02.09.2014, 13:54 Uhr

Schloss Duino

Duino-Aurisina (Italien): Schloss Duino | wurde auf einem Karstfelsen hoch über dem Meer erbaut, von dem aus sich ein herrlicher Panorama-Blick auf die Bucht von Sistiana und den Golf von Triest bietet. Die Familie Karl Prinz von Thurn und Taxis ist die heutige Besitzerin der Anlage. Mehr als 18 Säle des Schlosses und Teile der prachtvollen Gartenanlage sind für Besucher zugänglich. Das Pianoforte, auf dem List während seines Aufenthaltes gespielt und der Marmortisch auf welchem Rilke seine Duineser Elegien geschrieben hat, sind ausgestellt. Sehenswert ist die Treppe von Palladio, ein Meisterwerk der Architektur. Auch in den Bunker, der 1943 für die deutsche Kriegsmarine errichtet wurde, kann hinabgestiegen und besichtigt werden.
In der Vergangenheit hat das Schloss Duino große Künstler beherbergt, wie Johann Strauss, Franz Liszt, Gabriele D'Annunzio, Mark Twain und Rainer Maria Rilke, nach dem der Weg entlang der steilen Felsküste zwischen Duino und Sistiana benannt wurde. Auch Sisi und Kaiser Franz Josef I., sowie Erzherzog Franz Ferdinand von Österreich hielten sich im Schloss auf.

Leider hatten wir bei unserem Besuch Regen, so dass ich Euch von der herrlichen Gartenanlage nicht viel zeigen kann. Der Rilkeweg ist wieder begehbar, allerdings auf eigene Gefahr.
7
10
3 11
2 9
9
2 9
3 9
7
7
4
6
1 9
6
7
7
7
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Weitere Beiträge zu den Themen
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentareausblenden
96.172
Heinrich Moser aus Ottakring | 02.09.2014 | 14:07   Melden
6.571
Elfriede Goritschnig aus Klagenfurt | 02.09.2014 | 14:33   Melden
23.458
Hannelore Zibar aus Landstraße | 02.09.2014 | 22:41   Melden
6.118
Georg Paganal aus Klagenfurt | 04.09.2014 | 18:53   Melden
2.109
Dietmar Mag.Pröstler aus Leoben | 19.10.2014 | 21:59   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.