Der große Gemeinde-Check
Der Bezirk Korneuburg steht auf seine "Kultur"

Brass Company: Aus Leobendorf kommen die besten Jugendblasmusiker.
3Bilder
  • Brass Company: Aus Leobendorf kommen die besten Jugendblasmusiker.
  • Foto: Reindl
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Start der Serie: Acht Wochen, acht Themen, acht Checks. Wie gut schneidet Ihre Gemeinde ab?

BEZIRK KORNEUBURG. In rund drei Monaten werden NÖs Gemeinderäte neu gewählt. Zeit zu fragen: In welchen Bereichen ist welche Gemeinde top? Wir holen in den nächsten Wochen die Besten der Besten vor den Vorhang – von Arbeitsplätzen bis zur Gesundheitsversorgung. Den Anfang macht die Kultur – der große Check beginnt.

Klassik & Sakrales

Dass die Bezirkshauptstadt ein wahrer Kultur-Hotspot ist, zeigt schon allein die große Anzahl an vom Land NÖ geförderten Veranstaltungen. Gut ein Drittel der insgesamt rund 110.000 Euro, die von St. Pölten aus 2018 in die Kultur des Bezirkes flossen, landeten schlussendlich in Korneuburg. Hervorzuheben sind hier etwa der Veranstaltungsreigen rund um den Korneuburger Musiksommer, Kulturtage und Werftbühne oder auch das Klangbrücken-Festival des Vereins zur Förderung Klassischer Musik. Aber auch im restlichen Bezirk kommt etwa mit den Con Anima-Musiktagen in Ernstbrunn, den Klangperspektiven in Hausleiten, den Schlosskonzerten in Niederfellabrunn, dem Korneuburg Sakral-Festival und den Musikfreunden in Bisamberg die Kultur auf keinen Fall zu kurz. Nicht zu vergessen die vielen privaten Initiativen und Vereine, die Kunst und Kultur in Form von Ausstellungen, Theatern und Konzerten am Leben halten.

Musik-Nachwuchs

Dafür sorgen im Bezirk sechs Musikschulen in Korneuburg und Stockerau sowie Gerasdorf, Großrußbach, Langenzersdorf und Leobendorf. Letztere konnte erst kürzlich einen großen Erfolg verbuchen: So holte sich die "Brass Company" beim Jugendblasorchester-Wettbewerb in Grafenegg stolze 85,8 Punkte.

Geschichte hautnah

Keine Zukunft ohne Vergangenheit: Um das Heute zu verstehen, muss man auch ins Gestern eintauchten. Und dafür sorgen im Bezirk zahlreiche größere und kleinere Museen. Erst vor kurzem wurde etwa im Stadtmuseum Korneuburg ein Schaudepot errichtet, um wertvolle Kunstschätze sichern, lagern und dauerhaft den Besuchern zugänglich machen zu können. Auch das "LEMU" in Langenzersdorf hat vor Jahren einen Feinschliff bekommen und vermittelt nun auf moderne Art und Weise die Geschichte der Bildhauerei rund um die Künstler Hanak, Charoux und Heidel. Und dass es vor 17 Millionen Jahren im Korneuburger Becken nur so vor Krokodilen und Riesenaustern gewimmelt haben muss, wissen wir dank der Fossilienwelt in Stetten, die das tropische Urmeer von einst wieder aufleben lies.#+Wie Sie sehen, im Bezirk Korneuburg wird eine Fülle an kulturellen Veranstaltungen geboten. Die einzige Schwierigkeit: Immer am Ball zu bleiben und nichts zu verpassen. Am besten Sie schauen immer in das "Wann & Wo", den Veranstaltungskalender der Bezirksblätter!

Kunst & Kultur im Vergleich

Sechs von 20 Gemeinden im Bezirk Korneuburg fördern den Nachwuchs in Sachen Kultur und führen eine Musikschule: In Korneuburg und Stockerau unterrichten jeweils 26 Lehrer, 23 Lehrer geben Unterricht in Leobendorf, 21 Musiklehrer gibt es in Großrußbach, 17 in Gerasdorf und 13 in Langenzersdorf.
Im vergangenen Jahr 2018 wurden vom Land Niederösterreich insgesamt 109 Veranstaltungen im Bezirk Korneuburg gefördert und finanziell unterstützt. Knapp 110.000 Euro war dies dem Land Wert. Am meisten davon profitiert haben etwa die Kammermusiktage "Con Anima" in Ernstbrunn, der Korneuburger Eventreigen rund um Musiksommer, Bunter Sommer und Werftbühne sowie die bezirksüberschreitende "Klangbrücke" des Vereins zur Förderung klassischer Musik.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.