Neue Geschäftsführerin der Lebenshilfe Kärnten

Symbolische Schlüsselübergabe der Geschäftsführung bei der Lebenshilfe Kärnten in Klagenfurt: Der "alte" Günther Reiter mit der "neuen" Silke Ehrenbrandtner
  • Symbolische Schlüsselübergabe der Geschäftsführung bei der Lebenshilfe Kärnten in Klagenfurt: Der "alte" Günther Reiter mit der "neuen" Silke Ehrenbrandtner
  • Foto: KK/Lebenshilfe Kärnten
  • hochgeladen von Verena Polzer

Die Klagenfurterin Silke Ehrenbrandtner folgt Günther Reiter als Geschäftsführerin der Lebenshilfe Kärnten nach.  

KLAGENFURT. Silke Ehrenbrandtner ist neue Geschäftsführerin der Lebenshilfe Kärnten. Mit 1. Jänner hat sie die Geschäftsführung von Günther Reiter übernommen, der sich nach über 15 Jahren neuen Wegen widmen und mit März die Lebenshilfe Kärnten verlassen wird. „Es war eine sehr gute Zeit und ich freue mich darauf, Zurückgestelltes nachzuholen. Und das mit dem gutem Gewissen, dass die Lebenshilfe Kärnten in guten Händen liegt“, so Reiter. 

Die gebürtige Klagenfurterin Ehrenbrandtner leitet nun die Agenden des Vereins sowie der beiden gemeinnützigen GmbHs, der Lebenshilfe Kärnten und der Lebensalm – Gemeinnützige Seniorenwohnheim Ebenthal. „Nach einer intensiven Einarbeitungszeit freue ich mich nun, durch meine Tätigkeit in der Lebenshilfe, Menschen dabei zu begleiten, ihren Platz im Leben zu finden“, so die zweifache Mutter.
In der sozialen Institution ist sie nun verantwortlich bzw. auch Ansprechpartner für rund 300 Mitarbeiter, 400 Vereinsmitglieder und 360 begleitete Menschen.

Bei der kürzlich stattgefundenen Generalversammlung der Lebenshilfe wurden zudem die Vorstandsmitglieder wiedergewählt; Präsident Anton Henckel-Donnersmarck begrüßt zudem das neue Vorstandsmitglied Lieselotte Pachinger.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen