Kreativbewerb: Stimmen Sie ab!
Frauen-Power pur im Korneuburger Rathaus

11Bilder

Letztes Jahr machte er Pause, heuer findet der Korneuburger Frauentag wieder am 1. März 2020 statt.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. Die Vorbereitungen für den Korneuburger Frauentag am 1. März im Korneuburger Rathaus laufen auf Hochtouren. Barbara Busch, Helene Fuchs-Moser, Patrizia Kunst-Genner, Dagmar Minarik, Sabine Pausch, Elke Setik und Monika Schmied tüfteln an den finalen Details. So werden auch diesmal Unternehmerinnen aus der ganzen Region sich und ihre Angebote unter anderem in den Bereichen Familie, Beauty, Wellness, Gesundheit, Leben und Fashion präsentieren. Zudem laden interessante Vorträge und Workshops zum Zuhören und Mitmachen ein. Auch für das leibliche Wohl ist bestens gesorgt.

Preise für Kreativität

Wurde bei den ersten beiden Frauentagen die "Helfende Fee" Korneuburgs gekürt, so hat man diesmal die Schulen der Stadt zum Kreativwettbewerb eingeladen. Dabei galt es, sich mit dem Thema "Die Frau im Jahr 2020" künstlerisch auseinander zu setzen.
Schülerinnen und Schüler aus zwei Schulen – Sport-Kreativ-Mittelschule und Polytechnische Schule – haben ihrer Kreativität freien Lauf gelassen und insgesamt zehn Kunstwerke geschaffen (siehe unten). Pro Schule wird nun jeweils ein erster, zweiter und dritter Platz gekürt – mit Ihrer Hilfe: Stimmen Sie online, per Mail, Anruf oder Post für eines der Bilder ab!
Die Gewinnerinnen und Gewinner werden dann direkt am Frauentag um 16 Uhr im Korneuburger Rathaus geehrt und ausgezeichnet.

Das sind die Kunstwerke

1. "Zerrissen" von Sanela Holzer und Nadine Widowitz (Poly Korneuburg)

"Sie versteckt ihr wahres Gesicht hinter einer Fassade. Dieses Gesicht, ihr richtiges Ich, darf niemand sehen. Sie muss sich anpassen, biegen und brechen, damit sie dem Bild der Gesellschaft entspricht. Sie ist zerrissen, innen als auch außen. Wie soll sie sie selbst sein, wenn ihr selbst nicht es selbst sein darf?"

1 – "Zerrissen" von Sanela Holzer und Nadine Widowitz
  • 1 – "Zerrissen" von Sanela Holzer und Nadine Widowitz
  • Foto: Holzer/Widowitz
  • hochgeladen von Sandra Schütz

2."Selbstvertrauen" von Tülin Koca (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"Es ist eine Frau, die Selbstvertrauen hat und sich nicht unter kriegen lässt. Frauen, die Selbstvertrauen haben, schaffen viel im Leben!"

2 – "Selbstvertrauen" von Tülin Koca
  • 2 – "Selbstvertrauen" von Tülin Koca
  • Foto: Koca
  • hochgeladen von Sandra Schütz

3."A Women’s Power" von Laura Mathea Lai (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"Es geht um eine Frau, die sich entscheidet, gegen Mobbing vorzugehen und selbst Liebe erfährt."

3 – "A Women’s Power" von Laura Mathea Lai
  • 3 – "A Women’s Power" von Laura Mathea Lai
  • Foto: Lai
  • hochgeladen von Sandra Schütz

4. "Teenager kämpft für die Welt" von Synthia Medlen (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"Greta Thunberg, eine junge Frau, die die Welt wunderschön und leuchtend in der Zukunft sieht und darum kämpft, dass sie nicht zerstört wird."

4 – "Teenager kämpft für die Welt" von Synthia Medlen
  • 4 – "Teenager kämpft für die Welt" von Synthia Medlen
  • Foto: Medlen
  • hochgeladen von Sandra Schütz

5. "Die Zeit rennt" von Moritz Popp (Poly Korneuburg)

"Frauen dürfen arbeiten! Sie dürfen sogar die gleichen Berufe wie die Männer ergreifen. Was sie dafür tun müssen? Nichts. Nun ja, nicht nichts. Sie müssen sich nur ein wenig verändern. Also eigentlich müssen sie sich schon sehr verändern. Aber hey, sie dürfen die gleichen Berufe wie die Männer ergreifen. Aber bitte, neben bei sollten sie schon eine Familie gründen, möglichst bald. Denn wie wir wissen, die Zeit rennt. Lange geht das nicht."

5 – "Die Zeit rennt" von Moritz Popp
  • 5 – "Die Zeit rennt" von Moritz Popp
  • Foto: Popp
  • hochgeladen von Sandra Schütz

6. "Erste Frauen" von Nicole Izabela Rog´oz-Kielczyk (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"In dieser Zeichnung geht es um Frauen, die zu deren zeit in einem Areitsfeld, das eigentlich nur für Männer gedacht war, ’Die Ersten’ darin waren."

6 – "Erste Frauen" von Nicole Izabela Rogóz-Kielczyk
  • 6 – "Erste Frauen" von Nicole Izabela Rogóz-Kielczyk
  • Foto: Rogóz-Kielczyk
  • hochgeladen von Sandra Schütz

7. "Greta Thunberg" von Denise Stawarz (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"Greta Thunberg, ein Teenager, der sich für das Klima einsetzt und für seine Verbesserung etwas unternimmt und dafür kämpft."

7 – "Greta Thunberg" von Denise Stawarz
  • 7 – "Greta Thunberg" von Denise Stawarz
  • Foto: Stawarz
  • hochgeladen von Sandra Schütz

8. "Tierliebe" von Nadine Strobl (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"Die Tierliebe zwischen der Frau und dem Tier und den Schutz für die Tiere."

8 – "Tierliebe" von Nadine Strobl
  • 8 – "Tierliebe" von Nadine Strobl
  • Foto: Strobl
  • hochgeladen von Sandra Schütz

9. "Entscheidung" von Nadine Widowitz (Poly Korneuburg)

"Frauen werden gezwungen, dass sie sich entscheiden. Sie haben nicht den Luxus, den die Männer haben. Die Männer brauchen nicht zu wählen. Sie werden nicht hinterfragt, wenn sie sich zwischen Familie und Beruf entscheiden. Nein, sie werden sogar gefeiert, wenn sie neben dem Job Zeit mit der Familie verbringen. Die Frauen hingegen, nein, die werden nicht gefeiert. Dieses Bild symbolisiert daher den Spagat zwischen Berufsleben, Familie und dem Selbstbild der Frau."

9 – "Entscheidung" von Nadine Widowitz
  • 9 – "Entscheidung" von Nadine Widowitz
  • Foto: Widowitz
  • hochgeladen von Sandra Schütz

10. "Princesses don’t cry" von Natalie Ellen Ziehensack (Sport-Mittelschule Korneuburg)

"In jeder Frau und in jedem Mädchen steckt eine Prinzessin, auch wen nes an manchen Tagen nicht so besonders gut läuft. Nimm all deine nMut zusammen. Glaube an dich und an das, was du erreichen möchtest. Denke daran, niemals aufzugeben. Es wird jemand für dich da sein, der dich verstehen kann."

10 – "Princesses don‘t cry" von Ellen Ziehensack
  • 10 – "Princesses don‘t cry" von Ellen Ziehensack
  • Foto: Ziehensack
  • hochgeladen von Sandra Schütz

 

So kann man abstimmen

Es gibt verschiedenste Möglichkeiten, um für eines der Bilder abstimmen zu können.

  • Zum einen ist dies hier möglich: Nummer des Kunstwerkes oder Künstlers in den Kommentaren hinterlassen. Aber Achtung: Um dies tun zu können, müssen Sie registrierter Nutzer sein.
  • Abstimmen per Mail: korneuburg@bezirksblaetter.at, Kennwort "Frauentag", bitte Nummer des Kunstwerkes angeben.
  • Abstimmen per Anruf: 02262/73080
  • Abstimmen per Post: Bezirksblätter Korneuburg, Schaumannstraße 22/1/4, 2100 Korneuburg. Kennwort "Frauentag", bitte Nummer des Kunstwerkes angeben.

Teilnahmeschluss: 23. Februar 2020

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

9 folgen diesem Profil

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!



4 Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Wirtschaft

Corona-Krise gemeinsam meistern
Hilfe vor Ort mit dem österreichweiten Netzwerk #schautaufeinander

In Ausnahmesituationen wie diesen stehen die Menschen zusammen und helfen sich gegenseitig. Die Regionalmedien unterstützen dies in allen Bundesländern und Bezirken Österreichs mit dem Netzwerk #schautaufeinander. Hier könnt Ihr Dienste suchen oder anbieten, die uns gemeinsam durch diese Krisenzeiten helfen. Du suchst jemanden, der/die notwendige Lebensmittel nach Hause liefert? Du willst dich in deiner Nachbarschaft nützlich machen, oder gibst online Nachhilfe? Dann poste doch deinen...

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen