13.10.2014, 12:47 Uhr

Gütesiegel für Stadtmuseum

M. Merian der Ältere, Klosterneuburg, Kupferstich, 1649 – zu sehen im „Atlas zur Stadtgeschichte“ (Foto: Sammlung Wonka)
KLOSTERNEUBURG (red). Das Stadtmuseum Klosterneuburg hat es erneut geschafft und das Museumsgütesiegel 2014 erhalten. Das Gütesiegel wird an Museen vergeben, die sich in Sachen Präsentation und Dokumentation verdient gemacht haben.
Das Stadtmuseum auf dem Kardinal-Piffl-Platz unterzog sich freiwillig dem mehrstufigen Juryverfahren und ist seit 2002 Gütesiegel-Träger. Jedes Jahr wird allerdings aufs Neue geprüft, ob die Qualitätskriterien noch den – international definierten – Standards entsprechen. Derzeit sind in Österreich 204 Museen mit dem Gütesiegel ausgezeichnet – angesichts der Tatsache, dass es im ganzen Land mehr als 700 museale Einrichtungen gibt, ein schöner Erfolg für die Klosterneuburger Einrichtung. Neben der gesicherten rechtlichen und finanziellen Basis zählen die Art der Präsentation der Ausstellungsobjekte, wissenschaftliche und restauratorische Tätigkeit sowie eine verbürgte Öffentlichkeit der Sammlung zu den Kriterien.
Im 1998 eröffneten Haus finden das ganze Jahr über Sonderausstellungen statt. Ein mittelalterlicher Weinkeller wurde in die Räumlichkeiten integriert. Derzeit wird renoviert, die Dauerausstellung zur Stadtgeschichte wird 2015 wiedereröffnet. Ein Sonder- und zwei Kleinausstellungen sind allerdings heuer noch zu bewundern.

Sonderausstellung „Atlas zur Stadtgeschichte“

„Erich Wonka – Atlas zur Stadtgeschichte“ ist noch bis Sonntag, 19. Oktober zu sehen. Das gleichnamige Buch ist um € 14 im Museumsshop erhältlich.
Die Kleinaustellungen „Hinter den Kulissen ... Aus den Museumsdepots: eine Auswahl an Neuerwer- bungen“ sowie „Utz Rothe. Ein Querschnitt“, eine Werkschau des Wiener Künstlers mit Land- schaftsaquarellen, Grafiken und Akten, sind von 8. November 2014 bis 25. Jänner 2015 zu sehen.

Geöffnet Samstag 14 - 18 Uhr, Sonn- und Feiertage 10 - 18 Uhr
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.