14.11.2016, 10:56 Uhr

Kindermartini im Agnesheim

Im Agnesheim freuten sich die Bewohner über die Kinder. (Foto: Brandtner)
KLOSTERNEUBURG. Neben dem Leopoldimarkt wurde auch dem Heiligen Martin gebührend gehuldigt. Er wurde in der Kirche und auch im Agnesheim gefeiert.
Im Beisein von vielen Kindern und Eltern hat Pfarrer Leopold mit Pastoralassistent Arthur dem Namenspatron, dem Heiligen Martin die Ehre erwiesen. Traditionell wurde zum Kinder-Martini eingeladen. Von der Kirche gingen die Gäste, darunter auch Renate Brandtner mit Katrin und Benedikt, Lore Brunnbauer mit Enkel Niki und Ulli und Kaspar Hammer mit Kilian und Annika. Unter Begleitschutz der Polizei, mit ihren zuvor gebastelten Laternen gingen sie von der Martinstraße über die Albrechtstraße zum Agnesheim in die Dietrichsteingasse. Dort wurden sie schon von einigen Bewohnern des Heimes und der Pflegedienstleitung empfangen. Das allseits bekannte Martins-Lied „Ich geh mit meiner Laterne“ wurde gesungen. Danach gab es eine Stärkung für alle mit Würstel und Getränken. Auch die Brezel wurden mit den Heimbewohnern geteilt und gemeinsam verspeist. Die Martinsgeschichte vom Teilen hat so ihren Weg gefunden.

Weitere Artikel aus dem NÖ Zentralraum finden Sie hier.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.