Aktionstag zum "projekt: Gesundheit" der Lebenshilfe Kärnten in Wolfsberg

9Bilder

Das projekt: Gesundheit der Lebenshilfe Kärnten entwickelt sich prächtig. Neben den Gesundheitszirkeln, die an allen Standorten der Lebenshilfe stattfinden, organisierte die Lebenshilfe in Wolfsberg gemeinsam mit der HAK Wolfsberg einen Aktionstag.
Das projekt: Gesundheit ist ausgerichtet auf zwei Jahre. Unterstützt wird die Lebenshilfe Kärnten vom Fonds Gesundes Österreich, der Abteilung 14 - Gesundheitswesen in Kooperation mit dem Verein Gesundheitsland Kärnten und dem ASKÖ. "Mit dem projekt: Gesundheit wollen wir in der Gesundheitsförderung von Menschen mit Behinderungen aktiv werden, laden aber auch Menschen ohne Behinderungen herzlich ein, mit uns ab September an Maßnahmen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und psychosoziale Gesundheit, teilzunehmen.", erklärt Peter Ploschnitznigg von der Lebenshilfe Kärnten.
Um den KlientInnen der Lebenshilfe in Wolfsberg einen Überblick über die verschiedensten Sportarten und Möglichkeiten der Bewegung zu verschaffen, organisierte die Lebenshilfe gemeinsam mit der HAK Wolfsberg unter der Leitung von Prof. Anton Schönhart den sogenannten Aktionstag Bewegung. "Bei prächtigem Wetter im Wolfsberger Stadion konnten unsere KlientInnen verschiedene Stationen zu den Sportarten Radfahren, Laufen, Nordic Walking, Klettern, Badminton, Tischtennis, Fußball und Tanzen austesten. Unterstützt wurden wir dabei von SchülerInnen der HAK." fasst Karin Prettenthaler das Angebot zusammen.
Aus diesen, aber auch aus anderen Sportarten, werden dann ab September des Jahres in den verschiedenen "Gesunden Gemeinden" Maßnahmen angeboten, an denen jeder teilnehmen kann. "Stellen Sie sich einen schönen Nachmittag im Herbst vor, an dem sich eine Gruppe von SeniorInnen, eine paar SchülerInnen, MitarbeiterInnen der Lebenshilfe Kärnten und Menschen mit Behinderungen treffen um gemeinsam und unter professioneller Anleitung mit Nordic Walking Stöcken durch die Natur zu spazieren. Dieses inklusive Bild ist unsere Vision, die hinter dem „projekt: Gesundheit“ steht. Gemeinsam zu mehr Lebensqualität und gemeinsam zur Inklusion." fasst Peter Ploschnitznigg abschließend die Idee des projekt: Gesundheit zusammen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen