Großmugl führt Sie zu den Sternen

Die Sternenweg-Infotafeln liegen schon im Büro von Bürgermeister Karl Lehner. Sie werden erst bei der Eröffnung enthüllt.
  • Die Sternenweg-Infotafeln liegen schon im Büro von Bürgermeister Karl Lehner. Sie werden erst bei der Eröffnung enthüllt.
  • hochgeladen von Sandra Schütz

GROSSMUGL (sz). Großmugl greift nach den Sternen. So ist man nicht nur bemüht, die "Sternenlichtoase" – die ungetrübte Sicht vom Leeberg aus in den Himmel – als UNESCO Weltkulturerbe schützen zu lassen, auch den Bürgerinnen und Bürgern wird nun die Reise in die Milchstraße mit dem "Sternenweg Großmugl" ermöglicht.

Die Reise beginnt

Der Verlauf des Sternenweges folgt dem Weg, der bereits bisher bei astronomischen Veranstaltungen genutzt wurde und führt vom Gasthaus Schillinger bis zur Sternenrast auf dem Leeberg. Einfach den Sternen am Boden folgen – zudem bieten neun Tafeln interessante Informationen und regen in der Nacht auch zu eigenen Himmelsbeobachtungen an. Wer mit dem Smartphone unterwegs ist, kann mittels QR-Code auch den jeweils zweiminütigen Erzählungen von Profi-Astronom Günther Wuchterl lauschen.
Der Sternenweg wird im Ortsgebiet zusätzlich durch auf den Boden aufgemalte Sterne markiert.

project nightflight

Das Konzept des Großmugler Sternenweges wurde von project nightflight entworfen, einem gemeinnützigen Verein, der sich dem Schutz des Sternenhimmels verschrieben hat und besteht aus erfahrenen und international aktiven Astrofotografen und Amateurastronomen.

Nach den Sternen greifen

Eröffnet wird der "Sternenweg Großmugl" am Samstag, den 24. Mai 2014. Los geht es um 20:00 Uhr bei der ersten Station am Parkplatz des Gasthauses Schillinger.

Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.Was brennt dir unter den Fingernägeln? Nutz die Chance und stell genau deine Frage persönlich Johanna Mikl-Leitner.
Video 3

Bezirksblätter Regionsgespräche
Gesucht: Deine Frage an Johanna Mikl-Leitner!

Hat Johanna Mikl-Leitner Sebastian Kurz überredet zurückzutreten? Wieviel Geld fließt in die ländlichen Gemeinden? Und können wir uns den ökologischen Wandel überhaupt leisten? NIEDERÖSTERREICH. Egal, welche Frage dir unter den Nägeln brennt, die BEZIRKSBLÄTTER sorgen dafür, dass du Antworten bekommst. Und zwar direkt  von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner. Näher dran - Sondersendung zu den RegionsgesprächenChefredakteur Christian Trinkl erklärt in der Näher dran-Sendung vom 12. Oktober...

Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen