Korneuburgerin bei NASA-Stipendium
Nächster Halt: Cape Canaveral

Katharina Haider schnappte sich NASA-Stipendium.
5Bilder
  • Katharina Haider schnappte sich NASA-Stipendium.
  • Foto: Aexa Aerospace
  • hochgeladen von Sandra Schütz

Mexikanische Weltraum-Agentur schickt erstmals Österreicherin zu internationalem NASA-Stipendium.

BEZIRK KORNEUBURG | FLORIDA. "Es war einfach großartig. Das werde ich mein Leben lang nicht mehr vergessen", ist Katharina Haider immer noch ganz aufgeregt. Und das zu Recht, schnappte sich die 17-jährige Korneuburgerin doch als erste Österreicherin überhaupt einen Platz für das internationale NASA-Stipendium, das die mexikanische Weltraum-Agentur Aexa Aerospace an Mädchen in sogenannten MINT-Fächern – Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik – vergab.
Wissensgebiete, die die AHS-Schülerin schon immer interessierten, besucht sie doch auch den "Science-Zweig" in der Korneuburger Schule. Bereits zweimal hat sie an der Begabtenakademie des Landes NÖ teilgenommen, sich in Biologie, Molekularbiologie und Biomedizin vertieft. Als sie das im Internet ausgeschriebene Stipendium entdeckte, zögerte sie nicht lange und bewarb sich, im April kam dann die Zusage für "STEM x GIRLS". Und so ging es von Korneuburg ins Kennedy Space Center in Cape Canaveral (Florida).

Eroberung des Mondes

Gemeinsam mit 13 Teilnehmerinnen aus der ganzen Welt – Mexiko, Ecuador, Brasilien, Schweden und Italien – verbrachte Katharina Haider eine Woche lang beim IASP (International Air and Space Program). Neben einem Trainingsbesuch im Kennedy Space Center, galt es auch ein Projekt zum Thema "Future settlements on the moon" zu entwickeln. Wie man sich also künftig auf dem Mond niederlassen könnte, mussten die Mädchen erarbeiten und die Ergebnisse anschließend vor einer Jury präsentieren. Gearbeitet wurde, unter professioneller Hilfestellung, in Teams. Das Gewinnerprojekt wird schließlich, als Prototyp, zur MISSE (Materials International Space Station Experiment) geschickt und an der ISS getestet.

Wie riecht es auf der ISS?

Es war eine intensive Woche, in Florida. "Meist war erst nach Mitternacht Schluss, so viel haben wir erlebt und gearbeitet", erzählt Katharina. Ausdauer, Kreativität, Experimentierfreudigkeit und intensives Arbeiten – all das war gefragt. Es durchzuhalten war überhaupt kein Problem, denn wann kann man schon einmal einen Raketenstart zur ISS live miterleben, mit Astronaut John B. Herrington über die Internationale Raumstation plaudern und die Schwerelosigkeit in einem Windkanal am eigenen Körper spüren. Und selbstverständlich durfte auch ein Flug über Florida nicht fehlen.

Eine goldene Zukunft

Die ist Katharina Haider, die derzeit die 7. Klasse besucht, so gut wie sicher. "Nach der Matura will ich mich noch näher mit den Naturwissenschaften befassen, auf jeden Fall ein Studium im Science-Bereich machen", verrät die Korneuburgerin ihre Pläne. Und wer weiß, vielleicht führt sie ja ihr Weg zurück zur NASA.

Autor:

Sandra Schütz aus Korneuburg

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

6 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag einbetten

Abbrechen

Schnappschuss einbetten

Abbrechen

Veranstaltung einbetten

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.