Bahnhofstraße Klagenfurt
Bahnhofstraße als Begegnungszone wird ernst

Begegnungszone Bahnhofstraße Klagenfurt geht in die Planungsphase.

KLAGENFURT. Morgen, Dienstag, wird eine erste Sitzung zum Thema Begegnungszone Bahnhofstraße im Rathaus abgehalten. Man will erste Schritte setzen in Richtung maßgeschneidertes Konzept in allen Bereichen. Vertreter von Politik, Polizei, Stadtmarketing, Innenstadtkaufleuten, Wirtschaftskammer und Magistratsabteilungen werden teilnehmen.
Ziel ist, die Bahnhofstraße attraktiver zu machen und die Frequenz zu steigern. Die Abteilungen Straßenbau und Verkehr sowie Stadtplanung werden ein Konzept für eine Begegnungszone erarbeiten. „Ziel ist es, ein Gesamtpaket für die Bahnhofstraße in allen Bereichen auf den Weg zu bringen“, erklärt Verkehrsreferent Stadtrat Christian Scheider.

Kooperationen gefordert

Neben straßenbaulichen und verkehrstechnischen Maßnahmen seien auch Initiativen im wirtschaftlichen Bereich notwendig, um Frequenz in eine Begegnungszone zu bringen. Als Beispiele aus der Praxis will Scheider bestehende, unterschiedliche Begegnungszonen heranziehen. Vom Tempolimit bis zu optischen Aufwertungen soll die Bahnhofstraße individuell an die örtlichen Erfordernisse und Gegebenheit angepasst werden.
„Wir wollen uns gemeinsam in den zuständigen Gremien auf ein für die Bahnhofstraße zugeschnittenes Konzept einigen. Dazu sind alle Kräfte in der Stadt zur konstruktiven Mitarbeit eingeladen“, betont Scheider.

Autor:

Christian Lehner aus Klagenfurt

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

10 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen