Xandi Huber will mit Interimspartner zur WM nach Wien

Xandi Huber und Julian Hörl wollen gemeinsam zur WM nach Wien
  • Xandi Huber und Julian Hörl wollen gemeinsam zur WM nach Wien
  • Foto: KK
  • hochgeladen von Stefan Plieschnig

KLAGENFURT (stp). Die Beachvolleyballer Xandi Huber und Julian Hörl haben sich die WM Ende Juli in Wien als gemeinsames Ziel gesteckt. Der Klagenfurter trennte sich im vergangenen Jahr nach den Olympischen Spielen in Rio von seinem jahrelangen Partner Robin Seidl und wollte in dieser Saison mit dem Burgenländer Lorenz Petutschnig neu durchstarten.

"Als Huber/Hörl zur WM"

Eine Verletzung von Petutschnig machte dem Vorhaben allerdings einen Strich durch die Rechnung. Um weiterhin im Training bzw. in Form zu bleiben entschied sich Huber, die Saison mit dem Salzburger Julian Hörl fortzusetzen. Mittlerweile haben sich die beiden Beachvolleyballer aufeinander eingespielt und peilen die Weltmeisterschaft in Wien an. "Wir werden versuchen als Huber/Hörl zur WM zu kommen. Ich glaube wir haben uns mit unseren bisherigen Leistungen durchaus für eine Wild-Card empfohlen", bestätigt der geborene Feldkirchner Xandi Huber die Pläne.

Wieder nichts in Den Haag

Letzte Woche belegten die beiden beim FIVB 3-Star-Turnier in Den Haag (NED) den 33. Platz, mussten sich in der letzten Qualifikationsrunde den Deutschen Schümann/Thole in zwei Sätzen geschlagen geben. Schon zuletzt in Moskau reichte es nicht für den Hauptbewerb. "Wir haben uns von dem Spiel einfach mehr erwartet und wollten unbedingt in den Hauptbewerb. Es lag diesmal einzig und allein an unserer Leistung. Wir müssen das jetzt so schnell wie möglich abhaken, in den nächsten Wochen kommen noch ein paar wichtige Spiele auf uns zu", sah Xandi Huber das Ausscheiden zwar kritisch, kann jedoch schon wieder nach vorne blicken.

Heimturnier und Major in Porec

Auch beim kommenden Heimturnier, dem CEV Masters in Baden (21. bis 25. Juni), sowie dem FIVB Major in Porec (CRO, 27. Juni bis 2. Juli) wird das Duo gemeinsam antreten. Auch Julian Hörl ist von den neuen Plänen begeistert: "Dass ich mit Xandi weiter auf der World-Tour spielen werde und auch beim Heimturnier in Baden dabei sein kann ist echt genial. So habe ich die Chance mich international mit den Besten zu messen." Zumindest bis zum Turnier in Porec werden die beiden weiterhin ein Duo bilden. Im Falle einer Nominierung für die Heim-WM auch darüber hinaus. Die WM findet von 28. Juli bis 6. August auf der Wiener Donausinsel statt.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen