Open Air Konzert
Singen um den Lindwurm in Klagenfurt

Das begeisterte Publikum genoss es endlich wieder Live-Gesang in Klagenfurt genießen zu können.
2Bilder
  • Das begeisterte Publikum genoss es endlich wieder Live-Gesang in Klagenfurt genießen zu können.
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Nicole Fischer

Nach einer längeren Coronabedingten Singpause wurde Anfang Juli das traditionelle Singen um den Lindwurm veranstaltet. 

KLAGENFURT. Das Konzert wurde unter Einhaltung sämtlicher Maßnahmen durchgeführt. Es sangen vier der besten Chöre aus dem ganzen Land. Dargeboten wurden Lieder aus aller Welt und traditionell Kärntnerlieder. Zu Beginn wurden die Chorgemeinschaften und die Besucher von Bürgermeister Christian Scheider begrüßt. 

Die Künstler

Gesungen haben der bestens disponierte 8 Gsong unter der Leitung von Gernot Fladnitzer, die stimmkräftigen Sänger vom Quintett Brüder Smritnik unter der Leitung von Franz Josef Smritnik, sowie die Stimmen aus Kärnten unter der Leitung von Roland Loibnegger und last but not least eine der besten gemischten Kleingruppen das KlongQuadrat unter der Leitung von Michaela Kulle Hudelist. Als besonderes Highlight musizierte das über die Grenzen hinaus bekannte Blechreiz-Brassquintett unter der Leitung von Hannes Burgstallter. 

Endlich wieder live

Die Zuhörer genossen es endlich wieder Gesang und Musik live hören zu können. Durch den Abend führte ORF-Moderatorin Sonja Kleindienst. Organisator Richi Di Bernardo bedankte sich bei den Sängerinnen und Sängern sowie beim begeisterten Publikum. Mit dem Singen am Neuen Platz wurde wieder einmal mehr unter Beweis gestellt, welchen Stellenwert Volkskultur in Kärnten hat. Auch im nächsten Jahr wird es eine Fortsetzung geben. Im Zuge der Veranstaltung konnte ein beachtlicher Betrag in Form von freiwilligen Spenden für die Aktion Licht ins Dunkel lukriert werden.

Das begeisterte Publikum genoss es endlich wieder Live-Gesang in Klagenfurt genießen zu können.
Auch Bürgermeister Christian Scheider und Stadträtin Sandra Wassermann ließen es sich nicht nehmen Organisator Richi Di Bernardo zur Veranstaltung zu gratulieren.
Anzeige
Schädlingsbekämpfer Manuel Klement ist Experte auf seinem Gebiet und berichtet über aktuell vorherrschende Schädlingsprobleme in Kärnten.
2

ContraPest
Schädlingsbekämpfer sind keine Mörder

Manuel Klement von ContraPest möchte mit dem schlechten Ruf der Schädlingsbekämpfer aufräumen. VILLACH. Schädlingsbekämpfer werden zumeist mit Ekel üblen Gerüchen und ständiger Arbeit mit Ungeziefer verbunden. Manuel Klement hat es sich daher zur Aufgabe gemacht, die Bevölkerung aufzuklären. Der Fachmann ist meist dann gefragt, wenn wir selbst nicht weiter wissen. In diesem Fall ist ein professioneller Schädlingsbekämpfer der ideale Ansprechpartner. Nicht umsonst handelt es sich um einen...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen