Alpen-Adria-Tipps
Alpen Adria Tipps: Festtagsmarkt in Udine, Krippenschau in Piran

Krippenschau in Piran: von 22. Dezember bis 6. Jänner; am Bild: die traditionelle Krippe in der Franziskus-Kirche im Minoritenkloster
  • Krippenschau in Piran: von 22. Dezember bis 6. Jänner; am Bild: die traditionelle Krippe in der Franziskus-Kirche im Minoritenkloster
  • Foto: Lehner
  • hochgeladen von Christian Lehner

Udine. Der Weihnachtsmarkt am Piazza San Giacomo in Udine hat noch bis 6. Jänner geöffnet, täglich von 10 bis 19 Uhr. Neben regionaler Kulinarik stehen Handwerk und Handwerkskunst im Mittelpunkt des Marktes – Keramik, Holz, Schmuck etc. Zudem werden Workshops für Bastler und Familienanimation geboten. Infos: www.confartigianatoudine.com.

Piran. Der „Verein der Freunde der Schätze des heiligen Georg Piran“ organisiert auch heuer wieder eine besondere Krippen-Ausstellung in neun Kirchen von Piran. Die Eröffnung findet am 22. Dezember, 16 Uhr, in der St. Georgs-Kirche statt; Dauer der Ausstellung: bis 6. Jänner, täglich von 10 bis 17 Uhr. Die gezeigten Krippen stammen alle von slowenischen Künstlern, darunter Vasko Vidmar, Mira Ličen, Riko Butuči, Srečko Vogrin, Eva Petrič u. e.m.
Anlässlich des Jubiläums 20 Jahre Krippenschau in Piran läuft in der St.-Peters-Kriche ein Video zum Thema. Sehenswert sind aber auch die traditionellen Krippen in der St.-Georgs-Kathedrale sowie in der Franziskus-Kirche im Minoriten-Kloster.
Infos: www.portoroz.si (unter Erlebnisse/Events).

Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen