Acht Wochen, acht Themen, acht Checks. In knapp drei Monaten werden die Gemeinderäte im Land neu gewählt. Zeit zu fragen: In welchen Bereichen ist welche Gemeinde top?

Warum liebst du deine Gemeinde? - Gewinnspiel

Du liebst Niederösterreich? Wir auch! Aber was genau macht Deine Heimatgemeinde zur besten auf der ganzen weiten Welt? Für Deine Antwort gibt's tolle Preise! Gleich im Formular unten eintragen um teilzunehmen!

Weitere Informationen zum Gewinnspiel unter www.meinbezirk.at/3730806

Kontakt (VN,NN)*:
Geb.Datum*:
Telefonnummer*:
E-Mail Adresse*:
Meine Gemeinde*:
Bezirk/Ausgabe*:
Meine Gemeinde ist die beste weil…

(maximal 240 Zeichen inkl. Leerzeichen)*

*Pflichtfelder


Ja, ich möchte am Gewinnspiel „Meine Gemeinde“ zu den Teilnahmebedingungen teilnehmen. Ich bin weiters damit einverstanden, dass in Print- und Onlinemedien sowie Social-Media-Kanälen der Bezirksblätter Niederösterreich zur Vor-, Begleit- und Nachberichterstattung zum Gewinnspiel unter Nennung meines Namens und Wohnortes veröffentlicht und im Falle des Gewinns auch mich zeigende Lichtbilder von der Gewinnübergabe angefertigt und veröffentlicht werden dürfen.

Diese Zustimmung kann jederzeit gegenüber der Bezirksblätter Niederösterreich GmbH datenschutz@regionalmedien.at widerrufen werden. Der Widerruf wirkt, sobald die Widerrufserklärung zugeht und lässt die bis dahin bereits auf Grund der erteilten Zustimmung erfolgten Verarbeitungen unberührt. Der Widerruf kann auf Grund der wirtschaftlichen Verknüpfung zwischen der Vor-, Begleit- und Nachberichterstattung zum Gewinnspiel zur Eigen- und Imagewerbung der Bezirksblätter Niederösterreich GmbH mit der Teilnahmemöglichkeit am Gewinnspiel dazu führen, dass du von der weiteren Teilnahme am Gewinnspiel ausgeschlossen wirst.




Meine Gemeinde

Beiträge zum Thema Meine Gemeinde

Lokales
Im August erfolgte der Spatenstich für die neue Donauhalle auf der Messe Tulln.

MEINE GEMEINDE IM CHECK
Wirtschaft: Unser Leuchtturm im Bezirk

Teil acht der Gemeindeserie: Die Bezirksblätter beleuchten den Wirtschaftsstandort Tulln. TULLN (bs). Rund 830.000 Niederösterreicher gehen einer Arbeit nach. Doch nicht jeder arbeitet direkt vor der eigenen Haustür, denn die Arbeitsplätze – die auch als Zuzugs-Magneten dienen – sind ungleich verteilt (siehe Ranking links). Wo es gute Straßenanbindung und schnelles Internet gibt, lassen sich mehr Unternehmen nieder. Wir haben uns angeschaut, wo die Beschäftigungs-Hotspots im Bezirk liegen...

  • 07.01.20
Wirtschaft
Zahlen und Daten zu niederösterreichischen Gemeinden

Gemeinden-Atlas
Alle Daten, Fakten und Zahlen unserer niederösterreichischen Gemeinden zusammengefasst

Du wolltest immer schon wissen, wie erwerbstätig deine Gemeinde ist, wie sie wohnt oder wo es die meisten Auspendler gibt? Dann haben wir die richtigen Karten für dich. NÖ. In der vergangenen Woche haben wir uns in unserer Reihe "Meine Gemeinde" Niederösterreichs Gemeinden  näher angesehen und haben zu unterschiedlichen Bereichen Zahlen und Fakten gesammelt. Wenn ihr nachsehen wollt, wie man in den verschiedenen Gemeinden lebt, wo die meisten Pendler wohnen oder wo man wie viel arbeitet,...

  • 19.12.19
  •  1
  •  1
Wirtschaft

Gemeinden-Atlas
Niederösterreichs Gemeinden im Check - Erwerbstätigkeit

Wie sieht die Verteilung der Erwerbstätigen in den Niederösterreichischen Gemeinden aus?  NÖ. Hol dir einen Überblick in unserer Karte und überprüfe wie gut deine Gemeinde abschneidet und wie sich die Zahl über die Jahre verändert hat. Begriffserklärung Erwerbstätige - Als erwerbstätig werden alle Personen definiert, die in der Woche vor der Befragung zumindest eine Stunde gegen Bezahlung oder als Selbständige oder mithelfende Familienangehörige gearbeitet haben oder zwar einen...

  • 19.12.19
  •  1
Wirtschaft
So steht es um die Ausstattungen in Niederösterreichs Wohnungen. Klick dich durch unsere Karte und erfahre mehr.
2 Bilder

Gemeinden-Atlas
Niederösterreichs Gemeinden im Check - Wohnen

Wie wohnt man in Niederösterreichs Gemeinden?  NÖ. Die Ausstattungen in Niederösterreichs Wohnungen sind nach bestimmten Kategorien gegliedert. Hol dir den Überblick und schau welche Kategorie in deiner Gemeinde überwiegt. BegriffserklärungAusstattungskategorie - Die Ausstattungskategorien entsprechen im Wesentlichen dem Mietrechtsgesetz und werden aus den Angaben zur Beheizung der Wohnung und den übrigen Ausstattungsmerkmalen (Bad/Dusche, WC und Wasseranschluss) gewonnen. Kategorie A...

  • 19.12.19
Wirtschaft
So steht es um die Arbeits- und Wohnsituation der Niederösterreicher. Klick dich durch unsere Karte und erfahre mehr.

Gemeinden-Atlas
Niederösterreichs Gemeinden im Check - Pendeln

Wie sieht es mit unseren Pendlern in Niederösterreichs Gemeinden aus? NÖ. Wo gibt es die meisten Auspendler und wo finden sich die meisten Einpendler? Hol dir mit unserer Karte einen Überblick über die Verteilung in Niederösterreich.  BegriffserklärungPendler - Der Wohn- und Arbeitsort bzw. die Ausbildungseinrichtung liegen in verschiedenen Gemeinden  Einpendler - Vom Standpunkt des Arbeitsortes bzw. der Ausbildungseinrichtung aus betrachtet sind es Einpendler Auspendler - Vom...

  • 19.12.19
Wirtschaft
So sieht die Arbeitssituation in Niederösterreichs Gemeinden aus. Klick dich durch unsere Karte und erfahre mehr.

Gemeinden-Atlas
Niederösterreichs Gemeinden im Check - Arbeiten

Wie steht es um die Arbeitssituation in Niederösterreichs Gemeinden? NÖ. In welchen Gemeinden finden sich die meisten Arbeitslosen? Wo ist die Erwerbsquote besonders hoch? Hol dir einen Überblick in unserer Karte und überprüfe wie die Situation in deiner Gemeinde aussieht.  Begriffserklärung Allgemeine Erwerbsquote in % - Anteil der Erwerbspersonen an der Bevölkerung Vorgemerkte Arbeitslose - Sind beim Arbeitsmarktservice zum Zweck der Arbeitsvermittlung registrierte Personen, die...

  • 19.12.19
Lokales
Vor zehn Jahren wurde der erste Teil des TFZ in Wieselburg-Land seiner Bestimmung übergeben. Im Mai 2019 feierte man Jubiläum.
3 Bilder

Mein Bezirk, meine Gemeinde
Der Bezirk Scheibbs wirtschaftet sich hinauf

Im letzten Teil des Gemeindechecks der Bezirksblätter geht es um das Thema Wirtschaft. BEZIRK SCHEIBBS. Rund 830.000 Niederösterreicher gehen einer Arbeit nach. Doch nicht jeder arbeitet direkt vor der eigenen Haustür, denn die Arbeitsplätze sind ungleich verteilt. Wir haben uns angeschaut, wo die Beschäftigungs-Hotspots im Bezirk liegen. Mit der Wirtschaft im Bezirk Scheibbs sieht es zurzeit ganz gut aus, wie auch der Scheibbser Bezirksstellenleiter der WK, Augustin Reichenvater,...

  • 18.12.19
  •  1
Politik
Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager (Klosterneuburg), ecoplus Geschäftsführer Jochen Danninger, Wirtschafts- und Technologielandesrätin Petra Bohuslav, Bundesministerin Iris Rauskala, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Thomas Henzinger (IST Austria)
2 Bilder

Meine Gemeinde
Arbeitsplätze in der Stadt

KLOSTERNEUBURG/BEZIRK. Rund 830.000 Niederösterreicher gehen einer Arbeit nach. Doch nicht jeder arbeitet direkt vor der eigenen Haustür, denn die Arbeitsplätze – die auch als Zuzugs-Magneten dienen – sind ungleich verteilt. Wo es gute Straßenanbindung und schnelles Internet gibt, lassen sich mehr Unternehmen nieder. Wir haben uns angeschaut, wo die Beschäftigungs-Hotspots im Bezirk liegen und stellen erfolgreiche Betriebe vor. "Leuchtturm" IST Park Mit einem Bauinvestitionsvolumen von rund...

  • 18.12.19
Wirtschaft
Ein gewöhnliches Spielgerüst für den Garten sieht man bei Ali Baqeri in Melk kaum. Es muss ausgefallen sein.
2 Bilder

Der große NÖ Gemeindecheck
"Do gibt’s gnua Hock’n im Bezirk"

BEZIRK. Rund 830.000 Niederösterreicher gehen einer Arbeit nach. Doch nicht jeder arbeitet direkt vor der eigenen Haustür, denn die Arbeitsplätze – die auch als Zuzugs-Magnet dienen – sind ungleich verteilt. Wo es gute Straßenanbindung und schnelles Internet gibt, lassen sich mehr Unternehmen nieder. Wir haben uns angeschaut, wo die Beschäftigungs-Hotspots im Bezirk liegen und stellen erfolgreiche Betriebe vor. Mitten in der Melker Innenstadt findet man die "Heimkehrer" von "Ischgl Gin"....

  • 18.12.19
Wirtschaft
So könnte der RWA-Campus bald aussehen - die Gleichenfeier des "Gebäudes" wurde vor Kurzem zelebriert.
5 Bilder

Der große Gemeinde-Check
Unser Bezirk Korneuburg als Arbeitsplatz und Wirtschaftsstandort

Rund 830.000 Niederösterreicher gehen einer Arbeit nach. Doch nicht jeder arbeitet direkt vor der eigenen Haustür, denn die Arbeitsplätze – die auch als Zuzugs-Magneten dienen – sind ungleich verteilt. BEZIRK KORNEUBURG. Wo es gute Straßenanbindungen und schnelles Internet gibt, lassen sich mehr Unternehmen nieder. Wir hab en uns angeschaut, wo die Beschäftigungs-Hotspots im Bezirk liegen und stellen erfolgreiche Betriebe vor. Ansiedelungs-Boom Jene Bezirksgemeinden, die mit hochrangigen...

  • 18.12.19
Lokales
Das Bürgerbeteiligungskraftwerk am Bahndamm in der Tullnerbachstraße generiert Sonnenstrom für 70 Haushalte.
3 Bilder

Meine Gemeinde im Check
Klimawandel geht uns alle an

Gemeindeserie Teil VII: Das tun unsere Gemeinden, um die Klimamisere in den Griff zu bekommen. REGION PURKERSDORF (ae). Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn das EU-Parlament vor kurzem ausgerufen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer eigenen Haustüre Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und so unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus, wir haben uns drei Klima-Pionier-Projekte...

  • 18.12.19
Lokales
Regionsleiter Industrieviertel der Energie- und Umweltagentur NÖ Gerald Stradner, Bürgermeister David Berl, GfGR Robert Merker, Umweltgemeinderat GfGR Andreas Weiß, Energiebeauftragter Norbert Schiffner, Energiebeauftragte Silvia Rasztovich

Gemeindeserie Mödling
Gemeinden schauen auf die Umwelt

BEZIRK MÖDLING. Wir leben in Zeiten des Klimanotstands, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir auch vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns einige der Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. Sparen beim Licht In Wiener Neudorf setzt man bei der Straßenbeleuchtung voll auf...

  • 17.12.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Wurmetzberger auf den Kaumberger Grundstücken.
2 Bilder

Meine Gemeinde im Check
Lilienfelds Gemeinden schützen das Klima

BEZIRK LILIENFELD. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. Sonnenenergie nutzen In Kaumberg wurde das Siedlungsprojekt "Sonnenhang" ins Leben...

  • 17.12.19
Lokales
E-Car-Saring und Solar-Energie aus Warth.
2 Bilder

Bezirk Neunkirchen
Die Klima-Pioniere im Bezirk Neunkirchen

BEZIRK NEUNKIRCHEN (er). Umso wichtiger ist es, dass wir mit Rohstoffen sparsamer umgehen, auf erneuerbare Energien setzen und unser Land klimaneutraler machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Sonnenkraftwerk Ternitz Seit 2013 wurden in der Stadtgemeinde Ternitz gemeinsam mit dem Partner 10hoch4 4500...

  • 17.12.19
Lokales
2 Bilder

MEINE GEMEINDE IM CHECK
Die Klima-Pioniere im Bezirk Tulln

Teil sieben unserer Gemeindeserie: Die Bezirksblätter widmen sich dem Thema Ökologie. BEZIRK TULLN (bs). Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns  Klima-Pioniere im Bezirk genauer...

