21.11.2016, 13:36 Uhr

Freiwillige Feuerwehr Weidling startet Umzug

Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Kommandant Oberbrandinspektor Wolfgang Pötsch und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Josef Angelmayer beim Lokalaugenschein. (Foto: Stadtgemeinde Klosterneuburg/SchuhE)

50 rote Spinde stehen bereit, Schlauchwaschanlage und Halle sind einsatzbereit. Noch vor Weihnachten werden die Einsätze vom neuen Haus aus gefahren.

WEIDLING (red). In der Brandmayerstraße entstand das neue Haus der Freiwilligen Feuerwehr Weidling. Auf ca. 2.000 Quadratmetern ist alles untergebracht, was die Florianijünger für ihre lebensrettende Arbeit brauchen. Kommandant Oberbrandinspektor Wolfgang Pötsch und Abschnittsfeuerwehrkommandant Brandrat Josef Angelmayer gaben gemeinsam mit Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager den Startschuss für die Übersiedelung vom alten Gebäude in der Feldergasse.
Noch laufen letzte Arbeiten an der Elektrik, schon bald soll die neue Basis in Vollbetrieb gehen – die FF Weidling bleibt selbstverständlich während der gesamten Übersiedelung voll einsatzbereit.

Gesamtkosten: 2,6 Millionen Euro

Mit einem Fahrzeugraum, der für vier Fahrzeuge Platz bietet, einer Waschbox, Büro, Bereitschaftsraum, Küche, Umkleiden, etc. entspricht das Haus voll und ganz den vom Bundesfeuerwehrverband vorgegebenen Richtlinien. Auch ein Schulungsraum sowie ein Jugendbereich sind in den oberen Geschoßen vorhanden. Die Gesamtkosten von 2,6 Millionen teilen sich Land Niederösterreich, Feuerwehr und Stadtgemeinde Klosterneuburg.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.