Beachtlicher Erfolg für Gesundheitshaus-Team

Das Führungs-Trio des Gesundheitshauses: Andreas Dabsch (Medizin), Claudia Ernstberger (Organisation) und Reinhard Mammerler (Wirtschaft).
  • Das Führungs-Trio des Gesundheitshauses: Andreas Dabsch (Medizin), Claudia Ernstberger (Organisation) und Reinhard Mammerler (Wirtschaft).
  • Foto: Knogler
  • hochgeladen von Sandra Schütz

KORNEUBURG (km). Jetzt platzt die 86 Quadratmeter große Gemeinschaftsordination aus allen Nähten und das Gesundheitshaus übersiedelt in doppelt so große Räumlichkeiten am Korneuburger Hauptplatz. Als wesentlichen Grund für den Erfolg nennt GF Claudia Ernstberger die einmalige Zusammensetzung des Teams. „Bei uns sind an die 20 verschiedene Ärzte und Therapeuten fast aller ganzheitlichen Behandlungsformen unter einem Dach zu finden. Besonders aufwendige Fälle werden im Team besprochen.“ Patienten profitieren daher nicht nur vom Wissen des Spezialisten, bei dem sie in Behandlung sind, sondern, falls erforderlich, vom Wissen des ganzen Teams.
Ein weiterer Grund für den Erfolg des Gesundheitshauses ist die Einstellung der Patienten zur Gesundheit. Nach Aussage der Geschäftsleitung sind immer mehr Menschen bereit, etwas dafür zu tun, um gesund zu bleiben und – falls sie krank werden, bevorzugen sie ganzheitliche, sanfte Heil-Methoden. In den vier Jahren seit Bestehen des Gesundheitshauses wurden über 1.700 Patienten betreut, ein großer Teil davon gehört inzwischen zu den Stamm-Patienten. Dass das Konzept auch wirtschaftlich ein Erfolg ist, zeigt die Wertschöpfung von mehr als 10.000 Euro pro Monat, die durch alle im Team Beschäftigten erbracht wird.
Mit der Übersiedlung in größere Räume, eine Investition von rund 50.000 Euro, wird auch die Geschäftsleitung umgestellt und in drei Sektoren, einem ärztlichen, einem wirtschaftlichen und einer organisatorischen LeiterIn, aufgeteilt Weiters ist die Zusammenarbeit mit Firmen und anderen gesundheitlichen Einrichtungen geplant. Zusätzlich wird das Team durch neue Ärzte und Therapeuten, vor allem einer Kinderärztin, einer zweiten Allgemein-Medizinerin mit Homöopathie-Schwerpunkt, aufgestockt. Neu im Angebot ist auch die, vom Land geförderte, Familien-Mediation.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Weitere Beiträge aus dem Bundesland

Moderator und Bezirksblätter-Chefredakteur Christian Trinkl im Gespräch mit Franz Tatzber.
Video 18

120 Sekunden-Finale
"Alpenwurm", der Kleinstkomposter, ist Niederösterreichs beste Geschäftsidee 2020

Die besten Ideen aus dem Homeoffice: Das war das große 120 Sekunden- Wohnzimmer-Finale. NÖ. Eine "Schule" für Senioren, gesunde Schreibtischsessel, Fruchtsaft im Kleinformat, rollende Hochbeete und eine App, die Mathematik bei der Quadratwurzel packt. Beim großen Online-Finale von „120 Sekunden – die niederösterreichische Geschäftsidee” pitchten zehn Kandidaten-Teams um Preise im Wert von über 50.000 Euro. 120 Sekunden – eine Aktion der Bezirksblätter Niederösterreich mit Unterstützung von riz...

Aktuell

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen