik, die gleichzeitig betont, „dass dies natürlich kein Wahlsieg der Grünen ist.“ Neue Ortsgruppen Petrik ist sich zwar bewusst, dass die „nach vorwärts gewandte Politik mit Weitblick“, wie sie Van der Bellen...

  • 02.06.16
Politik
Die Dorfstraße in Dellach wurde saniert
6 Bilder

Viele durchgesetzte Projekte in den Gemeinden

In Mühldorf, Winklern und Dellach fragte die WOCHE nach den derzeit laufenden Gemeindeprojekten. WINKLERN, DELLACH, MÜHLDORF (ven). Über ein Jahr ist nun nach der letzten Gemeinderatswahl vergangen. Zeit, um nach den "Zwischenständen" der gegebenen Wahlversprechen und -programmen in den Oberkärntner Gemeinden zu fragen. Neuer Dorfplatz Der Dellacher Bürgermeister Johannes Pirker konzentrierte sich auf die Sanierung und den Neubau des Dorfplatzes und der Dorfstraße. "Der Ausbau des ersten...

  • 17.05.16
Politik
Die Neos auf Informationstour: Oliver Hanke, Hermann Bärntatz, Markus Handlhofer-Danicek und Martin Danicek

"Transparenz steckt in den Kinderschuhen"

Neos-Gemeinderat Hermann Bärntatz zieht Bilanz über ein Jahr Politik in Spittal. SPITTAL (ven). Vor einem Jahr sind die Neos mit einem Mandat in den Spittaler Gemeinderat eingezogen. Nun zieht Gemeinderat Hermann Bärntatz eine erste Bilanz. Drei Schwerpunktthemen Transparenz im Rathaus und Gemeinderat, Belebung der Innenstadt und Ansiedelung von Gewerbebetrieben, sowie flexible und leistbare Kinderbetreuung mit einem vielfältigen Bildungsangebot waren die Schwerpunktthemen, mit denen die...

  • 01.03.16