MIFO 2019
Mineralien- und Fossilienausstellung in Korneuburg

Mineralien der k.u.k. Monarchie stehen heuer bei der MIFO im Mittelpunkt.
  • Mineralien der k.u.k. Monarchie stehen heuer bei der MIFO im Mittelpunkt.
  • Foto: Verein der Freudne der Mineralien und Fossilien
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Die "Freunde der Mineralien und Fossilien" veranstalten am 16. und 17. November 2019 ihr jährliche Ausstellung – die MIFO 2019.

BEZIRK | STADT KORNEUBURG. 2019 ist dabei ein ganz besonderes Jahr, findet die MIFO doch zum 40. Mal statt. Und da haben die Veranstalter natürlich eine attraktive Sonderschau vorbereitet und zwar zum Thema "Mineralien de Monarchie".

Die Idee zu diesem Sonderschau-Thema entstand letztes Jahr anlässlich des Jubiläums "100 Jahre Republik Österreich". Am 31. Oktober 1918 zerfiel die österreichisch-ungarische Doppelmonarchie und die Republik Österreich entstand. Zudem Vielvölkerstaat gehörten die Länder Österreich, Ungarn, Tschechien, Slowakei, Kroatien und Bosnien/Herzegowina sowie Teile von Rumänien (Siebenbürgen, Banat) Montenegro (Küstengebiet), Polen (Westgalizien), Ukraine (Ostgalizien und Nordbukowina), Italien (Trentino-Südtirol und teile von Friaul-Julisch Venetien) sowie Serbien (Vojvodina).

Mineralien der Monarchie

In der heurigen Sonderschau wird nicht – wie bisher – ein bestimmtes Mineral in all seinen Erscheinungsformen vorgestellt, sondern es werden die großartigen Mineralien von den bekanntesten Fundgebieten (überwiegend Bergbaugebiete) der k.u.k. Monarchie gezeigt. Darunter etwa attraktive Exponate, wie Antimonit, Pyrit und Rhodochrosit aus dem Bergbaugebiet "Baja Mare" (RO), große Baryte von "Schemnitz" und die schönsten Edelopale Europas von "Dubnik" (SK), gediegenes Kupfer und herrliche Cupritkristalle  von "Rudabanya" (HU), einmalige Steinsalzwürfel von der Salzlagerstätte "Wieliczka" (PL) und aus Österreich tiefschwarzer Epidot (Knappwand, Untersulzbachtal) und Smaragd (Habachtal, Salzburg), schneeweiße Eisenblüte (Aragonit) vom Erzberg (Steiermark) und einmalige Wulfenite von Bleiberg (Kärnten).

Kristall-Café und Mikroskope

Umrahmt wird die Sonderschau von verschiedenen, teilweise historischen Karten der Monarchie und weiteren Informationen zum Sonderschau-Thema. Das beliebte Schülerquiz findet auch wieder statt, bei dem attraktive Preise zu gewinnen sind. Auch eine Filmvorführung gibt es heuer. Gezeigt wird ein Werk von Fritz Scherzer zum Thema "Vereinsexkursion Scheffau/Pongau mit Goldwaschen in der Salzach". Bei den zahlreichen Ausstellern sind nicht nur prächtige Mineralien, sondern auch viele attraktive Fossilien zu sehen, die teilweise auch gekauft werden können. Stereomikroskope am Optikerstand, die beliebte Besuchertombola und viel Information runden das bunte Programm ab.
Auch das Kristall-Café mit den guten Produkten der Bäckerei Reiter gibt es wieder bei der MIFO. Dort können sich dann alle Besucher mit Getränken und kleinen Speisen im Haus stärken.

Die Ausstellung MIFO 2019 findet im schönen Korneuburger Stadtsaal am 16. und 17. November, jeweils von 10 - 17 Uhr, statt.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil
Die wichtigsten Nachrichten per Push Mitteilung direkt aufs Handy! Jetzt für Deinen Bezirk anmelden!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.