Dank an helfende Hände

KLOSTERNEUBURG (red.) Im Festsaal der Raiffeisenbank Klosterneuburg fand am Montag eine Veranstaltung statt, in welcher Bürgermeister Schmuckenschlager den unzähligen helfenden Händen der Freiwilligen dankte, welche sich in der Magdeburgerkaserne um die Flüchtlinge kümmern.
In seiner Rede rührte Bürgermeister Schmuckenschlager alle Anwesenden zu Tränen und auch ihm selbst verschlug es kurzfristig die Sprache, als er von den vielen verschiedenen Flüchtlingsschicksalen erzählte.
Aber auch Prälat Bernhard Backovsky, Abtprimas des Stiftes Klosterneuburg, hielt eine Rede. Außerdem trugen zwei Klosterneuburgerinnen Geschichten von Flüchtlingen vor, mit denen sie in direkte Begegnung kamen. Auch Sozialstadtrat Stefan Mann und Sabine Gösker, welche Anfang November den Sozialpreis, den die Stadt der Initiative „Klosterneuburg hilft“ verliehen hat, entgegennahm, waren unter den rund 80 Besuchern.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen