Ein Trockengraben rund um die Burg

Ein Halsgraben ist künstlich angelegt und umschließt die Burg nicht vollständig.

Schloss Drosendorf liegt am südöstlichen Rand der Burgstadt. Die Stadtbefestigung umschließt auch die ehemalige Burg, die ein wichtiges Element der Verteidigung der Südseite war. Wegen des benachbarten Horner Tores weist die hier besonders starke Stadtmauer in diesem Bereich zwingerartige Verstärkungen mit massiven Rundbastionen auf. Das Schloss liegt auf einer erhöhten Terrasse und war bergseitig durch einen tiefen Halsgraben gesichert, über den eine Steinbrücke führt. Die Bausubstanz geht zum Teil noch auf das späte 12. Jahrhundert zurück, doch sind für das heutige Aussehen des Schlosses vor allem die Neubauten des 16. Jahrhunderts verantwortlich, worauf ein mit 1548 bezeichneter Wappenstein der Mrakesch am Südflügel hinweist.

Autor:

Simone Göls aus Krems

following

Du möchtest diesem Profil folgen?

Verpasse nicht die neuesten Inhalte von diesem Profil: Melde Dich an, um neuen Inhalten von Profilen und Bezirken in Deinem persönlichen Feed zu folgen.

2 folgen diesem Profil

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!

Kommentare

online discussion

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.