05.01.2018, 10:22 Uhr

Jahresschlussbesprechung im Museum Kierling

OBV-Obmann Walter Bartos überreicht der Dir. Christl Chlebecek einen Blumenstrauß (Foto: Archiv Museum Kierling)
KIERLING (red). Es ist eine lange Tradition, dass zum Ende eines Jahres im Museum Kierling eine "Jahresschlussbesprechung“ stattfindet. Dabei wird vom jeweiligen Leiter des Museums ein Rückblick über die Veranstaltungen, Publikationen, Fachtreffen und sonstigen Aktivitäten des Museums bzw. des Museumsvereins berichtet. Beamerunterstützt berichtete die Direktorin des Museums, Christl Chlebecek über das abgelaufene Jahr 2017, wobei sie nicht weniger als 25 wesentliche Aktivitäten anführte.

Blumen für Christl Chlebecek

Der Bericht wurde von den 20 Anwesenden nicht nur mit Begeisterung aufgenommen, sondern der Obmann des Hauptvereins KBV ehrte Christl Chlebecek mit einem Blumenstrauß für ihre Leistungen. Auch ihr Gatte stellte sich mit einem Rosenstöcklein ein, gedachte er doch damit, dass seine Gattin vor fünf Jahren die Direktion des Museums von ihm übernommen hatte und das Museum seit dieser Zeit besonders erfolgreich weiterführt.

Ehrungen für besondere Verdienste

Anlässlich dieser Veranstaltung wurden auch Persönlichkeiten geehrt, die sich um das Museum besonders verdient machten. In diesem Fall waren es der Geschäftsmann Michael Ruttner mit seiner Partnerin, der das Museum seit Jahren auf die vielfältigste Weise unterstützt.
Geehrt wurde auch Werner Reithmayer, der in über 1.000 Stunden ein maßstabgetreues Modell des Feldbackofens M1901 hergestellt hat. Ein wahres Wunderwerk, das ab sofort im der Militariasammlung besichtigt werden kann. Reithmayer hat dieses Modell dem Museum gewidmet und stellte es in allen Einzelheiten den Anwesenden vor.
Bevor man zum gemütlichen Teil überging, meldete sich der Ortsvorsteher von Kierling, Johann Fanta zu Wort, wobei er eindrucksvoll die Leistungen würdigte, die vom Museum Kierling und seinen Mitgliedern erbracht werden.

0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.