26.01.2018, 13:08 Uhr

Niederösterreich-Derby geht erneut an die Lions

Symbolbild: Das Niederösterreich-Derby geht an die Arkadia Traiskirchen Lions. (Foto: Archiv)

Auch das dritte Niederösterreich-Derby dieser Saison geht an die Traiskirchen Lions. Obwohl die Gastgeber in der Schlussphase auf Ray und Trmal verzichten mussten, konnten die Dukes diese Schwächung nicht nutzen. Das Spiel endet Arkadia Traiskirchen Lions vs. BK Dukes Klosterneuburg 81:74 (45:37).

KLOSTERNEUBURG (pa). Bereits nach wenigen Sekunden fiel Dukes-Kapitän Edin Bavcic verletzt aus. Dennoch erarbeiteten die Klosterneuburger eine frühe 7:2-Führung. Die Lions beantworteten diese jedoch mit einem 9:0-Run. Den daraus resultierenden Vorsprung verteidigten die Hausherren dank einer guten Wurfleistung und bauten ihn kontinuierlich aus. Mit 30:18 war scheinbar bereits nach dem ersten Viertel der Grundstein für den Sieg gelegt. Der zweite Spielabschnitt verlief wesentlich ausgeglichener und damit blieb auch der Abstand zwischen beiden Teams konstant. Die Schlussphase konnten die Klosterneuburger dann nutzen, um den Rückstand zumindest in den einstelligen Bereich zu bringen.

Keine Antwort

Nach Seitenwechsel starteten die Traiskirchner mit einem 6:0-Lauf und verkleinerten damit die Hoffnung der Dukes auf eine erfolgreiche Aufholjagd. Trotzdem gaben die Gäste nicht auf und kamen wieder etwas näher. Dazu war für Lions-Topscorer Shawn Ray das Spiel nach einem technischen und einem unsportlichen Foul vorzeitig zu Ende. Nach 30 Minuten hieß es 58:63 aus Sicht der Dukes und eine Wende schien absolut realistisch zu sein. Zu Beginn des Schlussabschnitts verloren die Gastgeber auch noch Florian Trmal, der sein zweites technisches Foul kassierte. Sie ließen sich davon aber nicht weiter irritieren und erhöhten den Vorsprung sogar wieder ein wenig. Die Klosterneuburger hatten keine passende Antwort mehr und mussten sich letztlich geschlagen geben.

Werfer

Arkadia Traiskirchen Lions vs. BK Dukes Klosterneuburg 81:74 (30:18, 15:19, 18:21, 18:16)
Werfer Dukes: Vay 17, Miletic 14, Blazevic 12, Greimeister 10, Bauer 8, Burgemeister 5, Bas 4, Kilic 4
Werfer Lions: Danek 18, Brkic 14, Ray 12, Suljanovic 9, F. Trmal 8, Güttl 7, M. Trmal 7, Andjelkovic 6


0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.