  • 17.12.19
  •  1
Lokales
PV-Anlage beim Brunnen in Rodingersdorf
2 Bilder

Meine Gemeinde im Check
Drei Horner Klima-Pioniere

Viele Gemeinden setzen sich dafür ein, unser Land klimaneutraler zu machen. BEZIRK HORN. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer...

  • 17.12.19
  •  1
Lokales
Sauberen Strom tanken- beim Gemeindeamt in Kapelln: Christian Korn-theuer, Johanna Mikl-Leitner, Franz Rödl und Petra Thoma.

Gemeindecheck Teil sieben, St. Pölten Bezirk
Das tun wir für unser Klima

Im siebten Teil unseres großen Gemeindechecks widmen wir uns den Themen Ökologie und Umweltschutz. BEZIRK ST.PÖLTEN. Wir leben in Zeiten des "Klimanotstands". Darum müssen wir vor der Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. Saubere Wasserkraft Seit Ende 2017 ist das Wasserkraftwerk in der e5-Gemeinde Kirchberg in Betrieb. Mit...

  • 16.12.19
Lokales
Bauamtsleiter Thomas Lichtenschopf und Stadtrat Herbert Hörmann bei der Besichtigung des Niederflurelektrobusses.
2 Bilder

Mein Bezirk, meine Gemeinde
Nahversorger und E-Autos im Bezirk Scheibbs

Ambitionierte, innovative und vor allem umweltfreundliche Projekte lassen sich im ganzen Bezirk finden. BEZIRK SCHEIBBS. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier sehr beherzt zu Werke. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk Scheibbs genauer angesehen. Eines dieser Projekte lässt sich in...

  • 16.12.19
Lokales

Gemeinde-Serie
Ökologie, Umwelt und die Rettung des Klimas

Ökologie, Umwelt und Klimanotstand sind Worte die wir in letzter Zeit immer wieder zu hören bekommen. Doch wie sieht es dabei in unserem Bezirk aus?  BEZIRK GÄNSERNDORF. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus....

  • 16.12.19
Lokales
Baden ist wieder einmal Vorreiter in der E-Mobilität.
3 Bilder

Gemeindecheck Bezirk Baden
Projekte für den Umweltschutz

Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. BEZIRK BADEN (mec). Die erste E-Pritsche (e-NV200 umgebaut mit Unterstützung der Firma Nissan Czaker) NÖs wurde als Transportfahrzeug im Stadtgarten in Betrieb genommen. Die e5-Gemeinde Baden ersetzt nun konsequent...

  • 16.12.19
Lokales
Das Solartaxi Heidenreichstein ist eine Erfolgsgeschichte.
2 Bilder

Gemeindeserie
Was Gemeinden im Bezirk Gmünd für unsere Umwelt tun

Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. BEZIRK GMÜND. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. Die Photovoltaik-Bürgerbeteiligung in der e5-Gemeinde Großschönau läuft seit 2017. Die...

  • 16.12.19
  •  1
  •  2
Lokales
Pv-Anlagen am Ertler Schuldach: Umweltgemeinderat Manfred Kalkgruber und Bürgermeister Josef Forster

Amstetten
Das sind die Klimapioniere im Bezirk

Grüne Schulen, Nahwärme und Photovoltaik: So leisten die Gemeinden ihren Beitrag zum Klimaschutz. BEZIRK AMSTETTEN. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klimapioniere im Bezirk genauer...

  • 16.12.19
  •  1
Lokales
Bürgermeister Martin Leonhardsberger und Landeshauptfrau-Stellvertreter Stephan Pernkopf

Der große NÖ Gemeindecheck
Klima-Pioniere aus dem Bezirk Melk

Drei Vorzeigeprojekte zeigen ganz klar den Umweltgedanken der Melker Gemeinden. BEZIRK MELK. Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden Melks gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. „Die...

  • 16.12.19
Lokales
3 Bilder

Gemeindeserie Teil 7: Natur, Umwelt, Ökologie
Der Bezirk Hollabrunn setzt auf Klimapioniere

Wir leben in Zeiten des „Klimanotstands“, wie ihn etwa das EU-Parlament vor Kurzem beschlossen hat. BEZIRK HOLLABRUNN (ag). Umso wichtiger ist es, dass wir vor unserer Haustür Akzente setzen, um mit Rohstoffen sparsamer umzugehen, auf erneuerbare Energien zu setzen und unser Land klimaneutraler zu machen. Viele Gemeinden gehen hier beherzt voraus. Wir haben uns drei Klima-Pioniere im Bezirk genauer angesehen. Sonne statt FeuerDie Marktgemeinde Hadres setzte mit Hilfe der Feuerwehr und...

  • 16.12.19
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.