Großrußbach investiert in Zukunft

Bürgermeister Josef Zimmermann zeigt, wo künftig in Großrußbach gewohnt werden kann.
  • Bürgermeister Josef Zimmermann zeigt, wo künftig in Großrußbach gewohnt werden kann.
  • hochgeladen von Sandra Schütz

"Momentan gibt es kein Wohnungsangebot in unserer Gemeinde", erklärt Bürgermeister Josef Zimmermann. Wer eine eigene Wohnung haben will, kann diese nur in einer anderen Gemeinde suchen. Für den Ortschef eine untragbare Situation. "Großrußbach ist eine der Wachstumsgemeinden im Bezirk. Wir müssen verhindern, dass die jungen Gemeindebürger und jungen Familien einfach abwandern."


Neue Wohnungen


Einen ersten Schritt in der Lösung des Großrußbacher Wohnraum-Problems geht die Gemeinde nun mit dem Kauf des ehemaligen Gasthauses Eckelhart. In diesem soll nicht nur der Hort, der derzeit in den Räumlichkeiten der Volksschule untergebracht ist, großzügigen Platz finden, sondern auch vier bis fünf Wohnungen im Obergeschoss von etwa 50 bis 70 m² Größe.
Auch das kleine, etwa 70 m² große Haus, das auf dieser Liegenschaft steht, soll vermietet werden.
In etwa neun bis zehn Monaten sollen Umbau und Sanierung fertig sein.
Wer Interesse an den Wohnungen hat, kann sich bereits jetzt am Gemeindeamt, Tel. 02263/6668, melden.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen